wissen was nein "bedeutet"

juliaundthomas
juliaundthomas
10.03.2010 | 13 Antworten
hallo, ne frage: meine tochter ist fast 14 mon., versteht sie schon was das wort nein bedeutet weil wenn sie was tut was sie nicht darf dann dann sag ich nein in einem etwas anderen ton dann schaut sie mich an und macht es trotzdem, ich tu sie dann weg und sag nein das darf man nicht und sie fängt an zu weinen usw. wie halt kinder sind. wie soll ich mich denn verhalten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
teil 2
sie hat es ohne viel stress gelernt. aus diesem grund würde ich es immer wieder so machen und ich verzichte gerne ca 1 jahr auf deko. aber das muß ja jeder selber wissen.
florabini
florabini | 10.03.2010
12 Antwort
elena
natürlich hast du recht.ein kind muß grenzen lernen, das sehe ich auch so.für mich fängt die erziehung auch schon früh an.mein großer ist heute fast 15 jahre, von daher habe ich schon ein wenig erfahrung was die erziehung angeht.gerade in der pupertät merkt man, was man richtig oder falsch gemacht hat. trotz allem bin ich der meinung das jedes kind anders ist und auch anders erzogen werden muß.der beruf erzieherin und mutter sein, sind für mich zwei paar schuhe. sicher hast du recht das jedes kind ein NEIN lernen kann.meine kinder sind halt sehr neugierig und wollen alles wissen.ich hätte nicht die nerven gehabt, ständig schimpfend hinter meinem kind zu stehen.ich habe alles weggeräumt und war glücklich damit.es gibt ja in einer wohnung immer noch genug dinge die kleine kinder nicht dürfen und wo sie ein nein lernen. in meinen augen soll sich ein kind in der eigenen wohnung wohlfühlen und sich auch bewegen dürfen. meine kleine ist fast 2 jahre, ich kann überall mit ihr hingehen,
florabini
florabini | 10.03.2010
11 Antwort
Sie
testet. Das ist bei meiner Tochter 15 Mon. auch so. Hanna schmeißt sich dann auch manchmal auf den Boden, wenn sie ein 'nein' hört. Ich wollte schon immer mal wissen woher die Kinder das haben und jetzt weiß ich, dass es wohl schon immer bei denen drin ist. ^^ Einfach konsequent bei deiner Meinung bleiben auch wenn deine Tochter es 10mal am Tag ausprobiert. Außerdem sollte man dem Papa, der Oma oder der Freundin auch sagen wo man 'nein' sagt, damit das Kind nicht irritiert wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
10 Antwort
Das nein kennst sie
nur das warum noch nicht...das sie immer wieder das nein ignoriert ist normal...das machen die Zwerge noch lange LG
Maxi2506
Maxi2506 | 10.03.2010
9 Antwort
@florabini
natürlich ist jedes Kind anders und glaub nicht dass meine beim ersten mal gecheckt hat was ich nun will. Das ist alles ein lernprozess und eine Sache des Durchhaltevermögens, gehe ich immer und immer wieder hin und verbiete es, dann lernt das Kind dies. Und das ist unabhägig vom Individuum. Ich bin Erziehrin und habe mit schwerbehinderten und schwererziehbaren Kindern gearbeitet und glaub mir wir hatten arge "klopper" darunter, ich würde behaupten dass JEDES Kind durch einen strukturierten klaren Ablauf, durch Regeln und Grenzen erlernen kann was es darf und was nicht! Ich mein wie einfach könnnte man es sich machen wenn man einfach sagt "jedes kind ist anders, und meins ist nicht in der lage grenzen zu akzeptieren und regeln zu befolgen" und ein "nein" ist eine Grenze wie auch eine Regel!!!
elena1702
elena1702 | 10.03.2010
8 Antwort
@evil-bunny
ja genau so sehe ich das auch, immer dran bleiben. Ich hab bei uns im Wohnzimmer eine große mal Tränen. Sie hat es zwei mal geschaft meine geliebten Planze etwas anzutun, aber heute weiss sie dass ich dann sauer und traurig bin und sie versucht es erst gar nicht mehr.
elena1702
elena1702 | 10.03.2010
7 Antwort
elena1702
dann hast du glück gehabt.jedes kind ist da aber anders.der sohn meiner freundin hat das auch akzeptiert, sie mußte ein paar mal nein sagen und gut wars.viele dinge interessieren ihn auch nicht.meine beiden kinder waren sehr neugierig und wollten alles wissen.ich konnte da 100 mal nein sagen. jedes kind ist anders.....
florabini
florabini | 10.03.2010
6 Antwort
@elena1702
im punkt nein sagen hast recht, das ist einzig und allein erziehung, und zwar konsequente gut, jetzt grad am anfang muss ich es schon öfter mal sagen, aber es geht...und grad der dvd player wird jeeeden tag aufs neue angesteuert *gg* sag ich halt jeden tag nein, er dreht sich dann aber gleich in eine andere richtung und lässts..manchmal schaut er mich noch mal prüfend an ob ichs auch ernst mein, aber spätestens dann wird sich gedreht und der hund überfallen, hihi ne, ich denk wirklich immer wieder versuchen und früh anfangen, und auf geheule geh ich gar nicht groß ein, ich bin zwar eine absolute "schreien lass" gegnerin, aber das ist ja "nur" bockiges gemotze, wenn dann mal geweint wird...wenn ich da viel drauf reagiere weiß der kleine mann ja gleich wie er mich rumbekommt...nene :D... ich red dann halt normal mit ihm, sag ihm das ist nichts für dich, schau mal da drüben oder so, geh aber dann auch nicht hin ich glaub du verstehst was ich mein :D
evil-bunny
evil-bunny | 10.03.2010
5 Antwort
@evil-bunny
das sehe ich genau so, so früh wie es geht damit beginnen. Ich zB liebe dekoratives in meiner Wohnung, alle haben mir gesagt "wenn dein Kind anfängt zu krabbeln musst du hier aber echt viel wegstellen" gar nichts habe ich weggestellt, Kinder können sehr wohl lernen was sie dürfen und was nicht. Zudem kann man ja auch nicht erwarten dass wenn man wo zu besuch ist, dass dort alles auf die schränke gestellt wird nur weil man das eigene Kind nicht erzieht und für mich ist das Erziehung pur!
elena1702
elena1702 | 10.03.2010
4 Antwort
hi
also meine Tochter ist fast 15 Monate alt und ich denke schon, dass sie weiß, was Nein bedeutet. Wenn ich es zu ihr sage, ist es mal so, mal so. Wenn sie einfach irgendwo nicht dran soll und ich Nein sage, dann reagiert sie meistens darauf, also lässt es dann, manchmal versucht sie es aber trotzdem. Wenn sie aber z.b. irgendwo dran will, wo es gefährlich ist sage ich das Nein noch bestimmter und fester und schaue sie direkt an und hocke mich direkt vor sie, dann fängt sie fast immer an zu weinen und "schmeißt" sich förmlich in meine Arme! Also von daher, denke ich schon, dass sie weiß, dass sie etwas nicht soll, wenn man Nein sagt. lg
sandrav83
sandrav83 | 10.03.2010
3 Antwort
wann
hast du denn mit dem "nein" sagen angefangen? also verstehen sollte sies schon können.. meiner ist jetzt 8 monate, und ich hab ca. vor nem monat mit nein angefangen, hab auch schon mehrfach gelesen das sies schon früher begreifen würden.. also richtig auf etwas zu reagieren... mein sohn verstehts ganz gut, er lässt es eigentlich immer bleiben und krabbelt halt woanders hin
evil-bunny
evil-bunny | 10.03.2010
2 Antwort
...
Die Mäuse verstehen das schon sehr gut. Bleibe konseqent. Meine Motte, auch so alt, ist auch gerade am testen, hat das auch mal so gemacht u dabei dann auch gelacht. Jetzt hat sie noch ganz andere schöne Dinge auf Lager.Echt anstrengend....
kati3010
kati3010 | 10.03.2010
1 Antwort
hmmm
unsere ist nun 13 monate uns sie weiss genau was "nein" bedeutet und nicht nur nein sondern auch schon viele andere Dinge. Kla hat sie am anfang auch mal geweint oder wird heute noch bockig, aber man muss konsequent sein. Vor allen dingen muss man von anfang an nein sagen . Wenn ich heute zu irgendwas "nein" sage und ihr erkläre wieso z.B. "das gehört dem Opa, nicht Paula" dann schüttelt sie ihren Kopf und geht weiter ^^ Kinder sind intelligenter wie wir manchmal meinen...
elena1702
elena1702 | 10.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading