Baby adoption - ernste Frage

GlitzerFee128
GlitzerFee128
25.08.2020 | 29 Antworten
Hallo Mamis,
Ich habe eine ernst gemeinte Frage daher bitte keine dummen Kommentare die mir hier nicht meine Frage hilfreich beantworten. Meine Freundin wünscht sich ein Baby, hat sich schon informiert aber gibt es eine Möglichkeit ein night leibliches Baby oder Kind auch ohne Adoption bekommen zu können ? Gibt es Mütter die Ihr Kind abgeben möchten ohne es zur adoption freigeben zu müssen bzw ohne lange Wartezeiten beim Amt etc ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist in Deutschland verboten. Man kann nur Kinder adoptieren oder als pflegekind aufnehmen. Das geht nur über adoptionsstellen oder Jugendamt. Das andere wäre Menschenhandel oder leimutterschaft und ist hier in Deutschland verboten und wird mit einer hohen Geldstrafe und manchmal auch mit 1 Jahren Gefängnis bestraft.
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
2 Antwort
Ich dachte schon an adoption aber dass sich eine Mutter finden lässt die ihr Kind abgeben möchte und es dann genau an diese Frau abgibt, dann sparen sich alle die Wochen, Monate und Jahre Wartezeit. Es geht ja auch das man Enkelkinder oder andere Familienmitglieder adoptieren kann oder wenn der Partner ein Kind mitbringt das dauert alles ja auch überhaubt nicht lange. So war das gemeint
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 26.08.2020
3 Antwort
Ach so Das geht trotzdem nur über adoptionsstellen oder Jugendamt, dauert auch bei stiefkind Adoption lange, zwar nur 1 Jahr, aber es geht alles nur über die genannten stellen Wenn z.b Familie a schwanger ist und das Kind an die Freunde Familie b abgeben möchte, müssen sich beide Familien bei der adoptionsstellen vorstellen und das über diesem weg machen Ein anderen weg gibt es nicht, zumindest rein rechtlich
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
4 Antwort
Wenn sich jetzt jemand finden lässt der das Kind an eine bestimmte Person geben möchte dann dauert das mindestens 1 Jahr über die beiden genannten Stellen ust das richtig ? Gibt es hier eventuell Mütter oder kennt jemand jemanden der sein Kind abgeben möchte ich will nicht plump rüber kommen aber es gibt ja wirklich Mütter die das wollen ich weiss nur nicht wo man sie finden kann denn alles andere dauert einfach viel zu lange
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 26.08.2020
5 Antwort
Richtig, letzendlich kann es dennoch länger dauern Das kommt auf die Situation und Gesundheitstests an Das kann man nie genau zu 100% sagen
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
6 Antwort
OK danke für die freundliche Hilfe echt super Umgang hier ???????? Jetzt hab ich noch eine Frage Gibt es hier eventuell Mütter oder kennt jemand jemanden der sein Kind abgeben möchte ich will nicht plump rüber kommen aber es gibt ja wirklich Mütter die das wollen ich weiss nur nicht wo man sie finden kann denn alles andere dauert einfach viel zu lange und so ist es das was ich suche
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 26.08.2020
7 Antwort
Bitte:)
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
8 Antwort
Die Fragezeichen sollten Smilies gewesen sein komisch das sie nicht angezeigt werden
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 26.08.2020
9 Antwort
Man kann hier nur Strich Smileys senden
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
10 Antwort
....eine Adoption / Pflege geht nur über die Behörde ...man braucht ja auch eine Geburtsurkunde vom Kind ...die Daten werden vom Arzt/ Hebamme direkt an das Standesamt vermittelt...dort holt man die Papiere als Eltern auch ab....Leihmutterschaft und Menschenhandel sind verboten .... wenn Du ein Kind möchtest , dann hat man es als Frau immer noch am einfachsten mit einem OneNightStand ...in der Hoffnung schwanger zu werden ......
130608
130608 | 26.08.2020
11 Antwort
für eine Adoption muss sie klare Regeln einhalten, es wird die rechtliche, finanzielle und familiäre Sete abgeklärt, als alleinstehende kann sie nicht adoptieren
eniswiss
eniswiss | 26.08.2020
12 Antwort
@eniswiss Als alleinerziehende kann man adoptieren, es ist nur schwerer
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
13 Antwort
Phoebs ...eigentlich möchte man schon , dass ein Kind in einer Familie aufwächst....als Alleinerziehende hat man es ja auch nicht immer so einfach ...das ist nur Ausnahme...z. B wenn eine Mutter verstirbt und Sie/ Er schon einen engen Kontakt zum Kind hat...ansonsten gibt es klare Regeln ...wie. z. B auch , dass die Mutter innerhalb 6 Wochen die Adoptionsfreigabe wieder rückgängig machen kann ...das haben wir schon bei einigen Paaren mitbekommen ...
130608
130608 | 26.08.2020
14 Antwort
Darum ging es in meinem Kommentar an eniswiss nicht, sondern nur dass das nicht stimmt, das man als alleinerziehende nicht adoptieren darf. Das die Mutter das Kind nach 6 Wochen oder allgemein wieder zurück bekommz ist selten und meistens nur bei ner halben offenen und offenen Adoption so, passiert sehr selten
Phoebs
Phoebs | 26.08.2020
15 Antwort
für eine Adoption muss sie klare Regeln einhalten, es wird die rechtliche, finanzielle und familiäre Sete abgeklärt, als alleinstehende kann sie nicht adoptieren
eniswiss
eniswiss | 27.08.2020
16 Antwort
Doch Aber nur wenn das rechtliche etc. stimmt Das hast hab ich alles auch schon geschrieben gehabt, wenn du es gelesen hättest, wüsstest du das
Phoebs
Phoebs | 27.08.2020
17 Antwort
Ich weiss nicht ob DU die Freundin bist oder sie wirklich nicht in der Lage ist bei so einem besonderen Thema selbst zu fragen, aber ganz ehrlich, wenn ich lese:"das dauert zu lange", "...kennt jemand jemanden der sein Kind abgeben möchte" usw. klingt das als würdest du über eine 8Jährige schreiben, die jetzt unbedingt ein Haustier haben will. Ich finde das ethisch extrem fragwürdig, was hier passiert und das ist kein dummer Kommentar, sondern ein Appell an die Vernunft deiner Freundin und auch an deine. Mann kann hier doch nicht über das Leben eines Neugeborenen schreiben, als wäre es nur dazu gemacht worden um einsame Frauen glücklich zu machen. Das ist ein hochsensibles Thema und bevor ich hier jemandem Tipps gebe, wie eine Bekannte von dir möglichst schnell an ein Baby kommt, weil sie nicht warten kann oder sogar noch darüber nachdenke ob ich wen kenne, der gerade rein zufällig sein Kind abgeben will, will ich doch zumindest wissen für wen ich das hier mache. Sorry, da könnte ja jeder kommen. Perverse, psychisch instabile, Sekten... da bin ich ehrlich gesagt froh drum, wenn da genau geschaut wird und der Prozess dafür etwas länger dauert. Ich verstehe schon wie du das meinst, aber ganz ehrlich: Wer sagt denn, dass deine Freundin überhaupt adoptieren dürfte? Ist sie dazu überhaupt in der Lage? Genau das soll ja bei diesem jahrelangen Prozedere herausgefunden werden. Wenn ich lese, sie kann nicht warten, alleinstehend, hat sich schon informiert dann sehe ich da nicht unbedingt die besten Voraussetzungen zu. Ich finde als ihre Freundin solltest du entweder sie dahingehend unterstützen die Bedingungen für eine Adoption zu optimieren und für sie da sein oder eben ihr auch mal ins Gewissen reden, dass das nicht unbedingt der richtige Weg ist. Warum kann sie nicht warten? Warum kann sie kein eigenes Kind kriegen? Hat sie schon Kinder? Arbeitet sie? Wie sieht ihr aktuelles Leben aus? usw. So ein hin und hergemauschel kann schnell zu Problemen führen. Dann macht es lieber offiziell. Stell dir mal die Situation vor, die Mitarbeiter fragen woher sie sich kennen . Die sind auch nicht total bescheuert und wenn jemand sein Kind freiwillig an eine bestimmte Person abgeben möchte, dann wird da sicherlich auch nochmal genau geschaut werden, denn im Gegensatz zu Stiefelternteilen u.ä. besteht da gar keine Bindung, kein Vertrauen, man kennt sich nicht, hat noch nicht mit dem Kind zusammen gelebt usw. Ich kann mir nicht vorstellen dass das das Ganze wesentlich verkürzt. Würde ich ein paar Wörter austauschen in deinem Text, könnte es auch eine Anfrage sein, ob jemand jemanden kennt, der gerade ein Planschbecken abzugeben hat, denn es ist heute so warm und am Sonntag haben die Läden nicht auf. Sorry, ich finde es bedenklich dass du dich überhaupt für sowas benutzen lässt.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 27.08.2020
18 Antwort
@Weidenkaetzchen Wow also ich hab mich hier bis jetzt super wohl und aufgehoben gefühlt bei so lieben respektvollen humanen und sachlichen Antworten und dann kommt jemand wie SIE nicht DU und beweist mir das Gegenteil Schäm dich block und ciao
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 27.08.2020
19 Antwort
@GlitzerFee128 Schämen muss ich mich nicht, denn ich habe meine Kritik sehr sachlich formuliert und denke, dass man bei solch einem Thema sich mit solchen Fragen auch auseinandersetzen muss. Warum sollte ich mich schämen? Für was genau? Was an meiner Kritik und meinen Einwänden bzw Gedanken ist denn so schlimm? Das hat einfach was mit Ethik, Moral und der Realtität zu tun. Soll ich, nur damit du dich "gut aufgehoben" fühlst lügen und dir nach dem Mund reden? Allerdings zeigt mir deine Antwort um so mehr, wie unsachlich du an das Thema "Adoption" und allem was da mit dran hängt herangegangen bist. Ich versteh natürlich die Emotionalität was dieses Thema betrifft, aber bei aller Nachsicht: wir reden hier von einem menschlichen Leben über das du hier schreibst als wäre es ein Haustier. Das ist inhuman und nicht dass ich dich darauf hinweise dass die Wartezeiten einen Grund haben und und das Prüfungsprozedere nicht zum Spaß besteht. Es soll dem Kindeswohl dienen, nicht dem der Frau, die sich so sehr ein Kind wünscht und nicht abwarten kann. Das musst du mal begreifen und da müssen ja auch zig andere Paare durch. Übrigens befinden wir uns hier nicht in einem Beratungsgespräch. Wir duzen uns hier und wenn dich das stört, dann mach es selbst besser. So ganz konsequent bist du da nämlich auch nicht. Ach ja, Sachlichkeit wünschen ist die eine Sache, aber bitte überprüfe die selbige auch bei dir.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 27.08.2020
20 Antwort
@Weidenkaetzchen Ich werde SIE nun melden und blockieren habe mir den langen sinnlosen frechen Text nicht mal mehr ganz durchgelesen dafür ist meine Zeit zu sinnvoll ich habe hier auf nette Menschen getroffen die mir helfen und bin nicht auf sowas wie SIE angewiesen ciao
GlitzerFee128
GlitzerFee128 | 27.08.2020

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Adoption: Geburtsnamen wieder annehmen?
03.08.2012 | 3 Antworten
Adoption ohne Ehe?
01.10.2009 | 4 Antworten
kind zur adoption freigeben
23.04.2009 | 36 Antworten
Wir möchten ein Baby adoptieren
29.01.2009 | 10 Antworten
freigabe zur adoption
10.12.2008 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading