Erfahrungen mit Progestan und Clomifen

RockaKirsche
RockaKirsche
02.12.2016 | 2 Antworten
Hallo ihr Lieben ich bin neu auf eurer Seite und das Thema was mich interessiert gibt es bestimmt schon irgendwo ... aber ich hätte einfach ein paar Fragen an euch.
Ich bin schon Mama einer wundervollen 4 jährigen Tochter und mein Mann und ich möchten jetzt gerne ein Geschwisterchen (meine erste Tochter ist nicht von meinem Mann). Bei mir wurde vor 6 Jahren das PCO Syndrom festgellt und behandelt, ich musste damals auch Clomifen einnehmen und dann eine Spritze zum Eisprung auslösen, und es hatte sofort beim ersten mal geklappt ...

Jetzt habe ich vor 2 Jahren mit der Pille wieder aufgehört und ich habe immer gute Eibläschen aber leider keinen Eisprung ... Mein FA hat mir für 2 Zyklen Clomifen gegeben aber kein Eisprung ... Jetzt wahr ich beim Kinderwunschzentrum und dieser FA hat mir jetzt Progestan verschrieben damit meine Gelbkörper ausreichend da sind und sobald meine Periode kommt soll ich nochmal Clomifen nehmen und dann bei reifen Eibläschen soll ich mir eine Spritze zum Eisprung geben.. soweit so gut ... jetzt würde ich einfach gerne eure Erfahrungen mit dem ganzen ein bisschen hören ...

danke Eure Kirsche :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bei mir wurde vor 5 Jahren das PCOS festgestellt. Meine Periode blieb durch das Progesteron über mehrere Wochen aus und führte letzendlich zu nichts, ausser ganz leichte Schmierblutungen. Immerhin hätte es vor einer Fehlgeburt geschützt. Aber gut für den Zyklus scheint es nicht zu sein. Bin auf Facebook in einer Gruppe für PCOS-Betroffene und da sind auch Frauen die das Problem haben mit den ewig langen Zyklen mit Progestan.Es klappt ja nicht sofort mit Clomifen und Progesteron und dann muss erstmal die Periode kommen. Vielleicht hast du mehr Glück mit der Kombi
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 04.12.2016
2 Antwort
Meine Erfahrungen sind ja gut. Auch mit dem Progestan. Unter Clomi hatte ich während des ES etwas mehr Druck im UL als sonst. Die Clomizeit entscheidet jeder FA unterschiedlich. Die einen sagen 3 Zyklen, die anderen 6, aber mehr wie 6 werden nie gemacht. Ich schätze mal, es ist bei dir ähnlich wie bei mir, später ES und deshalb zu wenig Progesteron in der 2.ZH , 3 Zyklen probieren. Wenn aber der 1.Zyklus aufgrund der Dosis nichts gebracht hast, du im 2.die Dosis erhöhst und es dann auch nichts bringt, würde ich aufhören und auf die Kiwu vertrauen, die kennen sich einfach super aus. Ich hoffe, ich hab mich nicht zu kompliziert ausgedrückt
Simba92
Simba92 | 08.04.2017

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit clomifen und ustrogen :)
12.01.2017 | 11 Antworten
Wie schnell wirken Progestan Kapseln?
31.03.2016 | 0 Antworten
ratlos und wütend - Progestan ?
19.03.2016 | 6 Antworten
Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading