16 Tage nach dem Eisprung völlig verfrühte aber nicht wie normale Blutung!?

Jenny83HH
Jenny83HH
09.06.2014 | 12 Antworten
Hallo,

ich brauche dringend mal Rat, denn so langsam macht es mich alles etwas verrückt!

Mein Freund und ich sind nunmehr seit 2 Monaten dabei ein Baby zu machen, aber irgendwie will es wohl nicht so recht klappen. Ich nehme seit über einem Monat Fembion, in der Hoffnung das es was bringt.

Nun aber zu meinem Anliegen. Ich habe meine Periode eigentlich immer um den 14-15. eines Monats bekommen. Nun hatte ich sie letzten Monat schon am 11. bekommen da aber ganz normal wie sie halt so ist. Nun habe ich am Freitag also 11 Tage nach meinem Eisprung einen Schwangerschaftstest gemacht da ich drei Tage davor komische leichte Schmerzen im Unterleib hatte. Der Test fiel aber Negativ aus. Nun haben heute am 9. Blutungen eingesetzt. Erst ging ich natürlich in der Annahme das es meine normale Periode ist aber nun sind die Blutung den ganzen Tag nicht wie normal. Nur ganz leicht und ziemlich hell aber begleitend mit Unterleibschmerzen! Aber 16 Tage nach dem Eisprung erst Einnistungsblutung ist das möglich? Ich bin jetzt so verunsichert da der Test am vergangenen Freitag ja negativ war! Habt ihr vielleicht auch solche Erfahrungen gemacht und wart dann doch schwanger? Ich würde ja auch zu meinem FA gehen aber der wird mich mit Blutungen nicht untersuchen macht er grundsätzlich nicht!

Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich würde sagen, dass du deine Tage hast. Eine Einistungsblutung hat man meines Wissens nicht den ganzen Tag. Aber da will ich jetzt auch nix falsches sagen und 16 nach ES wäre wirklich etwas spät. Das War es bestimmt nicht. Ich würde noch einen Testbericht machen, Freitag könnte zu früh gewesen sein. Wenn der dann aber auch negativ ist, heißt es weiter probieren. 2 Monate sind auch wirklich noch keine lange zeit, auch wenn es dir bestimmt schon ewig vorkommt. Oder meinst du vll 2 Jahre, weil du schon dieses Zeug schluckst???
Tine2904
Tine2904 | 09.06.2014
2 Antwort
kann dir leider nichts dazu sagen, nur dass femibion eine schwangerschaft nicht begünstigt. es ist gut, dass du das nimmst, vor allem wegen der folsäure, wenn du schwanger werden willst. damit kein neuralrohrdefekt entsteht , aber dieser vitamin/nährstoffzusatz fördert eine schwangerschaft nicht. das nur nebenbei. die bltutung muss keine einnistungsblutung gewesen sein. normale mens, die sich verschoben hat oder auch eine blutung am anfang der ss, weil oft hämathome in der gebärmutter entstehen, habe einige schwangere ganz am anfang und sind dann sehr verunsichert. geht aber häufig gut aus. es kann sein, dass der hcg wert einfach zu niedrig war als du gestestet hast. mach doch einfach noch einen test. aber was ich gar nicht versteh, wieso untersucht dein fa nicht bei blutungen? das macht jeder gynäkologe. erst recht bei schwangeren. oder auch so bei beschwerden. da ist doch nichts dabei. würd fast behaupten ein viertel aller patientinnen haben gerade blutigen ausfluss, beschwerden wegen bltungen oder unerklärliche blutungen in der ss. das muss doch dann untersucht werden und wird es auch. total komischer arzt. mich hat sogar der urologe untersucht als ich meine mens hatte und es wurde eine blasenspiegelung gemacht. er meinte alles halb so wild, das ist ja was ganz natürliches ... und ein frauenarzt geht mit dem thema in der regel nochmal lockerer um oder eben auch genauer um herauszufinden woher die blutung resultiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014
3 Antwort
Ach, jetzt hab ich nochmal gelesen. Du meinst Femibion? Das hilft leider nicht beim schwanger werden, ist aber wegen der Folsäure gut, wenn du dann schwanger bist ...
Tine2904
Tine2904 | 09.06.2014
4 Antwort
Mein FA untersucht auch nicht bei Blutungen. Außer natürlich man ist def schwanger
Tine2904
Tine2904 | 09.06.2014
5 Antwort
wieso das denn nicht? mit welcher begründung denn? das höre ich wirklich zum ersten mal. was ist, wenn man blutungen wegen einer geplatzten zyste oder ähnliches hat?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014
6 Antwort
einen ss Test sollte man generell erst ab fälligkeit der periode bzw bei überfälligkeit der periode machen. bis 7tage dauert die einnistung nochmal 7tage kann man sagen die komplette Zellteilung
Ostsonne0912
Ostsonne0912 | 09.06.2014
7 Antwort
abstriche bzgl der krebsfüherkennung sind bei blutungen nicht möglich, aber dass ärzte sich weigern zu untersuchen verstehe ich nicht. bei einem normalen vorsorgetermin, ja. aber nicht bei beschwerden, ängsten, möglicher ss ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014
8 Antwort
@Tine2904 Also mein FA hat da diese Einstellung ich weiß aber nicht warum. Bin gerade auf der Suche nach einem neuen da der alte mir zu weit entfernt ist. Nur bin ich etwas schwierig fasse schlecht vertrauen in neue Ärzte von daher kann ich nicht den erst besten nehmen. Aber bin auf der Suche. Ne wir versuchen es seit 2 Monaten aber habe häufig gelesen das es eine Schwangerschaft begünstigt. Habe auch bereits eine Tochter Nur bei ihr ist meine Periode erst in der 16 Woche ausgeblieben. Deswegen ist es nun so neu für mich bewusst schwanger werden zu wollen! Ich muss dann wohl noch abwarten wie lange die Blutung nun anhalten und zur Not nochmal einen Test machen. Aber es heißt das die Einistungsblutung 2-3 Tage anhalten können und mit der Periode oft verwechselt werden.
Jenny83HH
Jenny83HH | 09.06.2014
9 Antwort
@Ostsonne0912 Das hier stimmt aber nicht: Wenn die Befruchtung und die Einnistung stattgefunden haben, bleibt die Periode aus und kommt nicht nochmal. @Jenny83HH: Ich glaube nicht, dass Du schwanger bist. Letzten Monat hast Du Deine Tage am 11. bekommen, diesen Monat am 9. Das entspricht einem Zyklus von 29 Tagen, also passt doch alles? Dass Einnistungsblutungen über 3 Tage gehen, habe ich noch nie gehört. Auch wenn der Kinderwunsch stark ist: Versuche, Dich nicht verrückt zu machen. Leider ist es normal, wenn es bis zu einem Jahr dauert :/ Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir schnell klappt.
andrea251079
andrea251079 | 09.06.2014
10 Antwort
@Jenny83HH Das sind Fake-Perioden was du meinst. Eine Einnistungsblutung-ist eh sehr selten- hält nicht lange an, ist sehr wenig Blut und die hat man dann 5-8 Tage nach dem Eisprung. Oft ist es nur ein Tröpfchen oder die Blutung verbleibt im Körper und tritt nicht nach aussen. Du wirst ganz normal deine Periode haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014
11 Antwort
abstriche bzgl der krebsfüherkennung sind bei blutungen nicht möglich, aber dass ärzte sich weigern zu untersuchen verstehe ich nicht. bei einem normalen vorsorgetermin, ja. aber nicht bei beschwerden, ängsten, möglicher ss ... [url=http://www.dorakleid.com/schlichte-brautkleider/]Schlichte Brautkleider[/url]
elliewaag
elliewaag | 10.06.2014
12 Antwort
So einen Tag später und die Blutung hat sich normalisiert. Also ganz normal meine Periode. Tja kann man nichts machen heißt es weiter probieren. Nur bin ich schon Ü30 und leider auch nicht so schlank da heißt es ja das es eh alles länger dauert! Hat jemand Erfahrung damit gemacht vielleich selber nicht die Modelmaße und trotzdem schnell schwanger geworden? Man ist ja wirklich etwas nervös wenn man so vielen Jahren plant nochmal Mami werden zu wollen! :-)
Jenny83HH
Jenny83HH | 10.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Eure Erfahrung - 6 Tage vor Eissprung
12.10.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading