Weiss jemand was über Trisomie 12?

Dani1306
Dani1306
18.12.2009 | 15 Antworten
hi, ich heisse dani und bin 28. Im August haben wir und riesig gefreut das es endlich nach 4 Jahren basteln geklappt hat. Der Arzt riet uns zur Fruchtwasseruntersuchung, weil es in meiner Familie Krankheiten gibt (hämopholie und noch andere) also machten wir sie sicherheitshalber. Bei dieser Untersuchung stllte sich dann leider raus das unser Sohn Trisomie 12 hat. Man sagte uns wenn er bis zur Geburt überlebt wird er geistig behindert, Fehlbildungen und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Epelepsie haben wird. Ausserrdem war seine Lebensdauer auf max 20 geschätzt worden. Da dieser Gendefekt sehr selten ist, wird er bei uns nicht mehr auftreten. Nun haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das wir uns und den kleinen mann nicht quälen wollen und ich habe ihn am 10.12.2009 in der 22+1 woche still zur Welt gebracht. Es tut verdammt weh. Weiss jemand von euch vielleicht noch was über Trisomie 12? Nun warten wir bis April und starten neuen Versuch. Hoffen das mutter Natur dann erbarmen mit uns hat und uns ein gesundes Kind schenkt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ach Ihr armen !
Ich sitze hier grad mit Tränen in den Augen ! Es tut mir so unendlich leid für Euch das ihr Euer so sehr ersehntes Kind gehen lassen habt müßen. Ich wünsche Euch viel Kraft und das es auch wirklich wieder klappt wenn Ihr dazu bereit seid. LG Kleine1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
2 Antwort
hm......
Tut mir sehr leid fürs Baby ! Ich weiß nichts darüber, aber was magst denn da noch wissen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
3 Antwort
ohje
das tut mir unendlich leid. Ich werde mal nach der trisomie 12 goggeln. ich drücke euch die daumen, dass es bald wieder klappt und dann aber alles ok ist. Wünsche euch ganz virl kraft. VLG Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
4 Antwort
oh
man das ist echt hart das tut mir wirklich leid für euch sowas hat keiner verdient....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
5 Antwort
ich habe mal gegooglet
Die Trisomie 12 ist eine durch das dreifache Vorliegen von Erbmaterial des 12. Chromosoms verursachte Behinderung auf der Grundlage einer Genommutation. Unterschieden werden folgende Formen: * 1. Freie Trisomie 12 o Typus, bei dem in allen Körperzellen Chromosom 12 komplett dreifach vorliegt. * 2. Translokations-Trisomie 12 o Typus, bei dem in allen Körperzellen das Chromosom 12 dreifach vorliegt. Eines der drei Chromosomen 12 oder ein Teil davon hat sich jedoch an ein anders Chromosom angelagert. Dieser "Ortswechel" eines Chromosoms oder eines Chromosomenstücks wird in der Genetik als Translokation bezeichnet. * 3. Mosaik-Trisomie 12 o Typus, bei dem nicht in allen Körperzellen das Chromosom 12 dreifach vorliegt, sondern gleichzeitig eine Zelllinie mit dem üblichen diploiden Chromosomensatz zu finden ist. Das Vorliegen mehrerer Karyotypen innerhalb eines Organismus wird in der Genetik als Mosaik bezeichnet. * 4. Partielle Trisomie 12 o Typus, bei dem ein Chromosomenabschnitt von einem der beiden Chromosomen 12 verdreifacht vorliegt. Die Chromosomen sind zwar wie üblich zweifach in allen Körperzellen vor, allerdings ist ein Teil eines der beiden Chromosomen 12 verzweifacht, wodurch eines der Chromosomen etwas länger ist als das andere. Die Erbinformationen in diesem Abschnitt liegen somit insgesamt dreifach vor.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
6 Antwort
oh mann
ich wünsche euch alle kraft die ihr braucht. und du hast das richtige getan. versuche nicht dir irgendwann einmal vorwürfe zu machen. es wäre für euer kind nur eine qual gewesen. dennoch wünsche ich euch frohe weihnachten und viel viel glück weiterhin auf eurem weg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
7 Antwort
Hallo
Ich kann zwar zu dem eigentlichen Thema nichts sagen, aber wollte euch nur alles Gute wünschen für die Zukunft. Das ist kein leichter Schicksalsschlag.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
8 Antwort
hmm...
das schon echt hart! Ich will nun kein Salz in die Wunder streuen oder dich verletzten oder deine Entscheidung beurteilen, aber hm ich habe mit Kindern mit Behinderungen gearbeitet und ich finde sie haben es verdient zu leben. Sie sind nicht so bemitleidenswert wie alle immer meinen, im Gegenteil ich habe sie immer fröhlich und herzlich erlebt, voller Liebe und lebensfreude. Wir hatten alle möglichen Behinderungen, aber selbst die schwerstbehindertsten Kinder hatten Stärken die phantastisch waren. Naja... ich würde niemals eine solche Untersuchung machen lassen, denn es gabs schon oft dass ärzte das schlimmste den eltern und dem ungeborenen auf den weg gaben und auch nen schwangerschaftsabbruch geraten haben. Viele entscheiden sich dann dafür, weil wer will schon ein Kind das "vielleicht" nicht lebensfährig ist und wenn, was wird es dann für ein Leben haben. Aber manch mutige Eltern haben sich da nicht von beeinflussen lassen und hatten hinter wunderbare Kinder der welt geschenkt! LG
elena1702
elena1702 | 18.12.2009
9 Antwort
Es tut mir sehr leid für euch
ein Kind still zur Welt zu bringen muss sehr schrecklich sein. Es wird auch noch lange weh tun, aber lasst euch nichts einreden, wenn jemand eine andere Entscheidung treffen würde. Mein Mann und ich haben sich damals auch mit dem Thema beschäftigt, was wäre wenn und wir hätten genau so entschieden! Ich wünsche euch viel Kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
10 Antwort
Genaueres weiß ich darüber nicht,
aber vll. hilft dir die Geschichte einer Bekannten. Bei ihrem Kind wurde auch Trisomie 12 festgestellt und auch sie hat ihr Kind schweren Herzens zu früh ausgetragen. Nach der Untersuchung des Fötus sagten ihr die Ärzte, dass das Baby höchstens eine Lebensdauer von 3 Jahren gehabt hätte, wenn es überhaupt lebend auf die Welt gekommen wäre. 1 Jahr später war sie wieder schwanger: Mit Zwillingen!!!! Meine Bekannte glaubt fest daran, dass der liebe Gott ihrem 1. Baby noch mal eine chance gegeben hat. Und beide Zwerge kamen gesund und munter zur Welt und sind mittlerweile 8 Jahre alt! Was Euch passiert ist tut mir sehr leid und ich wünsche Euch, dass es bald mit einem Kind gelingt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
11 Antwort
Ersteinmal möchte ich euch mein stilles Beileid aussprechen.
Ich denke, über das Leben des eigenen Kindes entscheiden zu müssen, is mit das Schlimmste, was einem passieren kann und jeder sollte vor diesen Menschen den Hut ziehn. Über das Thema kann ich dir leider nix schreiben, aber ich würde einfach mal danach googeln. Dort werden deine Fragen sicher beantwortet. Ich sende dir viel Kraft für die kommende Zeit und ganz viel Glück für die Zukunft. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009
12 Antwort
Ich kann dazu garnix sagen
Wenn ich das lese laufen mir die Tränen... Fühl Dich ganz doll gedrückt und alles Glück der Welt für euren nächsten Versuch! LG delila
delila
delila | 18.12.2009
13 Antwort
hallo
auch ich möchte dir sagen das mir das unendlich leid für euch tut.... das muss echt hart sein und ich bin froh sowas noch nicht erlebt zu haben und hoffe das es so bleiben wird.... mein mann und ich kamen durch zufall mal auf so ein thema zu sprechen "was wäre wenn.....?" und auch er meinte er würde es zum wohl des kindes auch so machen wie ihr.... ob ich so entscheiden könnte in dem moment weiß ich nicht.... wenn mir einer zu 100% sagen kann, das das kind die schwangerschaft nich überlebt hätte ich warscheinlich genaus gehandelt..aber wenn mir eine bestimmte lebensdauer gesagt wird wüßte ich erstma nich wie ich darüber entscheiden würde... ich würde es denk ich drauf anlegen und in dem sinne evtl. sogar meine ehe aufs spiel setzen..weil ein behindertes kind sehr viel zeit und arbeit is und man nich weiß wie sehr das bezieheungen usw belasten würde..aber das wäre es mir denke ich wert..männer denken da eben, das sie das schwangerseingefühl nicht kennen, denk ich ein wenig anders
gina87
gina87 | 19.12.2009
14 Antwort
...
was jetzt nich heißen soll das ich eure entscheidung nicht respektiere oder so... ich wünsche euch auf jeden fall ganz viel kraft das ganze zu verarbeiten...denke daran, dass dein sternchen immer bei dir sein wird und auch bei einer erneuten ss wird alles gut gehen...wie du schon sagtest..die chance das dies noch einmal geschieht is praktisch null
gina87
gina87 | 19.12.2009
15 Antwort
@gina87
ich sehe es genau so wie du! Und wenn ein Kind die Möglichkeit hat länger leben zu dürfen oder es gar ungewiss ist wie alt es wird, dann entscheide ich doch nicht es eher in den Himmel zu schicken! Ich weiss nicht was berechtigt, dass ein gesundes kind mehr rechte zu leben hat als ein schwerbehindertes! Wo ich alerdings dagegen bin sind lebenserhaltende maßnahmen, aber jeder mensch sollte das Recht haben leben zu dürfen. Wenn das Leid so groß ist wird es von uns gehen... aber dann ist es höhere Macht und so gewollt, wenn wir es entscheiden obwohl es vllt nicht so sein "muss" wie es gesagt wird!
elena1702
elena1702 | 19.12.2009

ERFAHRE MEHR:

Chromosomenstörung bei einem Zwilling
04.06.2014 | 15 Antworten
Brauche dringend Meinungen/Erfahrungen
12.03.2014 | 3 Antworten
Trisomie 13 / 18
17.08.2013 | 16 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading