⎯ Wir lieben Familie ⎯

Nebenwirkungen künstliche befruchtung

chuchu
chuchu
28.01.2009 | 6 Antworten
Hallo! Mein Mann und ich stehen kurz vor einer künstlichen Befruchtung, leider kann uns keiner sagen wie schlimm bzw schmerzhaft die Nebenwirkungen sind. Kann uns da jemand helfen oder hat Erfahrungen gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nebenwirkungen
Die einzigen Nebenwirkungen, die ich hatte, waren einpaar mehr Kilos auf den Rippen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2009
2 Antwort
Hallo
Ich hatte auch kaum Nebenwirkungen. War durch die Hormontherapie wohl etwas gereizter als sonst. Man kann aber eine Überstimmulierung der Eierstöche bekommen. Wenn durch die Hormone zu viele Eier reifen. Da kann man dann Wasser im Bauchraum von bekommen und Thrombose. Haben deine Ärzte dich denn nicht aufgeklärt? Frag doch mal nach. Wünsche dir alles gute und das es bei euch schnell klappt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2009
3 Antwort
Keine Nebenwirkungen
Habe damals die Hormone gut vertragen, auch das selber spritzen war überhaupt nicht schlimm, merkt man wirklich kaum. Die Eizellenentnahme wird unter einer leichten Schlafnarkose durchgeführt und man ist daher hinterher auch ganz schnell wieder fit. Vom Einsetzten der Eizellen merkt man auch überhaupt nichts, ist wie eine normale gynäkologische Unter- suchung. Ich hoffe, ich habe Dir etwas Angst nehmen können und wünsche Dir viel Erfolg! (Unser 1. Versuch ist jetzt 4 Jahre alt und heißt Sarah und Magali.)
Biene9
Biene9 | 28.01.2009
4 Antwort
hi,
ich hatte vor 6 bzw.7 Jahren 2 IVF Behandlungen. Denke die Nebenwirkungen werden bei jedem ander ausfallen, aber schlimmsten sind die psychischen Belastungen und der Druck den man sich aussetzt und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Sonstige Nebenwirkungen hatte ich: Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, aufgeblähten Bauch und nach der Eizellentnahme =Bauchschmerzen. Das sind so die Nebenwirkungen an die ich mich erinnern kann. Wenn sich Euer Kinderwunsch aber durch die Behandlung erfüllt und /oder wenn Ihr Beiden, dabei nicht aus den Augen verliert und nicht vergesst, dass Ihr Mann und Frau seit, dann sind diese Nebenwirkungen garantiert schnell wieder vergessen und alle mal wert! Versucht nicht zu verkrampft an die Sache rann zu gehen und haltet Euch auch vor Augen, dass es auch "nicht" klappen könnte . Ich wünsche Euch vom Herzen ganz, ganz viel Glück! LG _Anni_
_Anni_
_Anni_ | 28.01.2009
5 Antwort
Danke
Vielen Dank für euren lieben antworten, ihr könnt wiklich mut machen, trotzdem bleibt die Angst! Ich hoffe wir bekommen noch mehr Antworten .
chuchu
chuchu | 30.01.2009
6 Antwort
Blaueflecke
Hallo, ich nehme seit 2 Woche diverse Medikamente und Spritzen. Darunter befinden sich unteranderem Blutverdünner und die sorgen dafür, das ich Blaueflecke am Bauch habe. In den ersten Tage war ich Mittags müde, konnte aber Nachts auch nicht richtig schlafen. Mit dem Spritzen habe ich etwas schwierigkeiten da hilft mein Mann mir dann aber. Durch die Tabletten musste ich meinen Tagesablauf anpassen. Regelmässige Mahlzeiten, was leider nicht immer so einfach ist, wenn man noch arbeitet. Ansonsten habe ich noch keine Veränderungen festgestellt. Wünsche euch viel Glück,
Wrist78
Wrist78 | 08.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Nebenwirkungen von Mönchspfeffer
09.01.2014 | 3 Antworten
Mirena nebenwirkungen
07.03.2012 | 8 Antworten
cerazette -abgesetzt-nebenwirkungen
07.09.2011 | 4 Antworten
Nebenwirkungen von Grippostad C
18.07.2011 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x