Leihmutter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.12.2008 | 8 Antworten
Hallo,

kennt sich jemand mit dem Thema Leihmutter aus und kann mir Infos geben?

Viele können diese Frage vielleicht jetzt nicht verstehen. Mein Körper bildet Eizellen, mein Mann hat gesunde Spermien. Leider können wir trotzdem aus gesundheitlichen Gründen keine eigenen Kinder bekommen.

Kann uns jemand weiterhelfen? Also ich meine wegen der Leihmutterschaft und nicht wegen einem Kinderwunschzentrum?

LG
Kathi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo Kathi. Ich verstehe Ihr Problem. Es ist nicht Seltenheit, wenn die Gameten einer Paare in Ordnung ist, aber mit Schwangerschaft ist nichts geklappt. Viele Menschen denken, dass die Frauen sich in solchen Fällen zu Leihmutterschaft erkühnen, weil sie Angst davor haben, ihre Figur zu verderben. Es ist Quatsch! Die Indikationen für Leihmutterschaft sind verschieden. Ihr Problem gehört auch dazu. Ich hab einen Artikel über Leihmutterschaft gefunden: http://www.annabelle.ch/liebe/familie/leihmutterschaft-unser-baby-made-ukraine-25949 Es hilft Ihnen, hoffe ich…
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2014
7 Antwort
Hallo sind auf der suche nach einer Leihmutter, die auch bereit ist, eigene Eizellen zu verwenden, da es uns auch mit ärztlicher Hilfe nicht möglich ist ein leibliches Kind zu bekommen... Gerne aus Tschechen - oder Belgien würden auch gerne einem kleinen Engel ein gütiges, liebevolles Zuhause geben... eine Adoption ist für uns in Deutschland leider vom Gesetzt her nicht mehr möglich da wir aus deutschem Recht zu alt sind. Wer kann uns helfen? über ernstgemeinte Nachrichten... Bitte keine Trittbrett-fahrerin!! Hatten schon sehr schlechte Erfahrungen und hoffen das es uns auf diesem Weg möglich wird unseren Herzenswunsch zu erfüllen. stern_rosen@yahoo.de Vielen Dank für ehrliche Antworten herzliche Grüße windrosen
windrosen
windrosen | 03.11.2013
6 Antwort
Hallo Mrlen132! teile bitte deine Erfahrung mit der Klinik aus dem Artikel von Frankfurter Allgemeine Zeitung mit. Wir suchen gerade auch eine Klinik im Ausland. Freue mich auf deine Antwort!
Millky
Millky | 21.10.2013
5 Antwort
Ich habe den Artikel http://newseurope.info/?p=12513 auch schon mal gelesen, nachdem wir dreimal Eizellspende in Spanien gemacht haben, auch ohne Resultat. Ich ärgere mich. Warum setzen die spanische Kliniken die gefrorene Eizellen ein, derweil Ukraine, ein armes, unentwickeltes Land bieten die frische Eizellen. Man fühlt sich sicherer in Spanien, doch bekommt man die erwünschte Schwangerschaft nicht.
Maria985
Maria985 | 15.10.2013
4 Antwort
Hallo, habe schon ganz oft über die Ukraine im Internet gelesen. Wir haben fünf Versuche in Spanien und vier in Tschechien gehabt, aber die waren erfolglos. Haben über eine ukrainische Klinik bei Frankfurter Allgemeine gelesen http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/leihmutterschaft-kaeufliches-elternglueck-12201752.html und möchten die Klinik besuchen. Ich bin einverstanden mit RenateKa, in Spanien verwenden sie nur die gefrorenen Eizellen und das bringt kein Resultat.
Marlen132
Marlen132 | 26.09.2013
3 Antwort
Wir haben Leihmutterschaft und Eizellspende in Spanien versucht. Haben fünf Versuche bezahlt und alle waren erfolglos für uns. Wir sind sehr enttäuscht. In der Klinik in Spanien wurden wir gesagt, dass nur die gefrorenen Eizellen verwendet werden. In zwei Wochen fliegen nach Ukraine. Wir haben über die hohe Leistungen der ukrainischen Kliniken der Reproduktionsmedizin gelesen http://newseurope.info/?p=12513, das bringt uns Hoffnung Wir haben nur eine Möglichkeit das Kind zu bekommen – Leihmutterschaft und Eizellspende. Wir sind in Verzweiflung nach sechs erfolglosen Versuchen in Spanien, die uns viel gekostet haben, 80 000 Euro, haben wir kein Resultat. Das ist schon viel Geld, dass man nicht umsonst bekommt. Es hat sich herausgestellt, dass in Spanien die Kliniken nur gefrorene Eizellen verwenden, das bringt viel wenige Chancen für erfolgreiche Befruchtung. Ich habe gelesen, dass Ukraine gute Resultate bei der künstlichen Befruchtung zeigt http://newseurope.info/?p=12513. Wir möchten Leihmutterschaft noch in der Ukraine versuchen. Ende September fliegen wir zum ersten Termin.
RenateKa
RenateKa | 20.08.2013
2 Antwort
das hab ich gefunden...
In Deutschland verbietet das im Januar 1991 in Kraft getretene Embryonenschutzgesetz . Auch die Vermittlung von Leihmüttern ist in Deutschland gesetzlich verboten. Allerdings sind diese Regelungen nicht unumstritten. Gesetzliche Regelungen: * verboten ist die Leihmutterschaft in Deutschland. Innerhalb der Europäischen Union ist die Rechtslage jedoch unterschiedlich – in diesem Zusammenhang hat das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht eine Tabelle zur Übersicht herausgebracht.[2] Zivilrechtlich stellt sich die Frage, wer als Mutter des Kindes gilt, falls es trotz bestehender Verbote zu einer Leihmutterschaft kommt. In Deutschland regelt dies der 1997 neu eingefügte § 1591 BGB: "Mutter eines Kindes ist die Frau, die es geboren hat." Im Englischen gibt es als Begriff neben surrogate mother auch "ersatz mutter", die in § 1 Abs. 1 Nr. 7 ESchG legaldefinierte Bezeichnung Ersatzmutter ist jedoch in der deutschen Umgangssprache nicht üblich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.12.2008
1 Antwort
Frohe Weihnacht,
soweit ich weiß, ist die Leihmutterschaft in Deutschland verboten. Ob du jetzt ins Ausland damit gehen kannst und, weiß ich nicht. Weiß nicht wie es dann mit einer Anmeldung des Kindes hier in Deutschland ist. Ich glaube du müsstest dann eins Adoptieren. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.12.2008

ERFAHRE MEHR:

Ich muss es los werden
20.03.2016 | 12 Antworten
Wer teilt mit?
15.01.2015 | 9 Antworten
Was haltet ihr von einer
19.09.2009 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading