Neurodermitis bei Kleinkindern

Tigerlilly1988
Tigerlilly1988
08.01.2012 | 11 Antworten
Hallo an alle Mamis

Bei meiner Tochter wurde nun Neurodermitis diagnostiziert....
Endlich etwas womit man was anfangen kann. Und was man behandeln kann.
Das habe ich zumindest gedacht.
Aber da lag ich falsch.... die Ärzte sagen alle was anderes, die einen meinen ich soll sie jeden tag duschen oder baden mit ölbädern, die anderen wiederum meinen zwei mal die woche baden reicht und danach gut eincremen. Hautärzte gibt es hier nicht die meine tochter behandeln weil sie zu jung ist. Und die Kinderärzte sind mir einfach zu unqualifiziert.
Ich hoffe hier Mamis zufinden die Erfahrung damit haben und mir vielleicht etwas helfen können, mit Tipps und Tricks.
Achja ehe ich es vergesse, Meine Tochter leidet an Ekzemen an Armbeugen, Kniebeugen und Hals. Es waren richtig offene Wunden zuletzt, und gingen jetzt erst nach einer Antibiotika behandlung im Krankenhaus weg. Jetzt habe ich Dermatop und Linola Milch zuhause. und zum duschen benutze ich Duschöl. Waschen tue ich nur noch mit Sensitiv und Hygiene Spüler.
Danke schon mal für eure Tipps
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Eine gute Freundin von mir, ihre Kleine hatte das auch ganz schlimm. Bei ihr hat Eigenurin Therapie sehr gut angeschlagen. Habe sie heute nach knapp 1 Jahr wieder gesehen und sie haben es nun weitesgehend in den Griff bekommen. Und eine Arbeitskollegin schwört auch auf Eigenurin...sie hatte das auch ganz doll schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2012
2 Antwort
@Leona0603 eigenurin ^^ mh.... klingt merkwürdig.... mir wurde heute olivenöl empfohlen.... diese dermatop salbe hilft auch sehr gut aber irgendwas muss ich ja auch tun können das es nicht wieder so schlimm wird :(
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 08.01.2012
3 Antwort
http://www.nie-mehr-neurodermitis.de/index.htm http://www.hausfrauenseite.de/kinder/neurodermitis.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2012
4 Antwort
Hi, bei unserem mussten wir erst mit einer hochdosierten Kortison-Salbe ran, eine Woche lang, danach mit einer niedrigdosierten, immer im Wechsel mit Pflegecreme. Inzwischen sind wir bei Dermatop im Wechsel mit einer Pflegecreme. Immer wenn es besser wird, schleichen wir das Dermatop aus. Wenn es bei Deiner Tochter so schlimm ist, wird wahrscheinlich auch nur eine Kortison-Salbe helfen... Ach ja, und wir sollen ihn nicht zuviel waschen und baden nur mit einem speziellen Öl aus der Apotheke. Gute Besserung und Grüße, Leijona
Leijona
Leijona | 08.01.2012
5 Antwort
Es klingt verständlicherweise etwas "eklig", aber habe wirklich von mehreren Seite nur positive Erfahrungen damit gehört. Google mal danach. Man trägt das auf die Haut auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2012
6 Antwort
Hallo, da im Urin alle Keime des Körpers ausgeschieden werden , wäre dies bei einem Kind EHER NICHT zu empfehlen, besonders nicht, wenn es sich um offene oder wunde Hautstellen handelt, welche dadurch gerade infiziert werden könnten. Gesunde Erwachsene sind da etwas ganz anderes. WIr haben ebenfalls gute Erfahrungen mit Linola gemacht . Vom Baden wurde uns eher abgeraten, da die Haut dann noch mehr austrocknet. Öle, so sagte man uns, setzen die Poren eher zu, so dass die Haut nicht "atmen" kann und keine eigenen Fette produziert zur Regeneration. Lieber nur Waschen mit dem feuchten Lappen . Viel Glück!
sommergarten
sommergarten | 08.01.2012
7 Antwort
@sommergarten und wie war das mit der ernährung bei euch. mir wurde von säften, vollmilch und nüssen abgeraten aber warum und wieso habe ich noch nicht ganz begriffen. ich will meine mausi helfen und fühl mich total überfordert :(
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 08.01.2012
8 Antwort
Laß dir zum Baden Balneum Hermal verschreiben und bade sie 3 mal pro Woche. Wenn die Ekzeme anfangen zu nässen hilft es einen warmen schwarzen Teebeutel auf die Stellen zu tupfen. Ansonsten viel mit Nachtkerzenöl gemischt mit Zinkpaste eincremen. Hat sie auch keine Nahrungsmittelallergie??Das ist oft der Auslöser
beckham07
beckham07 | 08.01.2012
9 Antwort
@beckham07 mit der nahrungsmittelallergie wissen wir leider noch nicht. im krankenhaus wollten sie wieder keinen allergie test machen. ich hoffe das morgen der kinderarzt endlich einen test anordnet
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 09.01.2012
10 Antwort
Ja, der Test ist echt wichtig.Ich glaube wenn die Ekzeme offen sind und nässen, steckt ne dolle Nahrungsmittel-Allergie hinter. Ist echt frech das sie im KH kein Blut getestet haben. Ach ja, das Ergebnis dauert immer ca.5 Tage. Viel Glück
beckham07
beckham07 | 09.01.2012
11 Antwort
Kinderarzt Termin wurde nun auf Donnerstag verschoben, irgendwie hab ich den eindruck die halten mich hin. ja die Ekzeme haben auch sehr genässt, im KH wurde dann behauptet ich würde mein Kind nicht waschen weil sich die Fussel vom Schall natürlich darin verfangen haben den wir ihr auf dem weg ins krankenhaus ran gemacht haben. In der Krankenkasse war ich heute auch und habe mich nach einer Neurodermitis schulung erkundigt, so wie es mir die Ärztin im Krankenhaus gesagt hatte.Die wiederum sagen an solche Schulungen kommen sie nicht ran, das muss der Arzt machen. Sie haben mir Antiallergie bettwäsche angeboten, wofür ich mir am Donnerstag natürlich gleich ein Rezept ausstellen lasse. Wenigstens ein kleiner Wink das da doch noch jemand ist der hilft
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 10.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Neurodermitis in der Schwangerschaft!?
06.11.2014 | 4 Antworten
Mit Neurodermitis ins Schwimmbad?
19.06.2014 | 10 Antworten
Akuter Neurodermitis-Schub!
08.01.2014 | 8 Antworten
Erfahrung mit Silbercreme? Neurodermitis
17.01.2012 | 12 Antworten
Neurodermitis-Schub durch Infekt?
14.05.2011 | 8 Antworten
welche Creme/Salbe bei Neurodermitis
06.05.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading