Teeflasche abgewöhnen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.05.2011 | 18 Antworten
mein kleiner ist 14 monate alt und liebt seine teeflasche. Er bekommt nur Wasser, selten mal tee. Ich habe schon alles andere versucht ( mit nem schnabelaufsatz, strohhalm, becher usw.)
wenn ich ihm eine schnabeltasse gebe betrachtet er sie schon komisch, dann nimmt er sie kurz in den mund, wird quasi bestätigt das das nicht seine teeflasche ist und zack... fliegt sie in die ecke. ich habe sogar schon vor ihm aus der schnabeltasse getrunken um ihm zu zeigen "mama macht das auch" aber das interessiert ihn nicht. habe es auch mit was leckeren in der tasser versucht, aber er kann es ja nicht schmecken wenn er nicht probiert. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. ach ja zum schlafen bekommt er keine flasche mit ins bett, das habe ich von anfang an nicht gemacht. vielleicht wisst ihr ein paar tipps

Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@alexandersmami
Du verstehst offenbar nicht, was ich meine! Ich sage nicht, dass du jetzt deine Meinung über den Haufen werfen sollst! Sondern, dass du von Kind zu Kind Dinge unterschiedlich machen wirst! Und ja, du hast gerade mal ein Kind! Also auch nur die Erfahrung mit diesem einen Kind! Alle Kinder sind unterschiedlich! Meine Große liebte ihren Schnuller, meine Jungs nahmen nie einen! Alle entwickeln sich anders und haben andere Bedürfnisse, etc. Ich meine nicht, dass eine Mutter, die nur ein Kind hat, keine Ahnung hat!
Noobsy
Noobsy | 20.05.2011
17 Antwort
@Noobsy
"gerade mal ein kind"..... das hat nichts mit der anzahl der kinder zu tun. manche haben 5 und keine ahnung und manche eins und sind vorbildliche mütter, die keine fehler zu machen scheinen. ich denke, bisher hab ich alles gut hinbekommen und sehe daher keinen grund, meine meinung über den haufen zu werfen.
alexandersmami
alexandersmami | 20.05.2011
16 Antwort
@alexandersmami
Sorry, aber faul bin ich ganz sicher nicht, wenn ich dagegen bin, dass meine Kinder unnötig an Flaschen gewöhnt werden! Meine Tochter trank 7 Monate Milch aus Flaschen. Sie hätte aber nie was anderes aus der Flasche akzeptiert. Konnte dafür mit 7 Monaten selbständig aus offenen Bechern trinken! Du hast gerade mal ein Kind. Im Laufe der nächsten Jahre mit Kind 2 und evtl. 3 wirst du deine Meinung bei einigen Dingen immer mal wieder über den Haufen werfen ;)
Noobsy
Noobsy | 20.05.2011
15 Antwort
trinken
hallo.unser sohn kam von sich aus zu mir und wollte immer aus meiner tasse trinken.wenn tee drin war hatte ich ihm was gegeben.da war er 11 monate alt.ich hatte ihm dann einen kleinen offenen plastikbecher gekauft und er hatte daraus dann getrunken.
nicos_mami
nicos_mami | 19.05.2011
14 Antwort
@Noobsy
naja, er hat nicht an der brust getrunken, trotz stillberatung, ich bekam vor der geburt so viel zeug gepritzt und tabletten ohne ende, das muss grausig geschmeckt haben. und da es sehr heiß war nach seinem geburtstag habe ich auch gleich mit tee angefangen. aus der flasche natürlich. ich weiß auch nicht, was daran nicht gut sein soll, außer, wenn man zu faul is, ihm das wieder abzugewöhnen. das geht nämlich auch irgendwann, wenn man nur will ;)
alexandersmami
alexandersmami | 19.05.2011
13 Antwort
@Lafadiel
Ach ja, und der Strohhalm ist auch nicht besser für die Zähne als der Sauger. Nur zur Info, auch an die anderen, die Trinkhalmbecher empfehlen als sinnvolle Alternative. Ist keine!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
12 Antwort
@Lafadiel
Mein KA hat uns schon vor fast eineinhalb Jahren gesagt, wie sollen meiner Tochter den Schnuller abgewöhnen, weil das nicht so gut ist... Klar, weiß ich auch. Weiß jeder. Trotzdem hat sie ihn noch. Mein Zahnarzt sagt, wenn sie drei Jahre alt ist soll ich ihr ihn abgewöhnen, das würde reichen. Mein KA sagt auch, dass ich meiner Tochter nur Wasser oder Tee geben soll, keine Schorlen. Nur, meine Tochter trinkt kein Wasser oder Tee und auch ansonsten sehr schlecht. Ich bin froh, wenn sie 400 ml am Tag schafft. Da geb ich ihr lieber Eistee oder Schorlen, damit sie wenigstens etwas trinkt. Du kannst dir jetzt einfach überlegen, ob du dir und deinem Kind unnötig Stress machst oder noch etwas wartest, bis er soweit ist, das auch zu begreifen. Musst du selber und nach deinem Gefühl entscheiden. Ach, und das Trinksystem eines Strohhalms einer Caprisonne ist nicht zu vergleichen mit dem Trinkhalmbecher. Daraus zu trinken ist viel anstrengender ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
11 Antwort
...
das lsutige ist ich habe ihm so ein becher mit silikon strohhalm gekauft, da raus trinkt er nicht. dann habe ich mir beim einkaufen eine caprisonne geholt, er hat gesehen und wollte auch. ich habe ihm es hingehalten um zu sehen ob er da raus trinkt, und was war er hat getrunken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
10 Antwort
@ Maulende-Myrthe
meine ka meinte ich sollte ihn langsam von der teeflasche abgewöhnen, weil das nicht gut wäre und er sich dann daran zu sehr gewöhnt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
9 Antwort
-
Ne so schlimm ist das nicht übe einfach immer wieder mit ihm aus der Tasse zu trinken oder mit dem Strohhalm übung macht den Meister
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
8 Antwort
@ alexandersmami
diesen schnabelsauger habe ich auch schon geholt weil ich gedachr habe der ist ja auch aus silikon und dann wird das schon ok sein. aber das lehnt er auch ab.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
7 Antwort
@alexandersmami
Meine Kinder wurden die ersten Wochen nur gestillt! Und mit etwa zwei Monaten hat meine Tochter das erste Mal Wasser aus einem offenen Becher getrunken! Es ist alles machbar, wenn man nur will! Meiner Meinung nach gehört nur die Milch in die Flasche!
Noobsy
Noobsy | 19.05.2011
6 Antwort
Ich
würde ihm die Teeflasche einfach noch lassen. Er ist noch so klein, warum soll er nicht aus so einer Flasche trinken. Wenn er etwas älter ist, kannst du ihm erklären, warum er sie nicht mehr bekommt, weil das nur Babys haben und er keins mehr ist. Aber jetzt... ich verstehe gar nicht, warum das nötig ist, sie ihm wegzunehmen, wenn er noch so klein ist. Mein Neffe ist 2, 5 Jahre alt, der kann ganz normal aus dem Becher trinken, aber er liebt seine Flasche auch. Bis er in den Kindergarten kommt, kriegt er diese Pulle halt auch noch. Ich finde das jetzt auch etwas arg spät, aber mein Gott, im Sommer wird sie halt abgeschafft und dann versteht er auch, warum.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
5 Antwort
@Noobsy
hehe, naja, mein sohn hat schon in der ersten woche tee bekommen, da ist es schlecht, mit nem becher ;) und "irgendwie lässt sich jedes kind überlisten" ist quark. meiner trinkt auch noch aus der flasche, allerdings mit diesen schnabelsaugern. aber schnabeltasse? neeee kannst du behalten. mal aus der normalen flasche, zum spaß und zum planschen ;) ich lass ihn erstmal noch. versuch es immerwieder, iwann wird es klappen.
alexandersmami
alexandersmami | 19.05.2011
4 Antwort
...
ok danke ich werde es mal versuchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
3 Antwort
@Lafadiel
Wenn er weiß, dass du nachgibst, klar! Dann gib ihm mal was aus 0, 5l Flaschen zu trinken. Irgendwie lässt sich jedes Kind überlisten ;)
Noobsy
Noobsy | 19.05.2011
2 Antwort
...
ich habe ihm morgens schon die schnabeltasse gegeben und erst garnicht seine teeflasche rausgeholt. ich habe mir gedacht wenn er durst hat wird er schon trinken, aber nein er trinkt auch nach ein paar std. nix
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
1 Antwort
--------
Lass die Flasche einfach weg und gib ihm alles aus einem offenen Becher! Er wird schon trinken! Genau aus dem Grund gab es Wasser und Co. bei uns nur aus Bechern und unterwegs aus Trinkflaschen. Ich wollte mir das Abgewöhnen ersparen.
Noobsy
Noobsy | 19.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Flasche abgewöhnen in der Nacht
05.06.2014 | 17 Antworten
trinkflasche nachts abgewöhnen
11.02.2013 | 10 Antworten
wie lange babymilch?
18.04.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading