Nierenbeckenerweiterung!

popolino
popolino
12.11.2008 | 1 Antwort
Hallo!
Bei meinem ersten Sohn wurde schon in der 20. Schwangerschaftswoche eine Nierenbeckenerweiterung entdeckt! Nach der Geburt waren wir alle 6 Monate im KH zur Kontrolle! Wurde ständig mit radioaktiven Substanzen und beruhigungsmittel vollgestopft zur Untersuchung! Jetzt wird er 5, und wir müssen nur mehr alle 2 Jahre zur Kontrolle!
Hat jemand so etwas auch schon mitgemacht mit seinem Kind?
Glaubt ihr das etwas im Körper zurückbleibt?

Danke, schon im vorraus für eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
hallo
meine Tochter hat auch eine Nierenbeckenerweiterung, wurde auch in der Schwangerschaft festgestellt. Ich musste anfangs alle 3 Monate ins Krankenhaus, sie wurde aber nur einmal mit diesem Radioaktiven Mittel untersucht und Beruhigungsmittel hat sie zum Glück nicht bekommen, weil ich mich dagegen gewehrt habe. Mittlerweile ist sie fast 2 Jahre alt und wir müssen nun jedes halbe Jahr zur Untersuchung. Es wird aber nur noch ein Ultraschall gemacht um zu kontrollieren ob sich etwas geändert hat. Zum Glück wurde bei der letzten festgestellt das es sich gebessert hat. Also ich denke das Radioaktive Zeug scheidet sich komplett aus dem Körper aus, so das keine Rückstände im Körper bleiben. Das Beruhigungsmittel auch, finde es aber unmöglich das sie kleine Kinder mit soviel Zeug voll pumpen obwohl es auch anderst geht. Ich habe meine kleine auch zum schlafen gebracht ohne das Zeug hat zwar ne Weile gedauert und die Ärzte fanden es nicht so toll, war mir aber egal !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading