Hat einer von euch die op machen lassen?

Yvonne1982
Yvonne1982
01.10.2007 | 9 Antworten
Hallo

Ich habe da ein ziemliches Problem mit meiner Oberweite möcht gerne eine Brustverkleinerung vornehmen lassen.Es haben mir auch schon mehrer dazu geraten Arzt, Hebamme.. aber irgendwie fehlt mir der Mut und vor allem das Geld dafür. Im moment schäme ich mich sogar so arg dafür dasich mich nicht vor dem chirugen zeigen möchte. Jetzt denken bestimmt einige soll die doch froh sein das sie so viel hat aber es ist wirklich sehr unangenehm habe Rückenproblem dadurch und rechne jeden Tag mit einem Bandscheibenvorfall..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Attest
Lass dich vom Medizinischen Dienst nicht einschüchtern!!!! Die sind im Prinzip die härteste Nuss die du diesbezüglich zu knacken hast, grade weil die Krankenkasse meist nach deren Mienung entscheidet! Lass dir alles ganz genau belegen und mein Tip: geh am besten auch noch zum Orthopäden und lass dir auch von dem ein Attest geben in dem Er belegt dass diese Op deine Rückenbeschwerden mindern oder auch ganz "heilen" würde..... nochmal viel Glück!!!!
rockerhexe
rockerhexe | 01.10.2007
8 Antwort
Dann berichte
mal was daraus geworden ist. Ich wünsche Dir nochmal viel Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2007
7 Antwort
Krankenkasse
Hallo Danke ihr lieben für die schnelle Antwort! Die Krankenkasse will erst ein Attest vom Arzt haben und dann legen die das ihrem Medizinschen Dienst vor der prüft dann ob die zahlen müssen oder nicht. Werde also einen Termin bei meinem Hausarzt machen und der wird mir das dann wohl geben kann nur hoffen das die Krankenkasse dann schnell arbeitet.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 01.10.2007
6 Antwort
.......
Es gibt eine Möglichkeit dass es die Krankenkasse übernimmt, allerdings nur unter dem Aspekt dass es gesundheitlich wirklich "notwendig" ist..... nur weil sie dir optisch nicht gefallen wir die Kasse es nicht unbedingt übernehmen.... und wenn du auf die "Tränendrüse" drückst um dem Ganzen Ausdruck zu verleihen werden sie dich höchstens in Therapie stecken...... aber versuchs trozdem und gib deine Rückenprobleme als Grund an... dann hast du sicher bessere Chancen das übernommen zu bekommen! Ich wünsch dir viel Glück!!!!
rockerhexe
rockerhexe | 01.10.2007
5 Antwort
.............
krankenkasse meinte ich.
karin
karin | 01.10.2007
4 Antwort
kleinere sind schöner
ich habe es nicht machen lassen meine sind so klein das ich dann garkeine mehr hätte :-) aber ich kanns verstehen ich kann dir leider nur sagen das du selbstbewusstsein brauchst wenn du dich nicht mal vor dem arzt zeigen willst.. und so weit ich weiß übernimmt die krankenkasse das brustverkleinern bei med. problemen
Taylor7
Taylor7 | 01.10.2007
3 Antwort
op::::::::::
hat meine freundin auch machen lassen, sie ist vorher nox´ch zu einem psýchologen gegangen und dann hat die kasse das übernommen.sie hatte auch arge rückenprobleme......... lg karin
karin
karin | 01.10.2007
2 Antwort
Das Problem hab ich zwar nicht
aber, wenn Du deswegen Rückenprobleme hast und eventuell sogar ein Bandscheibenvorfall dadurch ausgelöst werden kann, dann frag doch mal bei Deiner Krankenkasse ob sie es nicht doch übernehmen. Kann sein, dass Du Glück hast. Ich wünsche Dir alles Gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2007
1 Antwort
Geld?
Hi, wenn du solche psychischen und körperlichen Probleme hat, übernimmt die OP doch die Krankenkasse. So war es jedenfalls bei einer Bekannten von mir. Sprich doch noch mal deinen FA an, der müsste das wissen. Viel Glück, und viel Durchhaltevermögen LG sunnymummy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2007

ERFAHRE MEHR:

Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
Kann man Paten löschen lassen?
16.11.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading