Zahnimplantate oder neue Kronen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.05.2016 | 4 Antworten
habe ja montag in einer woche nen termin in der hiesigen zahnklinik weil 2 weisheitszähne gezogen werden müssen, lasse das ganze unter sedierung machen da die zähne sonst von mir aus noch 30 jahre vor sich hinfaulen denn ich sterbe jetzt schon bei dem gedanken daran. im forderen bereich sind bei mir alle 4 schneidezähne plus 1 eckzahn kronen, leider mit titanstiften die ich nicht vertrage weswegen seit über 10jahren das zahnfleisch dauergereizt ist. wenn ich jetzt schonmal in der zahnklinik bin wollte ich mich dort erkundigen ob wir diesbezüglich was machen können- eben auch unter sedierung oder gleich vollnarkose denn so langsam möchte ich das thema zähne mal in den griff bekommen. ich weiß das dort implantologie angeboten wird- 2 der 5 überkronten zähne haben aber noch nen nerv- jetzt stellt sich mir die frage was besser ist, neue kronen- käme ich auf etwa 2500€ die ich zuzahlen müßte- oder implantate, keine ahnung was der spaß kosten würde.der arzt wird sicher zu implantaten raten da bin ich mir fast sicher da er sich darauf spezialisiert hat. allerdings interessieren mich da eher erfahrungswerte da es auch viel negativ meinungen dazu gibt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Hallo, ich brauchte auch einen Zahnersatz. Zum Glück hat das meine KK übernommen. Hier kannst du mal nachgucken, ob deine das auch bezahlt: http://www.krankenkasseninfo.de/krankenkassen/test/zahnvorsorge/zahnersatz-ueber-gesetzlichen-rahmen-hinaus-25
Sinibibi
Sinibibi | 24.05.2016
3 Antwort
Wenn Du es Dir leisten kannst, nimm Implantate. Hintergrund: Damit wird der Knochen belastet und wenn der Knochen belastet wird, dann erneuert sich auch die Knochensubstanz. Wird diese nicht erneuert, dann schwindet sie langsam aber sicher. Natürlich ist das viel wichtiger im Bereich der Backenzähne. Du solltest Dir auch selbstständig verschiedene Angebote von Zahnärzten und Laboren einholen, da gibt es Riesen-Unterschiede.
GollumXXL
GollumXXL | 23.05.2016
2 Antwort
Ich habe bisher einen Eckzahn oben überkront und im hinteren Bereich ne Brücke und bin bisher sehr zufrieden damit..bzgl Implantate kenn ich auch nur einen der sich damit das komplette gebiss hat machen lassen inkl Knochenentnahme von woanders und aufbau usw...alle anderen haben keinen, Brücken und/oder zum Teil prothesen, die egal mit was, sehr zufrieden sind
gina87
gina87 | 22.05.2016
1 Antwort
Implantate, sind eigentlich das Beste, was du machen kannst, aber eben auch teuer. Ich hatte mit 16 einen Unfall auf dem Rückweg von der Schule. Wurde angefahren und habe dabei 5 Zähne verloren. Da es auf dem Rückweg der Schule war, hatte ich "Glück" und es wurde / wird alles von der BG gezahlt. Da ich damals noch im Wachstum war, musste ich noch 2 Jahre warten, bis die Implantate in den Kiefer konnten. Die mussten dann natürlich erst wieder einheilen, bevor der Rest gemacht werden konnte. Das ist jetzt schon 10 Jahre her und ich habe, bis jetzt, keine Probleme mit den Zähnen. Gehe halt regelmäßig zur Reinigung und rauche auch nicht. Putze 2 Mal am Tag, mindestens, die Zähne. Ich kann davon nur Gutes berichten.
Kristina1988
Kristina1988 | 22.05.2016

ERFAHRE MEHR:

Rotzfrech mit gerade 5 - "neue" Phase?
24.02.2013 | 11 Antworten
Arbeitsamt neue Beschäftigung und nun?
13.06.2012 | 27 Antworten
Neue Kleidung waschen
13.10.2011 | 16 Antworten
Neue Gruppe
21.09.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading