Fettleber

elli2011
elli2011
16.02.2015 | 5 Antworten
Hallo ihr lieben ich bin 33 Jahre alt und leide oft unter Druck im Bauch und Übelkeit.heute hatte ich Oberbauch sono und da stellte der Doc fest das ich eine leichte fettleber habe.nun mache ich mir große sorgen ich bin ca .1, 65 groß und habe Übergewicht Wiege 95 kg .trinke auch gerne abends ein Glas Rotwein und am we mal 1-2 kurze.meine blutwerte sind ok.essen tue ich eigendlich normal und vor 3 Jahren wurde mir die galkenblase entfernt da war die leber noch ok habe aber meine Ernährung nicht geändert gehabt.kann das mit der galle zusammen hängen?habt ihr sonst noch Tipps außer abnehmen(was nicht leicht ist) und Alkohol weglassen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
geh doch bitte mal zu einem heilpraktiker, klassischen homöopathen oder einem chinesischen arzt. du hast doch sonst immer probs mit deinen augen...nun die leber. das schreit förmlich nach einem zusammenhang, wirklich. du solltest wirklich mal eine umfassende und ganzheitliche anamnese erfassen lassen und dann all deine baustellen angehen. da immer mal was punktuell zu machen wird dir nichts bringen :-) in der zwischenzeit solltest du deinen säure-basen-haushalt auf vordermann bringen! basische ernährung genug mineralstoffe...wenn möglich unbedingt auf fleisch verzichten...vorallem auf wurst. nicht zuviel milchprodukte und natürlich keinen alkohol, keinen kaffee und keinen schwarztee. weniger fett und kohlenhydrate...mehr gemüse und rohkost. zudem kannst du deinen haushalt mit einem basebad pro woche unterstützen. basentee kannst du im reformhaus kaufen und hilft auch sehr gut deinen verdauungstrakt nach dem essen zu unterstützen. nehme lebensmittel mit viel bitterstoffen zu dir...chicoree, artischocken etc. von weleda gibt es ein bitterstoff elixier...gerade vor dem essen eigenommen unterstützt das die leber enorm. kauf dir equisetumtee ...nach dem essen...danach ne halbe stunde ruhen. wenn du unter der woche keine zeit findest, dann ins wochenendprogramm einbauen. zusätzlich kann osteopathie die leber super unterstützen und bestimmte yogaübungen...
tate
tate | 16.02.2015
4 Antwort
Mein Chef hatte sowas vor kurzem auch und einen zu hohen cholesterienspiegel..er bekam entgiftungstabletten für 100 tage und er musste seine ernährung umstellen..und das nich nur für paar Wochen, sondern dauerhaft..würde ja sonst auf dauer auch nix bringen wenn man nach x Wochen wieder in alte Gewohnheiten fällt.. Keinen Alkohol, wenig fett und auf Kohlenhydrate achten...der hat das durchgezogen und is immer noch bei..fällt ihm schwer ja, grade evtl auch weil er kein großes übergewicht hat und es ihm sonst ganz gut ging...aber der zieht das durch...und er fühlt sich jetzt nach paar Monaten auch wohler sagt er
gina87
gina87 | 16.02.2015
3 Antwort
Hab schon oft gelesen das Leber sich gut erholen kann wenn man auf bestimmte Lebensmittel fett + Zucker sowie alkohol verzichtet für einen Zeitraum von 4-6 Wochen. Also quasi ne leberreinigung.es gebe bestimmt auch hömeopatische mittel.müsstest dich da evtl an heilpraktiker bei intetesse wenden. aber richtige tips wird dir nur ein Arzt geben können.ich denk eine Ernährungsumstellung wirst du machen müssen. Den tip mit Ernährungsberater find ich auch gut.
crispy1984
crispy1984 | 16.02.2015
2 Antwort
War heute erst bei der sono den Befund bekommt mein Hausarzt evt am donnerstag
elli2011
elli2011 | 16.02.2015
1 Antwort
das sind sachen, die musst du mit deinem arzt besprechen. auf alkohol würde ich auf jeden fall verzichten, damit deine leber nicht zusätzlich belastet wird. eigentlch bekommt man doch eine überweisung zum ernährungsberater, damit sich die fettleber erholt. frag da nochmal nach.
ostkind
ostkind | 16.02.2015

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading