Mandel-OP - Hilfe! :o(

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.04.2013 | 16 Antworten
Guten Abend ihr Lieben!
Wer hat schon eine Mandel-OP überstanden und mag mir etwas die Angst nehmen? Also als Erwachsener - es geht (zum Glück) nicht um meinen Sohn, sondern um mich...
Ich hab/hatte seitdem ich so 11-12 bin regelmäßig akute Mandelentzündungen - seitdem ich 20 bin ist eigentlich Ruhe... bis auf 1-2 mildere. Nun hab ich wieder ne miese Entzündung auf den Mandeln. Muss dazu sagen, dass ich jetzt gute 2 Jahre nicht mehr richtig krank war. Mal ein paar Tage leichten Schnupfen und das war's.
Ich werde morgen früh auf jeden Fall zum Arzt gehen (HNO) und ihn draufschauen lassen. Jetzt hab ich einen Riesenschiss vor ner OP (das wurde mir im Jugendalter schon oft geraten, aber ich hab mich NIE getraut). Als ich das letzte mal eine hatte (vor 3 Jahren oder so) haben sie auch schon gesagt, die sollten mal raus.
Ich habe aber nie Begleiterscheinungen gehabt, wie gesagt, bin eh so gut wie nie krank... Und ich WILL auf keinen Fall so eine OP. Hatte noch nie ne Vollnarkose und hab da wahnsinnige Angst vor... auch weil ein guter Bekannter und Kommilitone nach einer Vollnarkose eine Psychose entwickelt hat - gut, sowas ist extreeeem selten. Aber ich hab echt Angst.
Und wie habt ihr das gehandhabt - so weit ich weiß is ne Woche Krankenhaus danach unumgänglich? Mein Mann arbeitet ja in 11-Tages-Touren in ganz Deutschland und auch mal im Ausland auf Montage. Andere Verwandschaft, die einspringen könnte, gibt es hier nicht. Und ich mag meinen Studikolleginnen, die tw. selber Kids haben, meinen Sohn nicht eine ganze Woche "aufdrücken". Kann mein Mann in dem Fall spontan Urlaub bekommen?? Weil sonst geht es eh gar nicht...

Sorry, ist lang geworden (rotwerd)
aber Danke schon mal!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
meine mandeln mussten im februar raus... und ich kann keine grossen horrorstorys erzählen... hatte kaum schmerzen, hab ordentlich gekühlt als ich im kh war... was ich jetzt immer wieder hab sind starke ohrenschmerzen, immer wieder für so ca 2 stunden, dann sind die aber wieder gegessen, liegt an der belüftung der ohren... hab auch direkt wieder normal gegessen, morgens op, abends brot... narkose war super auf mich abgestimmt, wurde wach als ich in den aufwachraum geschoben wurde...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 08.04.2013
15 Antwort
@Jungemama2287 normal essen.Bischen Schmerzen waren schon da, aber ist ja normal.Es wurde ja immerhin was im Hals entfernt.Auch die Tage danach zuhause waren nicht so schlimm wie ich gedacht hatte von den Schmerzen her.War ca 1 Woche noch zuhause krank geschrieben. Ich hatte auch wahnsinnige Angst vor Nachblutungen aber ich hatte keine.Alles ist wunderbar verheilt! Im großen und ganzen war also alles in bester Ordnung bis auf den Patzer vom Arzt! Es sind jetzt fast 2 Jahre her wo ich sie mir entfernen hab lassen und seit damals war ich bis auf einen leichten schnupfen und 1x Magen-Darm gar nicht mehr Krank! Brauchst also keine Angst haben!!!! :)
Jungemama2287
Jungemama2287 | 08.04.2013
14 Antwort
Huhu, aaalsoo ich hatte im Mai 2011 meine Mandeln freiwillig rausnehmen lassen nachdem ich ständig mit eitrigen Mandeln seit der Kindheit zu kämpfen hatte.Laut HNO Arzt waren diese schon ganz vernarbt und haben ihre Funktion total verloren. Ich hatte genauso Angst vor der Op.Man hört und ließt ja immer so grausames Zeugs im Internet zwecks Nachblutuntn usw. Im großen und ganzen war die Op an sich nicht schlimm, bis auf das ein Tupfer in meiner Nase vergessen wurde, und ich somit gar keine Luft bekam und mir das Blut nur so aus der Nase lief das ich dann nochmal unterm OP Tisch musste unter Vollnarkose!Naja aber das lag an den Ärzten und hatte nichts mit den Mandeln an sich zu tun! Kurz nach der Op als ich geweckt wurde, hät ich mich fast übergeben müssen von der Narkose.Danach der tag war eigentlich ganz ok.Ich hab eher warme Getränke runtergebracht als kalte.Am nächsten Tag hab ich sogar normal gefrühstückt.Hat zwar länger gedauert aber es ging.Auch die nächsten zwei Tage konnte ich
Jungemama2287
Jungemama2287 | 08.04.2013
13 Antwort
hallo du arme...also mein mann hatte jedes jahr, 2x eine angina und zum schluss eine ganz schwere...es hörte dann mitmal auf .... aber er hat sich die mandeln nicht rausnehmen lassen...der arzt meinte auch das es nicht muss weil es wieder kommen kann.... lg
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 07.04.2013
12 Antwort
asö als kind hatte ich auch ständig mandelentzündungen. mit 21 war das vorbei und jahrelang war nichts mehr. erst mit 30 fings so extrem an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
11 Antwort
dich kann niemand zu einer op zwingen. ich hatte 2011 mit 31 jahren die mandel-op. mir wurde das empfohlen, weil ich in 6 monaten 9 mandel-entzündungen hatte und dabei schon fast am ersticken war, weil alles extrem zugeschwollen ist. ich war 8 tage im krankenhaus und hatte ordentlich komplikationen.... ständig nachblutungen undn blutdruck von 190/115. hab selten so panische schwestern gesehen ;) die schmerzen waren wirklich heftig und das wo ich schon so einiges erlebt habe an schmerzen . nach den 8 tagen krankenhaus war ich noch weitere 10 tage bettlägrig. zum glück hatte mein mann den geplanten urlaub bekommen und konnte die kinder und mich versorgen. feste nahrung konnte ich erst nach 4 wochen zu mir nehmen. nach der op allerdings gings mir viel besser. der hals schwillt nichtmehr so zu, dass ich keine luft bekomme und die infektionen sind auch weniger geworden. trotz der schmerzen hats gelohnt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
10 Antwort
an eis kam ich nach der op garnich ran.... das tat bei mir mehr weh als nen brötchen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
9 Antwort
@lucamama88 ja, eis is ne feine sache - besonders in gecrushter form mir caipi drin wenn ich schon ne woche kinderfrei hab, will ich es auch mal krachen lassen neee, im ernst. eis is für mich kein guter deal, das bekomm ich auch bei janny's und kann es mit meinem sohn zusammen bei mir auf dem campus am ententeich genießen. ich bin mal gespannt, was der arzt morgen sagt, vll. isses ja wirklich halb so schlimm.. aber danke dir auf jeden fall für deine antwort! :o)) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
8 Antwort
also ich hab die mit 4 jahren raus bekommen , ich weiß von meiner mutter das mir der hals unangenehm weh getan hat aber ich dafür von den schwestern ganz viel eis bekommen habe das ich zu meiner mutter damals sagte "mama ich bleibt hier immer" ist der lacher schlecht hin und er wird immer wieder erzählt und mein freund hat sie mit 19 rausbekommen und der hat gesagt hat keine wirklichen schmerzen hat ja auch immer vorsichtshalber ne halbe schmerztablette genommen ... und immer schön lecker eis essen ... was gibt es schöneres ???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
7 Antwort
ich danke euch auf jeden fall ganz herzlich!! :o)) jetzt hab ich schon etas weniger angst vor dem gang zum doc morgen früh... ich hoffe, der ist nett, war hier noch nie beim arzt . LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
6 Antwort
@Lilla_My also wie gesagt....ich hatte auch als kind ständig mit den mandeln. als die op anstand...hatte ich schnupfen und wurde wieder nach hause geschickt danach war dann jaaaaaaaaaaahre ruhe...und dann einmal mit 25 so schlimm, das ich ins kh an den tropf musste, damit die entzündung zurück geht. und danach nur noch NORMALE halsschmerzen. bisher hat mich nie wieder einer angesprochen, das die raus sollten... würde ich auch nicht mehr machen lassen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
5 Antwort
@Lilla_My ach, da brauchst keine angst zu haben...... merkst ja nüscht ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
4 Antwort
@Pueppi2010 danke dir für deinen erfahrungsbericht! ich hab vor allem halt schiss vor der narkose... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
3 Antwort
@anni184 najaaaa, weil sie es ja schon mal "entschieden" hatten, ich aber nicht zur op bin.. nun hab ich mich aber schön zu hören, dass man sie auch einfach behalten kann, wenn man nicht dauernd probleme damit hat! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
2 Antwort
wieso hast du jetzt schon angst ...obwohl noch gar nichts entschieden wurde ??? auch mir haben sie immer gesagt, die mandeln sollen raus. lass ich aber nicht machen. bis jetzt hab ich auch nie wieder was damit gehabt...ausser leichte halsschmerzen. ich würde an deiner stelle erst mal abwarten und mich nicht all zu verrückt machen. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013
1 Antwort
ich hatte anfang märz meine mandel op...... die ersten tage waren ganz ok, wenig schmerzen, ... ab dem 4. tag waren die schmerzen nur noch mit schmerzmittel auszuhalten.. es zog bis in den kiefer und die ohren.. das ganze ging so 1, 5-2 wochen dann wars von heut auf morgen wieder ok und nur noch wenig schmerz jetzt genau einen monat später merk ich garnix mehr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2013

ERFAHRE MEHR:

Mandeln raus im Erwachsenenalter
11.12.2014 | 19 Antworten
3. Mandelentzündung in Folge?
14.09.2013 | 11 Antworten
welches Essen nach Mandel-OP?
27.03.2013 | 9 Antworten
Mandelverkleinerung
21.02.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading