⎯ Wir lieben Familie ⎯

Mutter-Kind-Kur wegen Depressionen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.02.2012 | 11 Antworten
War schonmal jemand wegen Depressionen bei einer Mutter-Kind-Kur ?
Wie sind da die Tagesabläufe ?
Macht man die Kurse mit oder ohne die Kinder ?
Wo sind die Kinder in der Zeit und was machen die ?
Hat man Freizeit, die man selber mit den Kindern gestalten kann ?

Wäre schön, wenn mir da jemand einpaar Erfahrungen erzählen könnte.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bin ich gespannt drauf, da ich aus dem gleichen grund eine kur beantrage .
schneestern83
schneestern83 | 02.02.2012
2 Antwort
also mir wurde gesagt wenn du nachgewiesene depressionen hast also richtige depressionen meine ich nicht nur mal 3 tage alles blöd, dann wird es sehr schwer eine muki kur durchzubekommen, wenn überhaupt.
Trouble
Trouble | 02.02.2012
3 Antwort
Tagesablauf der Mutter-Kind-Kur: 7 Uhr : aufstehen 7:30 Uhr : Frühstück mit Kind 7:55 Uhr :Kind/Kinder in die Betreuung bringen 8:00 - 12:00: Anwendungen 12:00 : Mittagessen 13:00-16:00 Uhr :Anwendungen 16-17:00 : Freizeit 17:30 Uhr -Abendessen 18:00 Kind/Kinder abholen 18:30-19:00 für das Bett fertig machen 20:00 Uhr Nachtruhe Meine Freundin war im November zur Mutter-Kind-Kur und hat mir diesen Zeitplan mal zukommen lassen. Ich wusste ja schon immer, dass eine MKK kein Urlaub ist, aber dass es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012
4 Antwort
Ich war zwar nicht wegen Depressionen in Kur, aber es war eine psychosomatische Kur und da waren auch viele mit Depressionen. Mein kleiner, damals 27 Monate, ging dort in den Kiga. Mittagessen konnte ich mit ihm und dann ging er wieder in den Kiga. Da er begleitkind war, hat er an den Therapien nicht teilgenommen. Die Freizeit konnte ich frei gestalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012
5 Antwort
Bei Depressionen soll man am besten in eine Tagesklinik wurde mir empfohlen, die ortsnah ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012
6 Antwort
@HelenaundEric der zeitplan den du da schreibst klingt ja echt "hart" und so gar nicht nach kur. eine freundin von mir war schon auf kur, hat das aber ganz anders geschildert.. ist vielleicht auch von kur zu kur verschieden
schneestern83
schneestern83 | 02.02.2012
7 Antwort
@Trouble Hab ich das jetzt richtig verstanden? Jemand mit richtigen Depressionen hat er schwerer ne Mu-Ki-Kur durch zu bekommen, als eine die nur ne 3-Tage-Depression / Laune hat? Wenn ja warum? Jemand der wirklich depressiv ist, hat es doch sicher nötiger, als jmd. der mal aus ner Laune raus deprimiert ist . Oder?
teeenyMama
teeenyMama | 02.02.2012
8 Antwort
@schneestern83 Ich habe im Bekanntenkreis viele Mütter, die schon auf so einer Kur waren. Die Schilderungen waren alle ähnlich. Nur einer Mutter hat es gut gefallen, die ist aber extra ins tiefste Bayern gereist. Allgemin ist es eher sehr stressig. Ich hab auch schon gesagt..da mach ich lieber 3 Wochen Urlaub an der See, ich denke, dass ich da mehr von habe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012
9 Antwort
@HelenaundEric Was ist denn eine Tagesklinik?
teeenyMama
teeenyMama | 02.02.2012
10 Antwort
@teeenyMama Unser Therapieprogramm findet Montag bis Freitag von 8:00 - 16:00 Uhr statt. Wir arbeiten überwiegend in therapeutischen Gruppen. Das Therapieprogramm wird in Absprache mit Ihnen individuell angepasst. Man geht danach einfach wieder nach Hause. . so wirbt unsere Tagesklinik
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012
11 Antwort
Tageskliniken für depressive Menschen gibt es sehr viele
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Mutter-Kind-Kur: hilft das wirklich?
01.06.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x