UMFRAGE

Anja87
Anja87
21.07.2009 | 54 Antworten
hallo,
habe grad rtl geschaut und da ging es um die abtreibung von behinderten kindern!

würdet ihr ein kind abtreiben lassen, wenn ihr wisst dass es behindert zur welt kommen könnte?
wäre schön wenn ihr eure antworten begründen würdet.

freue mich auf eure meinungen!

Anja

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

54 Antworten (neue Antworten zuerst)

54 Antwort
da muss ich marquise zustimmen
ich habe selber mit behinderten gearbeitet, oft haben sie eben eine geringere lebenserwartung als ein gesunder mensch.
Lia23
Lia23 | 21.07.2009
53 Antwort
@Anja87
Du trägst bestimmt tiefe Verletzungen und Narben auf deiner Seele , was verständlich ist, aber vom med. Standpunkt wäre der Kleine früher oder später verstorben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
52 Antwort
@Anja87
Ich wollte dir nicht zu nahe treten aber das sind leider Tatsachen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
51 Antwort
@marquise
Hallo????? was soll das jetzt? er wäre nicht verstorben, sondern ist gestorben und nicht wegen der behinderung sondern wegen einem bescheuerten arzt!!!! und ich finde deine antwort einfach unmöglich
Anja87
Anja87 | 21.07.2009
50 Antwort
@Anja87
Deine Geschichte ist sehr traurig aber mal nüchtern betrachtet , wäre der Kleine keine 20 geworden er wäre verstorben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
49 Antwort
Lia
sehr wahre Worte, man sagt auch, wenn das Kind stirbt stirbt die Zukunft, ich könnte mit sowas niemals leben, ich würde mich sehr schlecht fühlen und egoistisch, das ich es zugelassen habe, das mein Kind sich quälen muss und letzenendes sterben vor mir....... Nein diese Qualen würde ich niemals ertragen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
48 Antwort
jeder hat das recht zu leben
aber jede mutter hat auch das recht zu sagen"ich möchte meinem kind nicht beim sterben zusehen müssen" bei so einem thema gehen die meinungen sehr weit auseinander, ich denke hier gibt es auch kein richtig und kein falsch. allerdings muss ich auch sagen, fragt euch selbst mal was schlimmer ist, einen kind abzutreiben, oder ein kind dass man aus eigener kraft geboren hat, eine bindung zu dem kind aufgebaut hat, es gelernt hat zu lieben, leiden und sterben zu sehen. jeder muss es für sich persönlich entscheiden, ich bin froh dass ich es nicht entscheiden muss verurteile aber auch niemanden.
Lia23
Lia23 | 21.07.2009
47 Antwort
fortsetzung
total schwer. ich habe jetzt auch beim schreiben tränen in den augen. und immer die bilder im kopf wo er in seinem hochstuhl im wohnzimmer saß. im wurde sein leben genommen obwohl er glücklich war und leben wollte. er wäre jetzt auch schon 20 jahre alt und mein sohn hätte noch einen onkel an den ich jeden tag denke und wenn ich so sachen lese dass solche kinder nicht leben sollen stehn mir immer tränen in den augen weil ich an unseren tobi denken muss. so jetzt kann ich nicht merhr muss hier weg und an was anderse denken, sorry für die rechtschreibgehler
Anja87
Anja87 | 21.07.2009
46 Antwort
kein darmausgang
mein bruder hatte auch keinen darmausgang und eine verengte speiseröhre. aber er hatte einen enormen willen zu leben und war fröhlich und glücklich er entwickelte sich super. fing an zu krabbeln und sprechen, musste zwar oft wieder ins krankenhaus zum weiten der speiseröhre aber alles war soweit gut. er konnte schon vom tisch mitessen und wir alle liebten ihn über alles. irgendwann hatte er wieder einen termin in erlangen zum speiseröhre weiten. die op lief gut sagten die ärzte und meine mama gab ihm die flasche da er hunger hatte. während dem trinken lief er auf einmal blau an und schrie. sofort klingelte meine mama den ärzten. eine schwester kam die versprach sofort einen arzt zu holen, leider kam und kam kein arzt und der kleine verstarb einen monat vor seinem ersten geb im arm meiner mama. schuld war ein arzt der die speiseröhre durchstach. im konnte kein vorsatz nachgewiesen werden nur fahrlässigkeit und da könne man gegen einen arzt nichts machen. für uns alle ist das noch immer
Anja87
Anja87 | 21.07.2009
45 Antwort
@Lia23
ich schließe mich dem an ich wünsche Mama02 alles liebe und ganz viel kraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
44 Antwort
@skyxxx
Stimmt exakt was du schreibst, ich habe selbst in den Kliniken die Erfahrung gemacht gerade diese Paare würden sich gegen ein behindertes Kind entscheiden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
43 Antwort
@Anja87
denke nicht das gerade die paare die keine kinder auf natürlichem wege bekommen könnten dann glücklich über jedes kind wären!!! mach mal ein langes praktikum in einer sozialen einrichtung für adoption und pflege und schau dir an wie gerade solche paare genaue vorstellungen von ihrem zuwachs haben. am besten sofort nach der geburt von der mutter zu ihnen gebracht und kern gesund, so wollen es die meisten paare!!! traurig aber wahr! kranke und ältere kinder sind schwer vermittel bar und landen meist im heim! und ich glaube lebenswert ist doch zumindest das ein mensch selber atmen, kauen und schlucken kann und seine umwelt erlebt, alles was darunter liegt kann meist nur mit maschinen geschaffen werden und das hat nichts mit leben zu tun wenn ein mensch jahre beatmet werden muß weil er es selbstständig nicht kann, schon aus natürlichen wegen ist es kein leben. ich glaube jeder mensch der vor so einer entscheidung steht sollte von jedem anderen respekt bekommen.
skyxxx
skyxxx | 21.07.2009
42 Antwort
@Anja87
Nenne mir möglichkeiten...ein leben ohne fremde Hilfe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
41 Antwort
@mama02
ich wünsche dir und besonders deinem sohn viel kraft, deine geschichte berührt mich sehr, mein cousin ist ein paar tage nach der geburt verstorben-er hatte ebenfalls keinen darmausgang
Lia23
Lia23 | 21.07.2009
40 Antwort
re
@Moemelchen so meinte ich das auch nicht mit dem Hirnschäden ich meine ja schon das schlimmte..weil sowas erkennt man doch in der schwangerschaft nicht ...
Sajah83
Sajah83 | 21.07.2009
39 Antwort
ich persönlich würde es nicht
abteiben. habe selbst eine schwester mit geistiger behinderung, deshalb sehe ich das wahrscheinlich etwas anders. klar ist es als mutter bestimmt sehr anstrengend, aber jedes leben ist lebenswert, selbst wenn ich mein kind irgendwann zu grabe tragen müsste, würde ich veruschen dem kind das leben so schön wie möglich zu machen.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 21.07.2009
38 Antwort
@marquise
es gibt immer mehr möglichkeiten für behinderte menschen. ich bin überzeugt dass ein behinderter mensch ein meist glücklicheres leben führen kann als wir alle. denn er hat einen enormen lebenswillen also warum soll er es nicht schaffen???
Anja87
Anja87 | 21.07.2009
37 Antwort
@Anja87
Andere Frage, Die Welt ist verdammt hart und es wird immer schlimmer, nur die starken schaffen es, wie soll ein schwerbehindertes Kind ohne fremde Hilfe sein Leben meistern?? Wo es doch schon viele "gesunde Menschen" nicht schaffen?!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
36 Antwort
und noch ein aspekt
ein kind entscheidet sich ja nunmal immer selbst, ob es bleibt oder nicht, wenn was nicht stimmt, stirbt das kind ja schon bereits im Mutterleib, aber die behinderten kinder die bleiben, wollen leben und das muss respektiert ud akzeptiert werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2009
35 Antwort
eure meinungen
ich finde alle eure meinungen interessant. ich will auch keinen angreifen. aber wenn ihr überlegt, was macht ein leben aus? wann ist es lebenswert und wann nicht? wer darf darüber entscheiden? welches kind darf leben und welches nicht? wenn ein ungeborenes kind im mutterleib ums überleben kämpft und dann auf einmal abgetrieben wird??? ich weiß nicht aber ich finde es unmöglich kinder abzutreiben. es muss jeder selbst wissen, verachte auch keinen der es getan hat da er bestimmt gründe dazu hatte! aber wieviele kinderlose paare gibt es die sich sehnlichst ein kind wünschen und es einfach nicht klappt? diese eltern würden sich auch über ein behindertes kind freuen. abtreibung ist immer ein schwieriges thema und beschäftigt glaube ich jeden irgendwie.
Anja87
Anja87 | 21.07.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Umfrage Haustiere :O)
26.04.2013 | 60 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading