Was tun bei blähungen?

kathymaeuschen
kathymaeuschen
13.06.2008 | 7 Antworten
hallo meine kleine ist 15tage alt und leidet seit fünf tagen unter blähungen sie trinkt seit gestern auch nur noch an einer brust obwohl ich genug milch habe.und sie schläft auch ganz schlecht.meine hebamme meinte ich solle es mit bauchmassage, fliegerposition, kümmelöl, sab simplex, fenchel sowie kümmeltee probieren aber nichts hilft.alles ausprobiert .. gibt es sonst noch irgendwelche hausmittel?an meiner nahrung kann es nicht liegen da ich nichts blähendes gegessen habe .. ich trinke vielleicht nur etwas zu viel milch .. könnte es damit zusammen hängen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
glaube nicht das es an milch trinken liegt
also du kannst sie überzeugen an der anderen brust auch zu trinken wenn du paar tropfen von diesem sab simplex auf die brustwarze machst hat bei mir gut geholfen stzill erstmal überwiegend im liegen dann kann sie es leichter verdauen ansonsten fällt mir nur viel frische luft und den bauch wärmen ein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
2 Antwort
Blähungen
Hallo , leg der kleinen doch mal ein warmes Kirschkernkisschen auf den Bauch.Überall in Dorgerien erhältlich, so hab ich es bei meinem Sohn gemacht.Was sich lächerlich anhört aber auch hilft, wenn du der kleine leicht auf den Popo klopfst.Lg Patricia
patricia3007
patricia3007 | 13.06.2008
3 Antwort
Kümmelzäpfchen
kriegst du in der Apotheke, helfen bei meinem Kleinen ganz gut!
hase712
hase712 | 13.06.2008
4 Antwort
blähung
Manche Babys haben es mehr, die anderen weniger.kirschkernkissen auf den bauch legen und sab tropfen. habe auch gestillt und mein sohn hatte blähungen hab nach zwei wochen aufgehört und ih Pre probiotisch gegeben und jetzt ist alles bestens.
carmen
carmen | 13.06.2008
5 Antwort
Ausserdem...
könnte es auch an der Milch liegen, vieleicht hat dein Krümel ne laktoseintoleranz, was nicht gerade wahrscheinlich ist, kann aber sein!lass doch mal die milch weg und schau was passiert!
hase712
hase712 | 13.06.2008
6 Antwort
Blähungen...
Wenn sie immer zur gleichen Zeit schreit, kann es auch einfach sein, dass sie den Tag verarbeitet. Mein Kinderarzt und meine Hebamme meinten, dass die Kinder erst verkrampfen, und dann mit Blähungen zu tun haben und nicht andersrum . Sorg für viel Ruhe, trag Dein Kind im Tragetuch. Viele Kinder haben eine Lieblinbgsseite beim Stillen. Damit an der anderen Brust die Milch nicht ausbleibt, würd ich diese Seite evtl mit Abpumpen anregen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
7 Antwort
Bauchweh ade!
Hallo! Mein Sohn jetzt 7 Wochen alt, hat in der 5. Woche auch ganz dolle Blähungen bekommen! Vorher war er ganz lieb und hat viel geschlafen, danach nur noch geschriehen und den ganzen Tag nur 5 Std. geschlafen! Habe dann aus der Apotheke Sap simplex Tropfen Ich esse jeden Tag Müsli und seit dem ich es weglasse, ist es auch besser, allerdings esse ich jetzt Cornflakes und die machen nichts! Also liegt´s nicht an der Milch! Du solltest sie aber nicht in Unmengen trinken! Also 1 Liter ist schon zu viel zu viel! Trinke auch mal selber einen Fencheltee! Meiner trinkt partu nicht aus der Flasche, also trink ich ihn jetzt! Früh, mittags und Abend eine Tasse! Zwischendurch Stilltee und bei und ist es 90 % besser! Viel Erfolg!!!
MumMicha
MumMicha | 13.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Zahnen und Blähungen
16.10.2011 | 12 Antworten
blähungen und übelkeit
07.08.2010 | 8 Antworten
Blähungen beim Baby Brauch hilfe!
27.06.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading