Weicher Babyhelm als Kopfschutz

sinead1976
sinead1976
16.02.2014 | 2 Antworten
Was haltet ihr von sowas? (denk)

Ich war auf der Suche nach einem Helm fürs Baby

und bin dabei auf diesen hier gestoßen:

http://www.ebay.de/itm/Weicher-Helm-Babyhelm-Babykopfschutz-OK-Baby-Berretto-No-Shock-Grau-/321110871636?pt=DE_Baby_Kind_Unterwegs_Babytragen&hash=item4ac3b30e54


Natürlich nix für den Anhänger oder Fahrradsitz
(fahrradfahren)

Ich kenne solche Helme nur für schwerstbehinderte zB mit Wasserkopf oder wo der Kopf vor Beschädigungen geschützt werden muss.


Wie findet ihr sowas?
Sinnvoll oder völlig übertrieben?


Ich bin gespannt, wie ihr das seht (nicken)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Unnötig! Der Schädel ist noch recht flexibel - so ein Helm kann eher das Gegenteil bewirken, wenn er nicht notwendig ist, weil das Kind schwer behindert ist oder Anfälle hat, bei denen es sich unkontrolliert bewegt und verletzen könnte. Lernt aber ein Kind, was eigentlich diesen Helm nicht benötigt, dass es schmerzfrei ist sich zu stoßen, wenn es den Helm trägt, lernt es etwas FALSCHES. Es wird unvorsichtiger und kann sich, wenn es den Helm mal nicht mehr trägt, vielleicht sogar sehr schwer verletzen.
deeley
deeley | 16.02.2014
2 Antwort
@deeley seh ich auch so, war schon bissl irritiert, als ich diesen Helm gesehen hab
sinead1976
sinead1976 | 16.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Weicher Kehlkopf?
20.03.2014 | 4 Antworten
weicher Muttermund
29.06.2010 | 4 Antworten
Weicher Muttermund in der 29ssw
22.04.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading