6fach Impfung plus diverse andere..HILFE!

Krys
Krys
24.07.2013 | 11 Antworten
Guten Morgen liebe Mami's,
ich bin ganz neu hier und hoffe auf hilfreiche Antworten.
Ich weiß, daß dieses Thema sehr sensibel ist.Ich hoffe auch nicht auf Antworten wie "das muss jeder selber wissen"..sondern möchte eher gerne Meinungen lesen, um dann "endlich" zu entscheiden.
Meine Tochter wird bald 9 Monate und ist ungeimpft.
Warum?Das kann ich eigentlich nicht genau sagen, wir waren bei einem Kinderarzt, mit dem ich unzufrieden war.Termine wurden vergessen, Untersuchungen ebenfalls, Zahlen wurden verdreht, sodaß ich bei Gewicht und Größe den Helferinnen immer über die Schulter beim Schreiben gucken musste usw.Ich hatte immer ein komisches Bauchgefühl.Eine Impfung kam für mich "dort" nicht in Frage.Ich wechselte den Kinderarzt und so vergingen die Wochen wie im Fluge..ich ging zur neuen Ärztin dann zur U4 erstmahlig.Sie ist toll, kompetent und ich fühle mich wohl.Man sprach mich natürlich auf die 6fach Impfung an, aber auf meine Fragen (ich fragte viel)bekam ich nur kurze und knackige Antworten-die für mich aber nicht aussagekräftig waren.Letztendlich bekam ich nur die Infobroschüren mit.Ich versprach dann immer "ich melde mich".
Ich las also viel und logischerweise las ich mehr negatives als positives im Netz.Ich bin kein Impfgegner-ich halte Impfungen für sehr wichtig!Es ist nur so, daß mir manche als sinnfrei erscheinen, daß ich sehr ängstlich bin und trotz der ganzen Leserei, ich keinen blassen Schimmer und Durchblick mehr habe.
Nun rief ich vor ein paar Tagen beim KA an wegen der U6 die bald ansteht.Dort soll ja gegen Masern etc geimpft werden.(für mich auch sinnvoll und logisch).Da sagte sie "ja die 6fach steht noch aus.."Ich dachte oooh neeee, nicht dieses Thema wieder.
Nun zahnt meine Kleine wie wild.Unten die Zähnchen sind durch nun oben 4 Stück auf einmal.Heut ist sie gut drauf, gestern fiebrig morgen..wer weiß?Hinzu kommt bei 35Grad tropischer Hitze, daß ich glaube so eine Impfung ist auch nicht besonders angenehm.Bzw die Nebenwirkungen.
Wie soll ich mich bloß verhalten?
Überhaupt, ist es nicht zu spät für die 6fach?Wieso überhaupt 6fach?Dann auch noch Pneumokokken?Dann auch noch Masern usw?
Ich sitze und lese und lese und les mich bald tot.Ich möchte gerne endlich handeln..aber wie?
Ich würde die am liebsten komplett weglassen.Ist es ok?Ist es falsch?Wie haben andere Mütter es gehandhabt?Angenommen ich impfe sie..das dauert ja Monate mit den Auffrischungen, zwischendurch dann die Maser Impfung noch..das haut mein Kind doch um!
Ich hoffe mein langer Text erschlägt Euch nicht am frühen Morgen:)
Vielen Dank für die Ausdauer beim lesen;)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Guten Morgen Krys, also ich habe meine kleinen direkt alle Impfungen machen lassen, weil es einfach so ist, das der verlauf der krankheiten durch die impfungen gemildert wird aber nciht ausgeschlossen, über die nebenwirkungen habe ich mir nie so viele Gedanken gemacht mit meinem Mann, denn die ggf. Folgeerkrankungen bzw. -schäden bei Kinderkrankheiten sind für uns ein höhers Risiko als die Nebenwirkungen. Dazu muss ich auch sagen, mein mann war als kind immer krank, und hat bei allem hier geschrieben. Mit den Nebenwirkungen haben wir keine Problem, kein Fieber oder ähnliches, die einstichstelle wurde einmal etwas dick, aber das hat meinen kleinen nicht gestört. beim impfen , ich lenke ihn in der zeit mit seinem liebtlingsstofftier ab, er weint auch erst wenn alles vorbei ist, nadel wieder draußen. dannach schläft er meist etwas mehr aber das ist auch nicht schlimm. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man was im Netz nachliest stehen nur die negativen berichte der Mütter da nie die guten, hoffentlich findest du bald die für dich passende lösung.
Urmel86
Urmel86 | 24.07.2013
2 Antwort
Hallo! Ich verstehe deine Ängste. Bei mir wars nicht anders. Ich habe meine zwei Kindern gegen alles geimpft. Sie hatten nie Nebenwirkungen oder sonstiges . Mein Partner ist eher ein Impfgegner. Wir haben vor jeder Impfung diskutiert ob sie wirklich wichtig ist. Und im prinzip sind wir drauf gekommen, dass alle Impfungen auf eine gewisse weise sinnvoll sind. Das einzige wo ich mir nicht so sicher war, war die Pneumokokken Impfung. Hab mich aber dann vom Arzt überreden lassen. Und gegen Zecken sind sie auch nicht geeimpft. Ob die Impfungen wirklich schützen ist eine andere Sache. Ich bin gerade zum dritten mal schwanger und habe wieder keinen Schutz gegen Rötteln. Jeder reagiert anders drauf. Ein Tipp zum Schluss: Wenn du dich für Impfungen entschieden hast, lese nicht die Beipackzettel. Die werden dich nur noch mehr verunsichern! Alles Gute!
maedchen-bande
maedchen-bande | 24.07.2013
3 Antwort
Ich würde sagen, dass ihr den Impfkalender in euren Fall ein wenig anpassen lassen solltet. So dass nicht alles auf einmal kommt für die Kleine. Wobei unsere auf die ersten Impfungen so gut wie gar nicht reagiert hat, dafür aber bei der Masernimpfung. Da sind wir morgens hin und nachmittags hat sie dann Fieber gemacht. Das blieb dann einen Tag so glaub und 11 Tage später kam wieder Fieber. Das ist wohl so üblich. Ich würde mit der Ärztin absprechen, dass ihr zuerst die 6fach macht, dann abwartet und dann eine Zeit später die Masern impft. Wäre das, was ich tun würde. Denn die Nebenwirkungen treten extrem selten auf. Wenn doch, dann könnt ihr euch immer noch umentscheiden. Alles Gute.
buchfresserin
buchfresserin | 24.07.2013
4 Antwort
impfen ist generell ein sehr komplexes thema, was auch sehr kontrovers diskutiert wird. meine meinung , lasse ich bei meinen kindern machen. da du nun mit den impfungen hinterher bist, würde cih gemeinsam mit dem arzt einen neuen zeitplan aufstellen und mcih dann auch daran halten.
ostkind
ostkind | 24.07.2013
5 Antwort
Hallo, ich persönlich finde Impfungen extrem wichtig, gerade sind ja in den Medien wieder Fälle, wo Kinder an den Masern gestorben sind, also nicht auf die leichte Schulter nehmen, finde ich. Wenn es zu Impfverzögerungen gekommen ist, solltest du vielleicht nicht alles auf einmal impfen lassen, aber definitiv dran bleiben. Falls dein Kind in die Kita/Tagespflege geht, solltest du dort auch unbedingt mitteilen, dass der Impfschutz nicht vollständig ist, so dass sie dich im Krankheitsfall sofort informieren! Die 6fach-Impfung ist gut aufeinander abgestimmt, ich habe mich zB dagegen entschieden, gleichzeitig noch Pneumo impfen zu lassen, das schien mir zu viel, das machen wir versetzt. Bei uns gab es noch Rotaviren-Impfung, da hatten wir hinterher tatsächlich auch Nebenwirkungen , aber man merkt halt, dass der Körper mit dem Impfstoff arbeitet, so soll es ja auch sein, um zu wirken. MMR gehört auch selbstverständlich für uns dazu, es sind eben keine "Kinderkrankheiten", sondern echt gefährliche Sachen, denn die Ärzte halten Masern für quasi ausgerottet, und wenn dann so ein ungeimpfter das doch bekommt, erkennen sie es nicht und Babys werden angesteckt im Wartezimmer. Letztlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Leute in den Entwicklungsländern Afrikas und Südamerikas wortwörtlich ihr letzes Hemd geben, um ihre Kinder durch Impfungen zu schützen, während manche Szene-Eltern hierzulande "bewusst darauf verzichten" ... ALso, ich = pro Impfung - aber in Maßen :) Schöne Grüße! ;)
sommergarten
sommergarten | 24.07.2013
6 Antwort
Ich persönlich finde impfen sehr wichtig und meine Ärztin berät uns da auch wunderbar. Von Windpocken Impfung hat sie zb in so jungen Jahren abgeraten und ich vertraue ihr da voll und ganz. Die Impfungen die man kombiniert geben kann haben wir auch an einem Tag stechen lassen. Wir hatten nie Nebenwirkungen keine rötung kein Fieber oder anderer. Bis auf die jährliche Grippeimpfung ist unser Sohn erstmal fertig. Lass dir einen neuen Zeitplan aufstellen und halte den dann ein wenn du dich dafür entscheidest. Ich bin aber überzeugt das die eventuell möglichen Nebenwirkungen nicht ansatzt Weise so schlimm ausfallen wie die Schäden die entstehen können wenn sie die Krankheit wirklich erst haben. LG
Jacky220789
Jacky220789 | 24.07.2013
7 Antwort
Meine beiden Jungs sind geimpft.Aus dem einfachen Grund, damit sie keine Babys anstecken können.Es gibt so viele Babys die daran erkranken und manche sterben auch oder tragen eine Behinderung davon.Damit könnte ich nicht leben.Mein Sohn bekam gestern die 2te 6fach impfung und hat sie super vertragen.ist heute schon wieder im Kiga.Meine Jungs hatten auch nie Probleme mit der Impfung.Mal ein bißchen Fieber aber nix schlimmes
c4s2704
c4s2704 | 24.07.2013
8 Antwort
meine sind alle durchgeimpft warum, weil sie in Kita und schule gehen, ohne Impfung wird dein Kind in keiner Kita aufgenomm und wenns in die schule geht musst Du eh dein Kind impfen lassen, was ja nachvollziebar ist.es gibt schon genug Krankheiten gegen die es noch keine Impfung oder verlässliche Impfung gibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2013
9 Antwort
@maedchen-bande bei der Zeckenimpfung würde ich mich auf jedenfall durch setzten, gerade wenn man haustiere hat und ländlicher wohnt, z.b. in Berlin denke ich mal ist chance eine zecke zubekommen eher klein, aber ich denke bei zeckenbissen direkt an eine hirnhautentzündung /Menengitis ... und das ist was; was sicher durch die Impfung gelindert wird vom Verlauf her ... aber das ist meine meinung, möchte dich nicht angreifen, Gegen Grippe ist bei uns auch keiner geimpft ;O) das denke ich was für ältere und schwächere Menschen
Urmel86
Urmel86 | 24.07.2013
10 Antwort
Ich habe mich auch lange mit dem Für und Wider auseinandergesetzt. Letztendlich entwickelt sich der Trend, dass die Leute ihre Babys nicht mehr impfen lassen. Genau deshalb sind einige Krankheiten, die bisher in Deutschland als ausgerottet galten, wieder auf dem Vormarsch. Wenn Dein Zwerg nicht geimpft ist, sich anstecken sollte und dann Folgeschäden behält, wirst Du Dir das nie verzeihen. Wir haben unseren Zwerg impfen lassen, allerdings gab es die erste Impfung erst mit vollendeten 6 Lebensmonaten, da das Immunsystem dann besser ausgereift ist. Wir haben dann die Impfungen nach und nach geben lassen. Letzte Woche hat er die letzte MMR-Impfung bekommen - erst ist 22 Monate.
andrea251079
andrea251079 | 24.07.2013
11 Antwort
meine maus is bis auf grippe auch gegen alles geimpft ... gab nie Probleme damit und ohne Impfung hät ich sie auch gar nich in die Kita geben können, weil die da drauf bestehen, dass die kinder geimpft sind ... mein mann und ich haben vor kurzem auch alles auffrischen lassen ... mmr, Tetanus ...
gina87
gina87 | 26.07.2013

ERFAHRE MEHR:

wer gibt die impfung?
17.05.2011 | 13 Antworten
Fiebersaft oder Paracetamol-Zäpfchen?
03.05.2011 | 12 Antworten
Schlafprobleme von der 6fach - Impfung
07.05.2010 | 4 Antworten
schlechter Esser nach Impfung
16.01.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading