⎯ Wir lieben Familie ⎯

Bauchlage

Liah09
Liah09
05.11.2012 | 6 Antworten
Mein sohn, 10 wochen alt, hasst es auf dem bauch zu liegen.er schreit sofort los und beruhigt sich gar nicht!er steigert sich dann total rein.da er eine leichte schiefe haltung nach kinks hatte sollte ich in absprache mit meinem kinderarzt zum ostheopath!da war ich dann und der meinte dann mein sohn könne noch nicht altersgerecht den kopf halten und hätte schon leichte einseitige verformungen des kopfes.lagere ihn tagsüber immer auf die von ihm weniger belastete seite, spreche ihn von rechts an, mache Übungen vom ostheopathen und frage mich aber, ob dass nicht alles etwas übertrieben ist!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
6 Antwort
Dann hat er vermutlich eine Blockierung in der Halswirbelsäule. Ich arbeite in einer manualtherapeutischen Praxis und wir haben solche Säuglinge da täglich. Mein Sohn hatte das damals auch, nur hat mir keiner gesagt das es sowas bei Babys gibt und ich hab damals noch nicht in dieser Praxis gearbeitet. Such dir einen Allgemeinmediziner oder Orthopäden der Blockierungen bei Babys löst. Das wird von der Kasse gezahlt, das ist keine Privatleistung. Mach bei der Terminvergabe Druck das du einen Zeitnahen Termin bekommst. Wir vergeben bei Baby innerhalb von 14Tagen einen Termin. Ich denke es wird deinem Sohn helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2012
5 Antwort
meine war knappe 3 mon alt, als wir 7 termine für physiotherapie bekamen..die überweisung gabs vom kinderarzt und ich suchte mir dann ne physio-praxis aus..zufällig is die frau eines angestellten von uns hier physiotherapeutin, die sich auch auf säuglinge/kinder spezialisierte . 1x die woche hatten wir dann immer termin für 15-20min wo sie mir übungen zeigte, die ich mit mausi zuhause machen sollte..und die mir erklärte, wie ich sonst im alltag gewisse dinge integrieren kann, ohne jetzt speziell xy zeit für bestimmte übungen aufzuwenden meine hatte eher immer ne lage nach rechts..lag auf rechts, schaute nach rechts, wurschtelte sich auf rechts, wenn ich sie inks hinlegte, und konnte den kopf auch nur bis zu nem bestimmten punkt nach links drehen..mit der physio und den übungen zuhause war das dann auch recht schnell erledigt
gina87
gina87 | 05.11.2012
4 Antwort
Meine Jüngste hatte auch eine Schieflage nach Rechts. Auch wir hatten Übungen nach Vojta, die wir jeden Tag durchführen mußten. Mach das was die Ärzte sagen, wenn du sicher stellen willst, dass sich dein Kind ohne Probleme weiter entwickelt und später körperlich nicht beeinträchtigt ist. Quengeln gehört dazu. Bauchlage immer mal wieder . wird schon alles werden LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.11.2012
3 Antwort
Das habe ich gemacht!habe ihn auch auf nen grossen Ball gelegt!sobald er auf dem bauch liegt flippt er aus!
Liah09
Liah09 | 05.11.2012
2 Antwort
Ach übrigens. Anna hatte ne huftbeugeschiene und konnte fast nie auf dem bauch liegen. Sie konnte sich auch nie drehen. Das kam dann alles auf einmal . Und sie hatte keine Probleme mit dem Kopf .
rudiline
rudiline | 05.11.2012
1 Antwort
BauchLage haben meine auch nicht gemocht . Ich hab sie.dann ausgetrickst und.sie auf das stillkissen drauf.gelegt. So leicht schräg . Da konnten sie.wunderbar schauen. Ging a er nur wenige Minuten und das reicht ja auch für den Anfang. Legt ihn ins bett mit den Kopf am fussende, so muss er mit dem Kopf in die andre Richtung schauen .
rudiline
rudiline | 05.11.2012

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaft - In Bauchlage schlafen
12.06.2014 | 5 Antworten
Kopfnicken in Bauchlage
19.08.2010 | 5 Antworten
Warum ist Bauchlage so gefährlich?
18.04.2010 | 11 Antworten
bauchlage beim Spuckkind
17.11.2009 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x