Fester Stuhl/Starkes Pressen beim Baby?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.06.2012 | 15 Antworten
Hallo Mamas,
meine Tochter ist bald sechs Monate alt. Ich stille sie und sie bekommt zweimal täglich Brei, nachmittags einen Kartoffel-Gemüse-Brei und mittags Obstmus.
Nun hat sie seit einigen Tagen sehr festen Stuhl und muss stark pressen ... Ich weiß gar nicht, wie das ist, reine Stillkinder haben ja keine Verstopfung, aber ab der Beikostzeit? Ich gebe ihr etwas Kräutertee für mehr Flüssigkeitsaufnahme, aber mehr als 40-50 ml pro Tag nimmt sie nicht.
Der Häufigkeit nach ist es auch noch gar keine Verstopfung, sie macht schon alle ein bis zwei Tage etwas.
Nur sieht man eben, dass es wirklich, wirklich schwer ist = (
Wenn ihr etwas hilfreiches wisst (Lebensmittel oder auch etwas pflanzliches, KEINE Medikamente), wäre ich sehr dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
achte auf stuhlauflockernde mahlzeiten und gib ggf etwas milchzucker in den tee
gina87
gina87 | 15.06.2012
2 Antwort
So lange sie keine Schmerzen hat finde ich es nicht schlimm. Ist wahrscheinlich für sie noch ungewohnt der festere Stuhl. Birne und Apfel lockern und am besten keine Karotten und Bananen geben.
britta881
britta881 | 15.06.2012
3 Antwort
kann mich britta881 nur anschließen stuhlauflockernd ist außerdem noch spinat oder kannst auch etwas apfelsaft geben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
4 Antwort
Gib ihr ruhig im Laufe des Tages zwischendurch immer wieder ungesüßten Tee oder stilles Wasser. Je mehr die Mäuse an Flüssigkeit aufnehmen, desto leichter fällt ihnen auch der Stuhlgang. Ich merke heute noch, wenn unsere Kinder in der Kita wieder nicht viel getrunken haben.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 15.06.2012
5 Antwort
Hm, ich denke nicht, dass es die neue Ess-Erfahrung ist, sie hat schon, puh, sechs Wochen Beikost bekommen, und es war nie so wie die letzten paar Tage ... Birne bekommt sie, ich habe gezielt auf Möhren und Bananen verzichtet, aber mir fällt gerade ein, vielleicht liegt's an Pastinake, ist ja auch eine Rübe ... Ich wechsel mal und seh weiter = ) Und doch, ich denke schon es tut ihr weh, sie wird knallrot, drückt und wenn's nicht rauskommt heult sie, die arme Kleine = (
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
6 Antwort
Ja klar, mit dem Trinken bin ich bei ihr auch hinterher wie nur war ... Aber wir haben so Probleme mit dem Fläschchen gehabt, da bin ich schon froh, wenn überhaupt was drin landet. Tee nimmt sie, Wasser nicht. Apfelsaft, meint ihr, geht auch? Dachte, das wäre wegen dem vielen Fruchtzucker zu früh?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
7 Antwort
*"wie nur was"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
8 Antwort
du kannst ihn ja mit wasser etwas verdünnen ... meine wird 4 und ich verdünn ihr die säfte auch noch ..
gina87
gina87 | 15.06.2012
9 Antwort
Ja gut, diesen sogenannten "Saft" aus Konzentraten trinken wir eh nicht = ) Na dann teste ich mal, ob die Maus stille Apfelschorle mag, danke!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
10 Antwort
@Alsacienne würd nicht mehr als 1/3 Saft nehmen, den Rest mit Wasser auffüllen. Hab ich auch immer gemacht und verdünnen Wasser und Saft heute noch. Und nimm bitte nicht zu oft Apfelsaft- der zerfrist leider sehr die Zähne.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 15.06.2012
11 Antwort
@Chrisiebabe Ja sicher, deswegen habe ich ja auch überhaupt bei Saft gezögert, sie hat bisher noch nichts zuckerhaltiges außer frisches Obst püriert und den Milchzucker der Muttermilch bekommen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
12 Antwort
Ich hab oft rote Säfte verdünnt. An Karotte kam meine zB nicht ran, könntest aber auch sehr gut nehmen. Versuch dich einfach durch ;)
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 15.06.2012
13 Antwort
In solchen Fällen: stuhlauflockernde Beikost: Kürbis, Zuchini, ... Kartoffeln erst mal weglassen, auch beim Obst aufpassen: oft mit Reismehl angedickt - besser puren Obstbrei. Und vermehrt Stillen. ZUM Essen teelöffelweise Wasser füttern ... Zeitweilige Vesrtopfung bei Beikosteinführung ist nicht ungewöhnlich - mein Kleiner hat dann tageweise auf voll Stillen umgestellt, das half.
BLE09
BLE09 | 15.06.2012
14 Antwort
Kürbis und Zucchini sind stuhlauflockernd? Sehr gut, Kürbis isst sie eh am liebsten = ) Und reines Gemüse ohne Kartoffel meinst du, BLE09? Ja sicher, Kartoffel stopft, ich dachte nur, die brauchen mit sechs Monaten die Kohlenhydrate aus der Kartoffel. Und nein, Reismehl ist sicher nicht im Obst weil ich selbst püriere. Deshalb stand ich dem ganzen etwas ratlos gegenüber ... Ich denke einfach mal, die Kartoffeln und Pastinaken waren Schuld, die werden vorerst getrichen, und etwas mehr Brust, Wasser, Tee und sehr, sehr dünne Apfelschorle ... Ich möchte ja nicht, dass sie dann später nur Süßes trinkt, weil sie jetzt schon auf den Geschmack des Zuckers aus dem Apfelsaft steht = /
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2012
15 Antwort
Hey ihr lieben hilfreichen Mamas, ich wollte euch nur eben mitteilen, dass die Kleine übrigens nach drei Tagen strenger "Apfelmus&Zucchinipürree"-Diät plus etwas Kräutertee wieder problemlos ihr Geschäft machen konnte. Behalte das noch eine Weile bei, ohne Kartoffel, Banane, etc ... Heute gab es wieder ihren heißgeliebten Kürbis = ) Endlich nicht mehr dieses Jaulen und der knallrote Kopf ... Achja, dünne Apfelsaftschorle nimmt sie nicht Und ich habe sie auch tatsächlich noch häufiger angelegt, und das hat denke ich auch noch seinen Teil getan. DANKE nochmal, einiges war wirklich hilfreich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2012

ERFAHRE MEHR:

Blut im Stuhl
29.02.2012 | 16 Antworten
harter Stuhl bei 3 Wochen alten Baby
26.08.2011 | 12 Antworten
Komische Sache im Stuhl
24.04.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading