Seit mittwoch 40° und mehr bei 15 Monate altem Kind

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.02.2012 | 17 Antworten
Hallo Mamis,
mein Sohn hat eine Mittelohrentzündung und dagegen hat er am Dienstag ein Antibiotikum bekommen.
Seit Mittwoch hat er auch Fieber und sein Husten wurde schlimmer (Dienstag noch locker), seit Mittwochnachmittag steigt das Fieber immer wieder bis 40, 3° hoch und ich gebe ihm im Wechsel Paracetamol und Nurofen...
wir waren nicht mehr beim Arzt, weil ich eine Freundin (angehende Ärztin und selber Mutter 3er Kinder und eines extrem hoch fiebernden Kindes (42, 3°)) habe, die meinte, auf den bakteriellen Infekt habe sich sicher ein viraler gesetzt und da könne man nicht viel machen ausser fiebersenkende Mittel und Trinken...
der kleine ist auch nicht apathisch, bei 40 will er auf den Arm, klar, aber ist immernoch relativ gut drauf.
Langsam mache ich mir aber richtig Sorgen, weils ja schon so lange ist...
kennt das jemand aus eigener Erfahrung?
Morgen würde ich spätestens auch zum Arzt gehen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
wir hatten das diese wo.40, 3 und da war ich im Krankenhaus weil Samstag war und bis Montag hätte ich mir das nicht angesehen.auch nicht wenn ich eine Freundin mit drei Kindern hätte.denn ich allein bin für mein Kind zuständig
Schnuli_25
Schnuli_25 | 19.02.2012
16 Antwort
Ich würde sofort ins KH fahren... bei unserer Maus war das höchste Fieber 41, 6... sie bekam sofort nen Fiebersaft und dann aniehen und ab ins KH... lieber einmal zu viel als einmal zu wenig
Trami
Trami | 19.02.2012
15 Antwort
Wir hatten letztens auch hoch Fieber , haben Antibiotikum bekommen , was aber auch nicht angeschlagen hat ! Bin wieder zum Arzt, war dann kurz vor einer Lungenentzündung , haben dann ein anderes Antibiotikum bekommen , das hat dann sofort angeschlagen ! Und bei 40, 3 Fieber schon so lange wäre ich auch im Krankenhaus !
traumbild
traumbild | 19.02.2012
14 Antwort
@09mama mein Arzt sagt dass Antibiotika bis 72std braucht um zu wirken.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 19.02.2012
13 Antwort
Noch was....die 42° kann glauben wer will, ich nicht, auch nicht bei einem Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
12 Antwort
Ich kenne das von meinen auch, allerdings, nach 3 Tagen so hoher Temperatur war es dann auch vorbei. Ich habe aber kein Antibiotikum gegeben. Wenn er nicht apathisch ist, keine Nackenschmerzen hat ausreichend trinkt, ist es tolerabel. Allerdings wäre morgen meine Ruhe dann auch vorbei und ich würde ihn ärztlich vorstellen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
11 Antwort
ehrlich? Ich vertraue Ihr, weil Ärzte meiner Meinung nach oft Panik machen, wo keine ist, mehrfach erlebt. Und sie UND IHr Mann sind Arzt und haben eigene Erfahrung durch die 3 Kinder...das finde ich, wiegt manchmal mehr. Und 42, 3 ist schon richtig, manche Kinder fiebern einfach sehr hoch...aber man muß schon gut aufpassen. Wären die beiden nicht selbst vom Fach wären sie dabei auch nicht ruhig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
10 Antwort
wie jetzt? hat dein kind 42, 3° oder das kind deiner freundin? du solltest auf jeden fall morgen nochmals zum arzt...und sobald sich dein kind heute irgendwie komisch verhält oder nicht so wie sonst, dann ins kh! da das fieber noch nicht runter ist trotz antibiotikum geh ich auch davon aus, dass er einen virale infekt zusätzlich hat. ABER das sollte man bei so einem kleinen kind unbedingt vom arzt anschauen lassen! den wenn es nicht am viralen infekt liegt kanns gefährlich werden... kriegst du das fieber denn runter mit den medis??
tate
tate | 19.02.2012
9 Antwort
das ist seltsam fieber muss mit antibiotika gleich runter innerhalb von 36 stunden. ich würde im KH anrufen oder gar gleich hinfahren das sie ihm blut abnehmen...das ist viel zu lang fieber!..da können die nieren versagen...
09mama
09mama | 19.02.2012
8 Antwort
fahr ins krankenhaus das geht gar nicht... ich war die letzten tage auch dort und mit mir war eine aufn zimmer die hatte mit ihrer tochter das gleiche, die war am tropf und hat infosion und antibiotikum bekommen und dann auch immmer wieder zäpfchen, und ihr gings gestern schon besser und die war erst seit donnerstag da... also ab ins kh....
silar
silar | 19.02.2012
7 Antwort
also mit antibiotika muss das fieber schon lange weg sein. klar kommt ein infekt dazu aber das fieber muss weg. am ende wirkt das antibiotikum überhaupt nicht oder ist zu gering dosiert. daraus kann dann eine immunität entstehen.
Amancaya07
Amancaya07 | 19.02.2012
6 Antwort
42, 3°? oder ist das nen schreibfehler??? sofort ins krankenhaus kann durchaus auch ne menigitis sein.
Labormaus
Labormaus | 19.02.2012
5 Antwort
@Momo80 Letztendlich musst du das für dich entscheiden. Aber jetzt sag ich Dir ehrlich: Wenn eine Solo-Mami sagt, geh zum Arzt, hätte ich mein Kind schon eingepackt und wäre im KH. Ich kenne Solo jetzt schon so lange, und sie ist immer eine, die ruhig und rational in solchen Sachen bleibt. Aber wenn sie sagt Arzt, dann würd ich Fersengeld geben! Mit dem 42 Fieber...hmmm kann sein, Kinder stecken ja eher sowas weg...ich glaub bei nem Erwachsenen würd da der komplette Kreislauf zusammenbrechen... Dass Kind mal hoch fiebern kommt vor, aber seit Mittwoch ist ne verdammt lange Zeit....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
4 Antwort
@Momo80 dann rufe deine Freundin an und frag was du machen sollst ... ich bin raus hier ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2012
3 Antwort
ehrlich? Ich vertraue Ihr, weil Ärzte meiner Meinung nach oft Panik machen, wo keine ist, mehrfach erlebt. Und sie UND IHr Mann sind Arzt und haben eigene Erfahrung durch die 3 Kinder...das finde ich, wiegt manchmal mehr. Und 42, 3 ist schon richtig, manche Kinder fiebern einfach sehr hoch...aber man muß schon gut aufpassen. Wären die beiden nicht selbst vom Fach wären sie dabei auch nicht ruhig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
2 Antwort
Wem vertraust du mehr? Einer Ärztin im Studium oder einem fertig studierten Arzt mit jahrelanger Praxiserfahrung??? Ab zum Arzt mit dem Kind!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2012
1 Antwort
Geh zum Arzt ... und wenns heute mit Medis nicht runter geht um 0.5-1, 0 Grad, dann ab in die Klinik oder den Bereitschaftsarzt rufen LG und gute Besserung PS: Fiebertemperaturen über 41°, was extrem selten ist bei Kindern nennt man übrigens Hyperpyrexie und stellt einen absoluten Notfall da, wo ein Notarzt her muß. Ausserdem hören ab 42 Grad sämtliche Enzyme auf zu arbeiten, der gesammte Stoffwechsel fällt zusammen. Entweder Du hast da was falsch verstanden oder deine Freundin hat noch ne Menge zu lernen :-O
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Diabetes Typ 1 bei 16 Monate altem Kind
14.03.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading