Zuoft die brust anbieten auch nicht gut!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.12.2009 | 5 Antworten
habe ich gestern gelesen!denn sonst trinken die kleinen nur die vormilch und würden nicht richtig zunehmen!mal ehrlich wie mans macht macht man bzw. frau falsch !oder?wie oft bietet ihr euren kleinen die brust an?wenn ich ihr sie zu oft an biete zickt sie oft an der brust oder wenn sie kein hunger mehr hat aber noch saugen möchte dann zickt sie auch!eigenlich haben wir so ein rythmus von alle 3-4stunden!sehr sehr selten mal kürzer biete ihr zwar die brust an aber sie trinkt dann nicht lange!na wie ist es bei euh so?und weiss meint ihr zu der aussage? lg kerstin!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
3-4 Stunden ist doch ganz normal und optimal
nur während der Entwicklungsschübe wird es öfter, teilweise stündlich, dass dann aber auch nur für paar Tage. Dann ist es aber wichtig die Kinder so oft anzulegen wie sie verlangen, weil dann der Körper weiß, aha jetzt muss mehr produziert werden, das Kind ist gewachsen. Sonst ist es völlig in Ordnung alle 3-4 Stunden anzulegen, das Kind meldet sich ja entsprechend. Zwischendurch brauchst du nicht die Brust anbieten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2009
2 Antwort
wenn die babys
nur die vormilch trinken, werden sie nicht zu oft angelegt, sondern zu kurz. heißt, wenn ein baby immer nur ganz kurz an einer brust trinkt, kommt die fette hintermilch nicht. die trinkdauer ist je baby aber auch wieder unterschiedlich. die einen brauchen 45 minuten, andere sind in knappen zehn minuten fertig. wenn das baby dauerhaft einen hungrigen eindruck macht UND der stillstuhl grünlich ist, dann ist wohl viel vormilch getrunken worden und keine sättigende muttermilch. ich finde, gerade beim stillen sollte immer nach bedarf angelegt werden und wenn die babys nach dem stillen einen satten eindruck machen, dürfte die stillmahlzeit gepaßt haben :) also auch beim stillen einfach auf sein gefühl vertrauen und sich von allmöglichen geschichten nicht kirre machen lassen. ich hab meinen sohn immer nach bedarf gestillt - längste stillpause waren meistens so 2 stunden, in schubzeiten waren die zeiten dazwischen viel kürzer.
Lady_Rose
Lady_Rose | 23.12.2009
3 Antwort
Ich habe meinen IMMER angelegt
wenn er wollte! war wochenlang auch alle 2 stunden so! Zugenommen hat er dabie aber prima Damals hat mir kaum einer geglaubt das er bis zum 7. Monat nie was andres auser MuMi bekommen hat. Auf so "Theorien" etc hab ich immer verzichtet. Wenn ich dachte er will an die Brust, egal ob aus Hunger, Durst, oder einfach nur Nähe, hab ich ihn angelegt.
BabyLove07
BabyLove07 | 23.12.2009
4 Antwort
immerwieder was neues....
weisst du wenn man danach geht, soll ja jedes baby mind. 10 min. saugen, damit es nicht nur die vormilch trinkt. und nu? was mach ich jetzt? meine anna ist nach 5 min. fertig und satt ... also nicht den kopf zerbrechen immer anlegen wenn du denkst ... in wachstumsschüben kann es sogar halbstündlich sein ...
rudiline
rudiline | 23.12.2009
5 Antwort
...
miene hat alle 2 std. gestillt und ist satt geworden ... ach still einfach nach bedarf dein kind weiß schon was es braucht ...
zeecke
zeecke | 23.12.2009

ERFAHRE MEHR:

21ssw und starkes stechen in der brust
12.08.2012 | 2 Antworten
ab wann ist eine brust zu gross?
20.12.2010 | 5 Antworten
Kind verweigert linke Brust
30.10.2010 | 8 Antworten
Brust nuckeln trotz Nicht-Stillen?
24.08.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading