Versteh es nicht mehr

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.08.2009 | 5 Antworten
Ich war heute mit meiner Kleinen (9 Mon.) beim Arzt, weil sie seit gestern Fieber ( um die 39 mit Fiebersaft) hat und sich laufend an das rechte Ohr hinlangt.
Der KA meinte Trommelfell ist ok, sie hat nur einen roten Hals, das sich auf das Ohr auswirkt. Das kann auch das 3-Tage-Fieber sein. Er hat Nasentropfen und Fiebersaft verschrieben.
Jetzt lese ich zuhause den Vertretungsschein und da steht:
Befund: Trommelfelle oB, SH-Reiz Nasen-Rachen-Raum
Diagnose: Otitis (H66.9+, Otitis (H66.9+G)
Wenn ich die Diagnose google, kommt Mittelohrentzündung raus. Da müsste ich doch eigentlich Antibiotika bekommen.
Was hat meine Maus jetzt ? Könnte das ein Schreibfehler der Arzthelferin sein ?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@sab27
Als welche Krankheit wurde das bei dir dann bezeichnet ? Wie oft gabst du die Nasentropfen ? Danke für den Tipp mit höherlagern. Sie schläft mir nämlich den ganzen Tag fast nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009
4 Antwort
hallo
Antibiotika ist nicht immer Sinn der Sache. Es kommt immer auf die eArt der Mittelohrentzündung an. 40 % der Mittelohrentzündungen werden durch Viren hervorgerufen, da hilft Antibiotika nicht! Desweiteren ist es bei einer leichten Mittelohrentzündung nicht wirklich ratsam gleich mit Antibiotika zu behandel. Aufgrund der häufigen Vergabe von Antibiotika kann es den Kindern später so gehen, dass es nicht mehr anschlägt, wenn es wirklich mal wichtig wäre, dass es anschlägt. Es ist also immer abzuwägen. Aber um wirkliche Klarheit zu haben würde ich nochmal einen anderen Arzt aufsuchen, wenn möglich einen HNO Arzt. Wünsch euch eine gute Besserung!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009
3 Antwort
Ohren
Mein kleiner hatte das auch schon 2 mal . Ich sollte das auch erst mit Nasentropfen versuchen, weil sich dann der Druck aus dem Ohr löst, das nimmt schon etwas den schmerz und Paracetamol Zäpfchen, gegen den Schmerz. Sollte das 2 Tage ausprobieren und wenn das nicht half Antibiotika nehmen. Bekam er dann auch. Beim 2ten mal brauchte er das nicht, da halfen nur Nasentropfen und Schleimlöser für den Hals, da er auch gerötet war. Wenn die kleinen beim Hiunlegen und hochnehmen extrem weinen würde ich wieder losgehen, da die dann starke schmerzen im ohr haben und den Druck nicht aushalten im liegen. Es hilft wenn du den kopf etwas höher lagerst beim schlafen. Dann mal gute Besserung
sab27
sab27 | 27.08.2009
2 Antwort
hatte das
gleiche Spiel erst letzte Woche bei meiner Maus! War auch im KH deswegen und am ende war es das 3 tagesfieber was bei uns 6 Tage dauerte . Geb ihr die Nasentropfen, die wirken auch auf die Ohren, schau dass sie nicht zu warm angezogen ist und beobachte das Trinkverhalten. Meine fieberte von Samstag bis Donnerstag, am Mittwoch bin ich in die Klinik und am Freizag wurden wir fieberfrei und ohne rote Ohren und Hals entlassen worden. Viel Geduld für Dich und Gute Besserung für Deine Maus!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009
1 Antwort
...
ich würd das von einem 2ten arzt oder einem krankenhaus nochmal überprüfen lassen. sicher ist sicher! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich versteh das nicht
01.03.2011 | 44 Antworten
DER FRAUENVERSTEHER (bitte lesen)
12.10.2010 | 22 Antworten
Versteh mein Freund nicht mehr
19.09.2010 | 17 Antworten
kinder weg nehmen ich versteh es nicht
14.07.2010 | 75 Antworten
Verstehe meinen Körper Nicht mehr!
09.07.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading