Hilfe bei Erkältung

Nermina
Nermina
25.09.2008 | 7 Antworten
Meine Tochter ist 5 Monate alt und ist erkältet. Waren beim KA und der hat uns Inhalationsgerät mitgegeben für zuhause und sie soll inhalieren , doch bis jetzt hilft ees nicht viel. Tagsüber gehts ihr einiegermaßen , doch nachts ist es seit 2 Nächten schlimm, sie bekommt schwer Luft. Die Nasentropfen Tetresal machen sie ganz hippellig und aktiv anstatt ruhiger. Wer kann mir da einen Rat geben? Bin völlig fertig da sie letzte Nacht 3 mal wach geworden ist da sie schwer Luft bekommt. Bin für alle Antworten dankbar. Gruss (troest)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hänge
nasse Tücher in ihr Zimmer ... was auch sehr gut hilft ist Babix ... das half bei meinen immer super.
Selijo
Selijo | 25.09.2008
2 Antwort
...
hat sie auch husten und hustet nachts viel? ich hänge dann immer ein warmfeuchtes tuch hin, damit die luft im zimmer befeuchtet wird. das hilft etwas ...
malowaf
malowaf | 25.09.2008
3 Antwort
Hat be iMeiner Wunder gewirkt!!!!!
Hole mal die BABIX-Tropfen aus der Apotheke! Dann befeuchtest Du ein Spucktuch mit Wasser, träufelst 1-2 Tropfen von diesen BABIX-Tropfen auf das Spucktuch und hängst dann das feuchte Tuch über´s Bett, viel an die frische Luft gehen, Wäsche im Kinderzimmer aufhängen und die Nasentropfen von Olynth sind super!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.09.2008
4 Antwort
Noch was:
Du kannst auch 1 Tropfen BABIX direkt auf den Schlafanzug träufeln! Aber nicht mehr, die sind ziemlich stark und intensiv.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.09.2008
5 Antwort
KEIN BABIX
oder andere ätherische öle benutzen!!!!!!!!!!!!!! Unser Kinderarzt ist schon völlig verzweifelt, weil das immer wieder geraten wird, sogar von Apothekern!, aber dafür sind die Lungen noch nicht ausgereift und richten eher Schaden als Nutzen. Ätherische Öle allerfrühestens ab 6 Jahren und auf gar keinen Fall aufs Kopfkissen. Liebe Grüße
haike
haike | 25.09.2008
6 Antwort
hallo
Also bei uns hat die Kochsalzlösung von Nivea super geholfen. Dann hab ich ihr noch ein Kissen unter die Matratze gelegt und sie mit Baby Luuf am Morgen und am Abend eingerieben . Ach ja und Globuli hatten wir auch , weiß grad den Namen nicht. LG Karin
nicimum
nicimum | 25.09.2008
7 Antwort
KEIN BABIX - die 2. - Bitte unbedingt weitersagen!
Hab nur kurz schon was für Euch aus dem Web geholt, muß jetzt leider selber zum Arzt :- ( : Einige Fachleute raten bei kleinen Kindern inzwischen sogar ganz vom Einsatz ätherischer Öle ab. Es hat sich gezeigt, dass sie zu einer zusätzlichen Reizung und Schwellung der tieferen Atemwege führen können. Auf alle Fälle gilt: Keine ätherischen Öle im Gesichtsbereich Ihres Babys auftragen. Das kann starke Hautreaktionen, vor allem aber Verengungen der Bronchien und dadurch Atemnot verursachen. Kampher und Menthol sind für Babys und Kleinkinder völlig ungeeignet und können Krämpfe auslösen. Auch Einreibepräparate, Bäder oder Inhalationsmittel mit diesen Wirkstoffen bitte nicht verwenden. Babys und Kleinkinder ollten keine Aromaöle einnehmen! Bei Säuglingen und Kleinkindern können schon wenige Tropfen, die in Mund oder Nase geraten sind, zu Verkrampfungen des Kehlkopfs und zu Atemstillstand führen. Besonders gefährlich sind Kampfer, Eukalyptus-, Thymian- und Pfefferminzöl !
haike
haike | 25.09.2008

ERFAHRE MEHR:

Geburt trotz Erkältung
15.11.2013 | 29 Antworten
Trotz Erkältung im Pol planschen?
20.08.2011 | 6 Antworten
ab wann Erkältungsbad machen?
30.01.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading