Kind geplantscht

Mutterkurt
Mutterkurt
12.05.2019 | 4 Antworten
Mein Sohn 2 jahre alt hatte geplantscht hab ihm das Wasserhahn gedreht, meine Nichte 13 war auch im Bad. Bin kurz in die Küche . Habe kurz aua aus dem Bad herausgehört bin hin da war nichts er sagt oft extra aua einfach so. Nach 10 min Bin ich ins bad was sehe ich das wasser war heiß nicht brennend heiss aber heiss:( er sass mit gespreizten Beinen unterm Wasserstrahl. Meine Frage kann das geschadet haben?Meine Angst ist halt bei dem entwickelt sich ja noch alles:( ob ich so der Entwicklung seiner hoden Produktion für später dann geschadet habe ? Eventuell die Spermien Produktion schon zerstört habe und er dann später keine gesunden Kinder mehr kriegen kann? Sorry Hatte vor ihm 2 fehlgeburten nicht lachen bitte nur ernst gemeinte antworten. Und das ist hier keine verarsche da hab ich besseres zu tun. Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
sorry aber wieso geht dein Kind nicht weg, wenn es heiss ist?
eniswiss
eniswiss | 13.05.2019
2 Antwort
das hat ja erst einmal nichts mit Deinen Fehlgeburten zu Tun ... nach 10 Minuten zu schauen , nachdem er Aua rief ist ja schon ein gedehnter Zeitraum ... man sollte als Elternteil grundsätzlich dabei sein , vor allem , wenn man das Badewasser richtet ... die Kinder erst in die Wanne setzen , wenn das Badewasser die optimale Wassertemperatur hat ... Kinderhaut ist sehr empfindlich ... ich denke da weniger an die Spermienproduktion sorry ... das betrifft ihn erst später ... sondern er hätte sich ernsthaft verbrühen können ... das betrifft dann vor allem den urogenitaltrakt ... dazu gehört auch das Wasserlassen und Stuhlgang entleeren unter schmerzhaften Bedingungen einer Verbrühung ... vor Schreck hätte er kopfüber ins Wasser fallen können, dann betrifft es noch andere Körperregionen ... dazu käme dann die Gefahr des Ertrinkens ... Kinder in dem Alter kennen keine Gefahr oder reagieren nicht immer spontan , wenn sie in Gefahr sind ... zu Deiner 13 jährigen Nichte ... einem 13 jährigen Kind kann man keine Verantwortung für ein anderes Kind übertragen ... Jugendliche haben ein anderes Empfinden als Kleinkinder ... auch Jugendliche in dem Alter erkennen die Gefahr nicht sofort, vor allem überschätzen/ unterschätzen sie die Situation / Gefahr sehr oft
130608
130608 | 13.05.2019
3 Antwort
Also ich bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet! Aber ich denk wenn das Wasser nicht genug heiß war dass dein Kind bd weg geht, dann kann es nicht heiß genug gewesen sein um einen Schaden anzurichten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2019
4 Antwort
Nein, es wird nichts schlimmes passiert sein, wenn er keine Verbrühungen oder so hat. Du solltest aber mal schauen, ob die Nichte besser für solche Gelegenheiten nicht mehr zuständig ist. Sie ist vielleicht noch zu jung, um so etwas selbst zu bemerken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2019

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading