In ehemalige Schimmelwohnung einziehen

Ricarda1604
Ricarda1604
11.01.2017 | 6 Antworten
Hallo,

Ich brauche mal einen Rat!
in unserem Haus ist eine Wohnung im Erdgeschoss frei geworden in die wir gerne einziehen würden, weil sie auch mit Garten ist.
Die Vormieter sind wegen Schimmelbefall aus der Wohnung ausgezogen und der Vermieter hat sich geweigert irgendwelche Kosten zu übernehmen.

Die Wohnung wurde vorher kernsaniert und es ist ziemlich sicher das beim Einzug noch zu viel Baufeuchte vorhanden war. Die Sanierung lief nicht nach Plan und es wurde ganz knapp vorher noch tapeziert und gestrichen. Die Mieter wurden nicht darüber informiert das extra viel gelüftet werden muss und die Möbel noch nicht ganz an die Wand dürfen. So kam es innerhalb weniger Monate zu extremen Schimmel hinterm Schlafzimmerschrank (Hinterwand und Tapete) und unter den Matrazen (die allerdings längere Zeit direkt auf dem Boden lagen). Die Mieter haben in der Panik alles mit Schimmelentferner aus dem Baumarkt entfernt und leider keine Fotos gemacht. Erstmal schien der Schimmel weg zu sein, doch nach ein bis zwei Wochen kam er wieder und zwar dann plötzlich in der ganzen Wohnung. Überall schien es zu schimmeln, die Zimmerpflanzen, Klamotten die rumlagen waren plötzlich verschimmelt etc. Wir vermuten das die bei der Entfernung vorher ziemlich viele Schimmelsporen aufgewirbelt haben die sich dann in der ganzen Wohnung verteilt haben. Darauf hin ist die junge Familie quasi aus der Wohnung geflohen weil es denen nicht geheuer war. Der Mann ist aber nochmal gekommen um den Schimmel wieder zu entfernen. Der Streit mit dem Vermieter nahm seinen lauf. In der Zwischenzeit haben wir als Nachbarn täglich stoß gelüftet und geheizt. Es war jedoch immer ein beißender Geruch in der Luft.
Das ganze ist jetzt fast 4 Monate her. Seit gut einem Monat hatten wir nicht mehr den Auftrag zu lüften und zu heizen, da die Familie sich für eine Kündigung entschieden hatte. Und so haben sie Ende Dezember ihre Möbel rausgeholt und seitdem steht die Wohnung leer und man sieht auch keinen Schimmel mehr.

Nun was meint ihr? Was müsste an der Wohnung gemacht werden damit wir dort einziehen können? Ich bin schwanger und wir haben eine knapp 2 Jährige Tochter, wir wollen also kein Risiko eingehen!!!! Das heißt wenn es zu riskant ist ziehen wir auf keinen Fall ein. Der Vermieter sagt das dort kein Schimmel mehr ist, weil man ja auch nix sieht. Wir sind uns da aber nicht so sicher ob doch noch Sporen vorhanden sind.
Würde es reichen die eine betroffene Wand neu zu tapezieren? Die Betroffenen Möbel usw sind ja raus. Oder muss da doch noch eine Profifirma ran? Das würde natürlich sehr teuer werden. Ich habe mit einer Schimmelentfernungsfirma gesprochen, die meinten aber wenn die nix sehen können die auch nix machen.

Also was meint ihr? Gibt es ne Chance das wir einziehen können ohne uns gesundheitlich zu gefährden? Die Wohnung ist unser absoluter Traum!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nie im leben würde ich da einziehen. Haben es selber durch von Vormieter renoviert übernommen umd keine Info innerhalb drei Monate Schimmel überall bis hin zu Pilzen und wir haben definitiv gelüftet. Mit Gutachter stellte sich damals raus, dass zum einen Feuchtigkeit von unten kam Grundwasser bedingt umd zum anderen innen ein falscher Putz verwendet wurde wir hatten in allen Räumen Messgeräte aufgestellt bekommen die Luftfeuchtigkeit gemessen und prokolliert haben bis zu 87% Luftfeuchtigkeit. Selbst wenn keine trocknungsphasen eingehalten werden darf Sowas in diesem Ausmaß nicht passieren. Mein Mann kommt vom Bau und einfach nen Schimmelzeug zur Reinigung/Beseitigung verwenden ist purer quatsch hilf wenn nur vorübergehend. Tapete besteht aus Papier wenn die einmal befallen ist kann man das nur noch abreißen mit viel Glück sitzt das nicht im mauerwerk sonst ist es noch schwieriger. Richtiger schimmelbefall ist mit relativ hohen Kosten verbunden denn die Ursache muss bekämpfen werden nicht die darauffolgende Reaktion. Jetzt ist kein Schimmel. Klar es wird gelüftet geheitzt und es ist niemand im Raum das macht viel aus. Sobald Räume genutzt werden entsteht Feuchtigkeit dieser Faktor ist nicht gegeben im Moment. Und Vermieter versuchen ganz oft den schwarzen Peter den Mietern zuzuschieben damit sie nicht dafür aufkommen müssen. Liegt es nämlich an der Wohnung können Schadensersatz für Möbel umd sogar für die Gesundheit gefordert werden. Das wird teuer. In den wenigsten Fällen liegt es wirklich am lüften. Unser Anwalt hat ums damals Statistiken vorgelegt zusammen mit unsern ganzen Gutachten ist unser Vermieter sehr schnell eingeknickt. Danach stand die Wohnung 6 Monate leer umd wurde im dieser Zeit erneut kernsaniert, da der Schimmel den Putz und auch die trockenbauwande befallen hat. Musste alles raus.
Jacky220789
Jacky220789 | 11.01.2017
2 Antwort
Ui man sollte vorher nochmal lesen. Kommas bitte denken umd Fehler überlesen :-o
Jacky220789
Jacky220789 | 11.01.2017
3 Antwort
Nein, ich würd da gar nich drüber nachdenken, da einzuziehen ... Mal unabhängig davon, dass man sowieso regelmäßig lüften sollte und auch ohne Schimmel seine Möbel nie direkt bis an die wand stellen soll, damit dahinter eben auch noch luft zirkulieren kann..Nein, beim besten Willen So schön die Wohnung auch sonst sein mag, aber so wie du die Sache mit dem Schimmel beschreibst, würd ich das gar nich in Erwägung ziehen da runterzuziehen so wie sich das anhört, is es da mit ner neuen tapete und regelmäßig lüften nich getan..das wird größere sanierungsarbeiten seitens des Vermieters erfordern, um das Problem gänzlich zu lösen alles andere sind nur zeitlich begrenzte Maßnahmen und es wäre nur ne frage der zeit, bis der schimmel wieder sichtbar wird
gina87
gina87 | 12.01.2017
4 Antwort
Hi, ich würde es auch nie in Erwägung ziehen da einzuziehen, so schön die Wohnung vielleicht auch sein muss. Ich denke nicht, dass das eigentliche Problem beseitigt wurde! Dann lieber schauen ob man nicht anderweitig eine schöne Wohnung findet !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 13.01.2017
5 Antwort
never..mit bissi lüften und weil die möbel raus sind, ist das nicht erledigt. NATÜRLICH sagt der vermieter, dass die wohnung nun ok ist. bevor da wieder einer einzieht, MUSS ein fachmann die raumluft messen, das geht nämlich. dann müssen die wände mit speziellen geräten gemessen werden aufgrund der feuchtigkeit. usw. dann muss geklärt werden, ob noch von irgendwo feuchtigkeit hochziehen kann. erst wenn ein gutachter wirklich die whg freigibt, ist es ok. und das ist übrigens pflicht des vermieters aber ansonsten ... kleines kind? schwanger??? NEVER ... tu dir das net an
Brilline
Brilline | 13.01.2017
6 Antwort
Ich schließe mich den Vorrednern an. NIch bevor ein Gutachten gemacht wurde von einer professionellen firma und ihr das Gutachten einsehen dürft. Denn die Wände müssten auch behandelt werden. Der Stock ist ja nicht nur in der Tapete
xxWillowXx
xxWillowXx | 13.01.2017

ERFAHRE MEHR:

Frage an (ehemalige) Tupperberaterin
12.06.2012 | 5 Antworten
Wie ist das mit dem Bauch einziehen?
13.08.2009 | 6 Antworten
komische frage- bauch einziehen?
24.04.2008 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading