Wie steht ihr dazu?

sternenmami3003
sternenmami3003
01.12.2010 | 12 Antworten
Gestern bei der Kontrolluntersuchung hat mir meine FA eine Broschüre über die Stammzellenentnahme von Nabelschnurblut mitgegeben.
Mein Mann und ich haben uns schon in der ersten SS Gedanken drüber gemacht. Allerdings ist es dann anders gekommen. Aber das ist eine andere Geschichte.
Mich würde interessieren, ob das jemand von euch gemacht schon machen hat lassen und wie ihr im Allgemeinen dazu steht.
Einerseits denke ich mir, es ist besser zu haben und nicht zu brauchen als zu brauchen und nicht zu haben.
Auf der anderen Seite stellt man diese gespendeten Stammzellen ja jedem zur Verfügung der sie braucht.
Sollte unser Kind sie dann aus welchen Gründen auch immer irgendwann mal brauchen (was man natürlich nicht hofft) - hab ich dann die Sicherheit, dass es noch welche gibt?
Was mich noch beschäftigt ist, dass diese Firmen die die Stammzellen dann weiter aufbereiten ja über die gesamte DNA verfügen und so .. !?
Mmmhh. Also ich bin echt unschlüssig.

Lg (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
bitte bitte
nix zu danken! bei weiteren fragen einfach anschreiben! ich weiß das diese entscheidung sehr schwer ist!!!! wünsch dir alles erdenklich gute für die ss!!!!
Labormaus
Labormaus | 01.12.2010
11 Antwort
@Labormaus
Danke! Wie gesagt, wir müssen uns jetzt eben noch genauestens darüber informieren und uns danach entscheiden. Ein bisschen haben wir ja noch Zeit Danke dir! Lg
sternenmami3003
sternenmami3003 | 01.12.2010
10 Antwort
....
wir lassen unsere stammzellen bei seracell einlagern! hier mal der link mit den preisen http://www.seracell.de/angebot/alle-details eine spende wäre kostenlos aber sie bringt dir für deine maus nix!!!! mit einer spende gibst du die wertvollen stammzellen für die allgemeinheit frei! in wie weit diese dann für die forschung benutzt werden weis ich nicht! auf jedenfall würde ich sie nicht spenden sondern dann lieber die nabelschnur auspulsieren lassen und damit diese stammzellen dem baby zukommen lassen! oder eben wirklich das geld ausgeben und sie einlagern lassen! die forschung kann schon in 5 jahren wahnsinnig weit fortgeschritten sein und dann sind die stammzellen vielleicht noch wertvoller als sie jetzt schon sind! lg labormaus+minni
Labormaus
Labormaus | 01.12.2010
9 Antwort
@Labormaus
Ich hab mich ehrlich gesagt noch nicht wirklich darüber informiert. Wusste auch nicht, dass man die Stammzellen nicht unbedingt für die Allgemeinheit freigeben muss. Ich dachte die Spende ist kostenlos. Welche Kosten entstehen denn? Und wie hoch sind sie ca. Lg
sternenmami3003
sternenmami3003 | 01.12.2010
8 Antwort
wir
lassen es machen! und diese stammzellen werden bei uns nicht zur spende freigegeben.... die bleiben für uns eingefroren!!!! ich hoffe wir werden sie nie brauchen! lass es machen wenn ihr irgendwie das geld aufbringen könnt! lg labormaus mit minni
Labormaus
Labormaus | 01.12.2010
7 Antwort
@dogele
Aber die Spende ist doch kostenlos, oder nicht? In meinem Folder von dieser Firma Viocell oder so ähnlich steht das jedenfalls. Lg
sternenmami3003
sternenmami3003 | 01.12.2010
6 Antwort
...
also wir haben uns das geld gespart! die ärztin im kh meinte auch, dass es ja eigentlich wenig sinn macht die zellen aufzuheben... denn sollte meine kleine mal krank werden, dann wird man sie eher nicht mit den zellen behandeln, die sie erst krank gemacht haben... und zudem war mir das alles zu unsicher. ist doch viel geldmacherei dabei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2010
5 Antwort
...
Wir haben es machen lassen. Und ich hoffe das wir es niemal brauchen! Aber für alle Fälle haben wir Stammzellen einfrieren lassen. Wenn unser Zerg doch krank werden sollte dann haben wir wenigstens die möglichkeit alles zu versuchen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2010
4 Antwort
hallo
wir haben es nicht machen lassen. es war einfach noch zu neu und laut unserer ärztin zu wenig erforscht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2010
3 Antwort
Stammzellen
Hallo! Es ist nicht erwiesen, dass man mit den eigenen Stammzellen sich dann irgendwann mal selbst helfen kann! Da ist viel Geldmacherei dabei. Wenn Du von Deinem Kind für Dein Kind die Stammzellen einlagern lässt und bei Deinem Kind nach ein paar Jahren eine Krankheit festgestellt wird, dann ist ja vielleicht schon in den Stammzellen ein defekt. Also braucht man gesunde Stammzellen, um Deinem Kind zu helfen. Ich wollte Stammzellen spenden. Allerdings machen die das bei Zwillingen nicht, da das Kind 3 Kilo wiegen muss, um genügend Stammzellen entnehmen zu können.
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 01.12.2010
2 Antwort
hi
ne wir haben das auch nicht machen lassen. erstens stehen diese stammzellen jeden zur verfügung und ist so gering das diese stammzelle das kind selber bekommt vom den es stammt und 2 wenn man die stammzellen fürs eigene kind haben will muss man sehr viel dafür bezahlen. und die forschung ist bei weiten noch nicht so weit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2010
1 Antwort
...
wir haben letztes jahr mit dem entbindenden arzt darüber gesprochen und der meinte das die forschung noch lange nicht so weit wäre um im eventuellen fall wirklich zu helfen. und da man die stammzellen nur über eine gewisse zeit einlagert und dann wieder verlängern muss und verlängern und verlängern....naja. am ende muss man selbst wissen ob man das geld übrig hat oder nicht. wenn du zwei kinder hast könnte das erste auch die stammzellen des zweiten mit nehmen wenn mal was ist.
pelie87
pelie87 | 01.12.2010

ERFAHRE MEHR:

Wie steht ihr zu "hartem deutsch Rap"?
20.04.2012 | 14 Antworten
Wie steht ihr zu *Sex zu dritt*?
26.03.2012 | 26 Antworten
Hartz 4 steht es mir zu
24.12.2010 | 33 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading