Ab wann hochprozentig

82ela
82ela
17.10.2010 | 6 Antworten
Hallo mein mann hatte gestern geburstag und ich habe mir mal schokoschnaps gegönnt allerdings nur ein schluck da ich ja noch stille ab wann gilt alkohol als hochprozentig?der schnaps hatte 15%
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hmm wenn ich stillen könnte würde ich gar keinen
alkohol trinken, aber da sind die meinungen extrem weit auseinander, , , aber wenn ich net irre is hochprozentig ab 30 %.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2010
2 Antwort
Da hat
ein Wein ja mehr Prozente ... Aber ich würde auch beim Stillen komplett auf Alk verzichten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2010
3 Antwort
Na ja
Also ein Schluck wird dir mit Sicherheit verziehen. Lass dir hier mal kein schlechtes Gewissen machen! Wir sind immerhin noch Frauen und nicht nur Mütter. Hochprozentig sind bei mir Alkoholika ab mindestens 25%.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2010
4 Antwort
Ohne Worte
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 17.10.2010
5 Antwort
Du
musst während der Stillzeit nicht komplett auf ALK verzichten, das ist jetzt kein animieren zum trinken.Es gilt je grösser die Abstände zwischen Alk und wieder stillen zu schauen wieviel ALK sich in der Zeit abbaut .Mann ist keine Rabenmutter od .sonstiges wenn man mal ein Schluck trinkt.Es gibt zu dem Thema auch viel zu googeln, es gibt ja auch den Rat zur Milchförderrung mal ein Glas Sekt zu trinken , da er im Gegenteil zum Hefeweizen keine Blähungen hervorruft.Wie gesagt -- es geht um mal einen Schluck -- das hat ja nichts mit regelmässigen Alkoholkonsum zu tun und geht ja auch nicht direkt wie in der SS zum Kind über.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2010
6 Antwort
Du
musst während der Stillzeit nicht komplett auf ALK verzichten, das ist jetzt kein animieren zum trinken.Es gilt je grösser die Abstände zwischen Alk und wieder stillen zu schauen wieviel ALK sich in der Zeit abbaut .Mann ist keine Rabenmutter od .sonstiges wenn man mal ein Schluck trinkt.Es gibt zu dem Thema auch viel zu googeln, es gibt ja auch den Rat zur Milchförderrung mal ein Glas Sekt zu trinken , da er im Gegenteil zum Hefeweizen keine Blähungen hervorruft.Wie gesagt -- es geht um mal einen Schluck -- das hat ja nichts mit regelmässigen Alkoholkonsum zu tun und geht ja auch nicht direkt wie in der SS zum Kind über.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Wann den Lehrern wegen Schwangerschaft
11.05.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading