Osteopathie/Cranio Sacraltherapie - Erfahrungsberichte?

Maxi-Mami
Maxi-Mami
29.03.2010 | 4 Antworten
Hallo Ihr lieben,

unser Sohn (nun schon 7 Monate alt, per Kaiserschnitt geboren, hatte Hüftdysplasie bzw. Hüftluxation) ist seit einiger Zeit so wahnsinnig unruhig. Meine Hebamme hatte uns damals schon eine Craniosacraltherapie empfohlen (weil er eine Lieblingseite hatte, auf der er die meiste Zeit lag) und meine beste Freundin war mit ihrer Tochter auch bei nem Osteopathen zur Cranio. Danach war die kleine Maus viel ausgeglichener und schien innerlich zufriedener.. Sie wohnt allerdings über 100 km weg von uns, d.h. zu ihrem Osteopathen kann ich also schlecht gehen.

Hat jemand von Euch denn schon Erfahrung mit Craniosacraltherapie und Osteopathen aus der Nähe von Ingolstadt? Könnt Ihr mir eine Praxis empfehlen?

Ich freue mich natürlich auch über Erfahrungsberichte von Euch, wenn Ihr nicht hier aus der Nähe kommt!

glg und schonmal Dankeschön
sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@JonahElia
Wenn das ganze ein Osteopath macht, dann zahlt die Kasse nicht. Aber mein Gott, so teuer ist das ganze nicht. Eine Behandlung kostet 35.-, das ist nicht die Welt! Aber "DiniS" hatte schon geschrieben, dass Physiotherapeuten die Cranio wohl auf Rezept abrechnen können. Ich werde mich mal erkundigen, welche Physiopraxen das bei uns in der Umgebung überhaupt anbieten. Tja, so ist das eben in der Zweiklassen-Medizin :-) lg sandra
Maxi-Mami
Maxi-Mami | 29.03.2010
3 Antwort
Die
Sache ist nur, wenn du nicht privat versichert bist, musst du die Therapie wohl selber zahlen-das übernimmt leider keine Krankenkasse-oder hast du dich diesbezüglich schon informiert?
JonahElia
JonahElia | 29.03.2010
2 Antwort
...
Hallo, meine Maus hatte das auch. Sie hatte eine Schädelasymetrie und wir sollten zur Krankengymnastik. Die hat aber nichts gebracht und da bin ich wieder zur KiA, weil die Kleine nur geschrieen hat und immer unruhiger wurde. Sie hat uns dann an eine Physiotherapeutin überwiesen, die die Therapie macht und direkt nach der 1.Sitzung lag meine Kleine ganz gerade und hatte keine Schmerzen mehr! Sie hatte eine Blockade im Halswirbel, die ihr weh getan hat. Ich kann die nur empfehlen, ich finde, es gab nichts besseres. Erkundige dich doch mal beim KiA, das machen auch Physiotherapiepraxen, die auch für Babys ausgebildet sind und du musst dann nichts bezahlen mit dem Rezept vom KiA. Einen Ostheopathen musst du selbst zahlen, die sind richtig teuer! Wenn du fragen hast, kannst du dich gerne melden!
DiniS
DiniS | 29.03.2010
1 Antwort
......
Frag doch mal deine damalige Hebamme! Wenn sie sowas schon empfiehlt hat sie best. auch schon den ein oder anderen Osteopathen kennengelernt. Oder guck mal hier http://www.osteopathie.de/ unter Therapeutensuche.
taunusmaedel
taunusmaedel | 29.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Total am Ende Ob Osteopathie hilft?
18.12.2011 | 22 Antworten
icsi-osteopathie
25.09.2009 | 2 Antworten
Osteopathie gegen Ischias-Schmerzen
05.05.2009 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading