Impfung Meningokokken?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.08.2009 | 19 Antworten
das mit dem Impfen ist ja eh ein Thema für sich ..
Was haltet ihr von der Zusatzimpung "Meningokokken" (Meningokokken sind Bakterien die Hirnhautentzündung und Blutvergiftung auslösen können)

Der Kinderarzt hat mich angesprochen, aber es wird ja so viel geimpft ..

Was haltet ihr davon?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@romana08
pneumokokken und menigokokken muss man selbst bezahlen. ausser du hast eine Frühgeburt ghabt od. ein Baby mit unter 2.500 g Rotavirus und 6-Fachimpfung sind kostenlos!!
Zwergal28
Zwergal28 | 16.08.2009
18 Antwort
@Zwergal28
Ja stimmt, meine Kleine ist noch nicht Pneumokokken geimpft, ich kann mir eine Impfung, die 4 x € 115, -- echt nicht leisten. Sie wird demnächst geimpft, so braucht sie nur mehr 2 Impfungen. Mein Sohn wurde mit fast 3 Jahren Pneumokokken geimpft, er brauchte nur mehr eine Dosis.
Tornado
Tornado | 16.08.2009
17 Antwort
@zwergal @tornado
ich wundere mich gerade, wie das in Österreich ist. Müsst ihr immer für Impfungen zahlen? Da kommt ja ganz schön was zusammen... Zahlt das nicht die Krankenkasse bei euch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
16 Antwort
@Tornado
ja klar das ist eh bei der pneumokokken auch so gewesen das man jeden impfstoff zahlen muss.
Zwergal28
Zwergal28 | 16.08.2009
15 Antwort
@Zwergal28
Ja, ich find´s jetzt auch net so teuer, natürlich zahlst Du das für jede Impfdosis, ich weiß jetzt nicht, wie oft die Kleinen geimpft werden müssen. Hab aber auch gerade gelesen, dass der Impfstoff sonst auch nur ca. 10 Euro mehr kostet, also wenn keine Aktion stattfindet.
Tornado
Tornado | 16.08.2009
14 Antwort
@Aziraphale
Ja, genauso ähnlich hat es mir mein Arzt auch erklärt , darum hat er auch zu mir gesagt, dass die Pneumokokken-Impfung erstmal wichtiger wäre. LG
Tornado
Tornado | 16.08.2009
13 Antwort
@Tornado
danke für deine Antwort wär ja gar nicht mal so teuer!!!!
Zwergal28
Zwergal28 | 16.08.2009
12 Antwort
Vielleicht hilft das...
Weltweit werden mehr als 90 Prozent der Meningokokken-Infektionen durch bestimmte Serotypen, Typ A, B, C, W135 und Y, hervorgerufen. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 700 bis 800 Menschen an einer Meningokokken-Infektion, die zu etwa 70 Prozent der Erkrankungsfälle durch den Serotyp B verursacht wird. Einige Fälle werden von Reisenden aus dem europäischen Ausland eingeschleppt. 40 Prozent aller Patienten sind Kinder unter vier Jahren, mit Abstand am häufigsten sind Säuglinge im ersten Lebensjahr betroffen. Auch heute noch sterben etwa zehn Prozent der Patienten. Gegen den Serotyp B gibt es zur Zeit noch keinen Impfstoff. Impfstoffe gibt es nur gegen den Typ C, der beispielsweise in England, Spanien oder auch in einigen Regionen Deutschlands gehäuft auftritt, und gegen die Typen A, Y und W135. Also gibt es gegen den Erreger, der in D am häufigsten vorkommt überhaupt keinen Impfstoff. Wozu bitte impfen?
Aziraphale
Aziraphale | 16.08.2009
11 Antwort
@Zwergal28
Hab gerade nachgeguckt, bei uns in Österreich ist bis 30.09.2009 noch Impfaktion. Die Impfung kostet € 43, -- und das Impfhonorar für den Doc € 12, -- Ich hoffe, das stimmt, kann auch sein, dass das von Bundesland zu Bundesland verschieden ist. Ist eigentlich gar nicht teuer im Vergleich zu Pneumokokken. LG
Tornado
Tornado | 16.08.2009
10 Antwort
@lauramummy
weißt du auch wieviel die kostet?? Wir haben unsere kleine auch gegen Pneumokokken impfen lassen, wow soooo teuer :(
Zwergal28
Zwergal28 | 16.08.2009
9 Antwort
.
bei uns is die von der krankenkasse bezahlt worden. hab meine kleine dagegen impfen lassen. LG
Naina
Naina | 16.08.2009
8 Antwort
@Zwergal28
ja muss man leider selbst bezahlen .. aber ich glaub die Sache ist es wert .. haben mit der Post so ein Schreiben bekommen für diese Krankheit .. echt schlimm sowas .. Wir werden laura bald impfen ..
lauramummy
lauramummy | 16.08.2009
7 Antwort
impfen
ich sehe jede impfung sehr kritisch, aber gegen Meningokokken habe ich sie auch impfen lassen. ich finde immer das man abwiegen muß, was ist schlimmer die krankheit oder die nebenwirkung einer impfung. was ich z.b nicht impfen lasse ist windpocken und grippe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
6 Antwort
Meningokokken
Ich habe mich auch damit befasst und mit dem Kinderarzt gesprochen, er hat mir zuerst empfohlen Pneumokokken zu impfen . Später soll ich dann die Meningokokken-Impfung machen. Ich dachte damals auch immer, uns wird es schon nicht erwischen. Mein Sohn hatte mit 2 Jahren eine schlimme Lungenentzündung ausgelöst durch Pneumokokken. Danach habe ich ihn impfen lassen. LG
Tornado
Tornado | 16.08.2009
5 Antwort
Eine Frage an die Österreich Mami´s
muss man die Impfung bezahlen?? wenn ja wieviel kostet die? lg
Zwergal28
Zwergal28 | 16.08.2009
4 Antwort
Hab meine Kleine auch impfen lassen.
Und sie hat die Impfung ohne Probleme vertragen. Lg
melina2004
melina2004 | 16.08.2009
3 Antwort
Menigikokken
Habe meine Maus auch impfen lassen. Fand ich auch sehr wichtig. Das die Würmer zwar daran erkranken ist sehr selten, aber wenn dir erkranken kann das tödlich enden. Dann doch lieber nur einen Piks.
krenz82
krenz82 | 16.08.2009
2 Antwort
Habe die mit Impfen lassen
....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
1 Antwort
Die ist besonders wichtig
Ich habe alles impfen lassen außer Windpocken. An Hirnhautentzündungen kann man sterben oder behindert werden.
Cathy01
Cathy01 | 16.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Meningokokken Impfung!
28.02.2012 | 4 Antworten
Meningokokken-Impfung
16.01.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading