was ist nur los?

MingFing
MingFing
30.03.2009 | 12 Antworten
Ich renne von arzt zu arzt und jeder sagt was anderes, das ist total unzufriedenstellend, echt.
Alles began mit einem hohen fieber und da bekam mein Sohn ein Abführmittel als es schon jegliche Flüssigkeit verweigerte ich bin auf eigenverantwortung ins Krankenhaus mit ihm unddort sagte man mir das er ein drei Tage fieber hat und das es gut war das ich ihm dieses Medikament nicht gegeben habe da er schon am austrocknen war , seither bin ich dauergast beim arzt. Erst war es dann ne harmlose erkältung und mein Sohn bekam Schleimlöser und Paracetamol, als es nicht besser wurde ging ich zum Kinderarzt und der meinte das wird schon in ein paar Tagen ich soll so weiter machen mit schleimlöser und paracetamol. Naja nach drei Wochen bin ich zu meinem Hausarzt und der meinte das ist ne Virusinfektion und er bekam Antibiotika und schleimlöser und paracetamol. daraufhin wurde es besser, doch dass war nicht von langer dauer nach ca 1, 5 wochen gesundheit ging es wieder los mit schnupfen, ich machte mir keine Gedanken doch daraufhin musste er öfters spucken und bekam durchfall. Naja das habe ich so weg bekommen ohne arzt. doch nach ein paar Tagen ging es wieder los mit Husten und Schnupfen und unzufriedenheit und heuattacken. Ich ging wieder zum arzt da bekam er dann rectodelt mit Kortison und Hustenstiller und Paracetamol, da es hieß er hat Pseudogrupp. ich verabreichte ihm das und es wurde nicht besser. Hinzu kam das er trotzdem immer wieder spucken muss. Ich ging wieder zum Kinderarzt der sagte ich soll ihm den Hustenstiller nicht geben er braucht Nurofen 3x Täglich 5 ml und in ein paar Tagen ist alles ausgestanden. Von wegen es ging nicht weg also bin ich wieder zum kiarzt und diesmal war es dann wieder eine Virusinfektion wieder nurofen 3x5ml und dazu schleimlöser. ich sagte dem arzt das leon sehr bleich ist und das er sich des öfteren übergibt und absolut nicht mehr belastbar ist das ihm jeder Einkauf zu viel ist und er weint und das er sich nicht richtig konzentrieren kann und oft hinfällt das er sehr oft sich hinlegt und sich ausruhen muss. daraufhin bekam er dann zappelin noch dazu 3x täglich 2 kügelchen. Beim letzten Kiarzt besuch letzten mittwoch hieß es das selbe wieder, dass alles so fortgeführt wird und alles in ein paar Tagen ausgestanden ist. das nachdem Leon jetzt schon 1, 5 Monate diese Medikation bekommt. Ich bin heute zu meinem Hausarzt weil sich nichts verändert hat. er ist bleich wie eine wand, stürzt oft, hat einen blähbauch, isst normal, trinkt viel, hat normal stuhlgang, ist träge und schlapp und alles ist ihm zu viel, hat geschwollene lymphknoten unterhalb des Kinns, hat hautausschläge, muss sich oft übergeben, hat schnupfen, tränige Augen, husten und lasse ich den fiebersaft weg dann hat er auch sofort fieber zwischen 38 und 41. Ich war heute nochmal bei meinem Hausarzt und der meinte das Kind hat nichts. er entnahm Blut vom Finger, der Blutzucker war nbormal und bei der Ultraschalluntersuchung waren alle Organe in Ordnung. doch als er die weißen Blutkörperchen testete sagte er nur ja für eine Virusinfektion sind die ergebnisse in ordnung. wie kann das sein ernn das Kind doch völlig gesund ist? Wie kannd das sein das er dann sagt das für eine Virusinfektion die Blutwerte ncoh ok sind? Das heißt doch das die Zahl der weißen blutkörperchen erhöht sind. er fragte mcih dann noch ob ich jetzt irgendwelche medikamente möchte und in ein paar Tagen sei alles ausgestanden. Ich sagte ihm das ich diesen Satz nciht mehr hören kann denn den höre ich seit Monaten ständig und das mir damit auch nicht geholfen ist. Was könnte mien Kind nur haben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
KIND
Ja Gott sei dank hat sich das bei deinem Sohn nicht bestätigt Piratol. Ich werde heute nochmal zu diesem Arzt gehen und eine Überweißung holen. Sollte mir diese verweigert werden , werde ich mir dies schriftlich bestätigen lassen und trotzdem in die Kinderklinik fahren und ihn dort gründlich untersuchen lassen. Denn alles was ich will ist eine anständige Dignose und auch die Gewissheit das alles irgendwo in Ordnung ist und der Kleine vllt doch nur eine Virusinfektion hat. Aber so wie der Arzt gesagt hatte, könnte es auch Blutarmut sein.Aber wieso bekommt er keine Eisentabletten? Das sind fragen über Fragen die mir im Kopf rumgehen und auch wie soll ich mit meinem Kind umgehen, muss ich bei der Ernährung was beachten, ist es anstreckend für andere Kinder usw... da gebe ich mcih einfach nicht mit der Symphtombehandlung zufrieden. Ich wohne in Sukz am Neckar und werde nach Villingen Schwenningen in die Klinik fahren sollte da auch nichts zufriedenstellendes herauskommen oder ich werde wieder nach Hause geschickt werde ich mir das auch schriftlich geben lassen und dann nach Tübingen gehen in die Kinderklinik und da wird er dann untersucht ansonsten werde ich eine Meldung an die Behörden machen. Meine Mutter meinte na klar diese Untesuchungen sind teuer und es ist am ende des Monats, da ist das Buget des Arztes völlig ausgeschöpft, fahr in die Kilinik!
MingFing
MingFing | 31.03.2009
11 Antwort
Gesundheit
Dein Entschluß in die Kinderklinik zu fahren ist voll kommen richtig, würde ich auch machen, das er so schwach ist liegt an seiner Krankheit und den Medikamenten, aber besprich das alles mit den Ärzten der Kinderklinik.Wohnst Du in Köln - Mühlheim? Dann gehst Du bestimmt zur Kinderklinik Amsterdamer Strasse, bin da auch immer sehr zufrieden gewesen, haben sich immer sehr bemüht und haben mir auch echt gehlfen, mein Kleiner kam als Frühchen zur Welt, ist dort aufgenommen worden, 2 Jahre später hatte er verdacht auf Epilepsie, ist aber Gott sei Dank nicht der Fall gewesen.Wie gesagt Euch noch mal alles Gute und liebe Grüsse
Piratol
Piratol | 31.03.2009
10 Antwort
Danke!
Danke für euren lieben Ratschläge. Ich habe nur verschiedene Ärzte aufgesucht weil ich den passenden arzt der mich ernst nimmt finden wollte. er spukt einfach so ohne davor unbedingt was gegessen zu haben und davon ne ganze Menge. Mit den temeraturschwankungen schaue ich auch. Im Auto Jacke aus und so weil ich nicht will das er sich nen Zug holt oder sich nass schwitzt sondern immer ne angenehme temperatur hat denn das mache ich ja schließlich bei mir auch. Ich denke ich werde morgen in die Kinderklinik fahren da meine inneren alarmglockebn läuten.
MingFing
MingFing | 31.03.2009
9 Antwort
Krankenkasse / Bundesärztekammer
Schreib doch mal an Deine Krankenkasse oder gleich an die Bundesärztekammer. Das darf doch nicht wahr sein. Beide werden zwar dem Kind nicht direkt helfen, aber vielleicht hilft das den betreffenden Ärzten mal aufzuwachen!
Sylviax
Sylviax | 30.03.2009
8 Antwort
hmmm...
...ich wäre bestimmt auch ratlos... ich kann dir nur sagen, dass es meinem ersten kind os ging als er backenzähne und eckzähen bekam... das ende des leidens war ein urlaub im süden war er dort binnen zwei tagen kerngesund und hatte nur mehr rote backen wegen dem zahnen. vielelicht hilft euch das baldige schöne wetter auch? ansonsten würde ich einen osteopathen besuchen, vor allem weil diese ärzte scheinbar nciht weiterkommen...also würde ich nach einer alternative ausschau halten, und da vertraue ich unseren osteopathen ziemlich. wünsche euch gute besserung lg, mameha
mameha
mameha | 30.03.2009
7 Antwort
Na super!
Da bist Du ja auf einen ganzen Haufen "sehr guter Ärzte" gestoßen! Woher haben die denn ihre Berechtigung, mit der sie auf die Menschheit losgelassen wurden? Aber erst einmal etwas zum Aufbauen: Der Frühling naht und dann wird sich das Thema "Erkältung" mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von allein erledigen. Darüber hinaus: Wie kleidest Du das Kind und was ißt das Kind? Mein Kleiner ist ungefähr genauso alt und reagiert noch sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen. Darum ziehe ich ihn ständig um. Rein in den Supermarkt heißt runter mit der Pudelmütze, Winterjacke aufmachen, damit ihm nicht zu warm wird. Wieder raus aus dem Supermarkt heißt, alles wieder anziehen. Rein in das Auto heißt Decke über das Kind , während der Autofahrt, wenn das Auto warm ist heißt es runter mit der Pudelmütze, weg mit der Decke, Kind sitzt dann nur mit Strumpfhose und Pullunder und Baumwollshirt im Auto. Das hat uns vor starken Erkältungen bewahrt. Zum Thema "Spucken". Ich kenne ein ebenfalls gleichaltirges Kind, dass sich mit jeder Art von gewürztem Essen sehr schwer tut und danach regelmäßig spuckt. Die Mutter kann auch heute noch nur sehr wenig Salz und maximal Kräuter verwenden, alles andere führt entweder zu Wundsein oder zu Spucken. Mein Sohn bekommt mit fast einem Jahr auch immer noch 3-mal täglich Milchbrei. Was bekommt denn Dein Kind zu Essen? Versuch es doch mal mit Milchbrei und mittags Gemüse-Fleischbrei und zwischendurch ganz viel Obst. Drücke Dir die Daumen, dass es bald besser wird. Melde Dich doch sonst einfach noch einmal z.B. per Mail.
Sylviax
Sylviax | 30.03.2009
6 Antwort
hallo
also ich kann dir nicht sagen was dein kind hat aber mir kommt das so vor als würden dich deine ganzen ärzte nur schieben haben die den kleinen den richtig untersucht ich würde folgendes tun bei meine krankenkasse gehen mich rückversichern also mit denen abklären das ich in eine kinderklinik mit dem kleinen gehe und nicht eher wider verlasse bis die ware ursache für die simptome gefunden und behandelt sind es kann ja nicht sein das die ärzte dir irgendwelche medis geben gegen simptome die jedesmal etwas anderes sind der kleine kommt doch nicht mehr dahinter lg und gute besserung für den kleinen
Familiclan2009
Familiclan2009 | 30.03.2009
5 Antwort
Wurde..
Wurde mal auf Rota getestet? Hat Deine Krankenkasse eine Kinderhotline? Dir würden Dich da an Spezialisten weiterleiten. Gute Besserung für den Kleinen.
dwarf
dwarf | 30.03.2009
4 Antwort
oh mein gott
da muss man ja direckt mit leiden ihr tut mir so leid
leon073
leon073 | 30.03.2009
3 Antwort
ärzte
hi das tut mir sehr leid wenn der kleine wurm krank ist finde ich ist es das schlimmste überhaupt ich war mal in einer ähnlichen situation ich sag nur dazu das zu 60% aller ärzte echt gestört sind meiner meinung nach sollten die jedes jahr ne prüfung machen ob sie überhaupt noch was taugen!!!!wünsch euch alles gute!! glg jessi
JessicaF
JessicaF | 30.03.2009
2 Antwort
Allergie
Vielleicht verträgt dein Kind irgend etwas nicht. Ich habe z.B. Allergie gegen Antibiotika. Wie verhält sich dein Kind, wenn du alle Medikamente weglässt? Hast du seine Ernährung gewechselt? Mein Bruder hat eine Allergie gegen Weichspüler? Prüf doch mal, was du in letzter Zeit gewechselt hast... O man, ich wünsche dem Kleinen gute Besserung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2009
1 Antwort
Paracetamol
pass auf mit dem Zeugs, gib deinem kleinen das Zeugs ja nicht zu lange und nicht zu viel, ist Leberschädigend! Und dann, vielleicht hat der kleine ne Allergie? Spuckt er denn nach jeder Mahlzeit? Oder nur nach was bestimmten? Ist es nur Schleim? wenn ja, ist das vielleicht der Hustenschleim, der sich löst... Vielleicht ist er auch auf ein Medikament allergisch was du ihm gibst... Bekommt der kleine auch Penicilin? Und geh nicht zu so vielen unterschiedlichen Ärzten, dass macht einem nur verrückt! LG
tschaggl
tschaggl | 30.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Zum Arzt gehen und wenn ja zu welchem?
01.06.2015 | 11 Antworten
Magen DarmWann mit Kleinkind zum Arzt?
12.10.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading