Arbeiten in Deutschland Kinderärzte anders?

nase35
nase35
06.03.2013 | 8 Antworten
Meine Kinder sind krank. Ein Virus. Beim Durchlesen diverser Fragen ist mir aufgefallen, dass sehr schnell Antibiotika gegeben/verschrieben werden. Mein Kinderarzt piekst meine Kinder immer in den Finger, wenn wir wegen Krankheit kommen, nimmt ein paar Tropfen Blut und macht einen Test. Aufgrund der Blutkörperchen kann er sehen, ob es sich um einen bakteriellen Infekt handelt, der antibiotisch behandelt werden muss oder um einen Virus, bei dem Antibiotika sinnlos sind. Ist das in Deutschland anders? Der normale Hausarzt macht übrigens auch keinen Test, meist weil Erwachsene sofort ein Wundermittel erwarten und enttäuscht sind, wenn außer Teetrinken nix verordnet wird. Wie sind eure Erfahrungen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
hm also meine kids werden weder in den Finger gepiekst noch bekommen sie antibiotika. unse kä verschreibt nichtmal hustensaft.aber jeder arzt arbeitet anders und schwarze Schafe gibt es überall. lg
Lia23
Lia23 | 06.03.2013
7 Antwort
Unser ka macht es genauso wie deiner....eben auch, um zu sehen, ob Virus oder was bakterielles
JonahElia
JonahElia | 06.03.2013
6 Antwort
unser Kinderärzte macht nur den piekstest wenn er einen verdacht hat. Und den darf ich jedesmal mit 12, 50€ selber zahlen.
wossi2007
wossi2007 | 06.03.2013
5 Antwort
hallo.bei unserem sohn wurde noch nie so ein bluttest gemacht.antibiotikum hatte er 1 mal verschrieben bekommen.
nicos_mami
nicos_mami | 06.03.2013
4 Antwort
Also, meine Kinderarzt macht auch keinen Pickstest. Aber trotzdem verschreibt er mir nicht bei allem ein Antibiotika. Bisher nur bei Mandelentzündung oder Mittelohrentzündung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2013
3 Antwort
also bei uns wird nicht in den finger gepickst... nur so untersucht. ABER wir bekommen eigentlich nie antibiotika. meist bekommen sie globuli oder nix bzw. wir sollen inhalieren... und dann halt nach je nachdem was fehlt nach 1-3 tagen nochmal kommen bzw. melden wenns ned besser ist. find unseren kinderarzt super. weiß aber auch von vielen anderen dass sehr viel mehr medikamente gegeben werden. ausserdem muss ich mir oft von schwiegermutter und andern mamis anhören, dass meine kids dann nie so schwer krank waren, da sie meist keine richtigen medikamente bekommen. also da muss ich dir recht geben, wenn es kein medikament verordnet wird, sind wohl echt viele enttäuscht.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 06.03.2013
2 Antwort
wie das der neue kinderarzt handhabt weiß ich nicht. beim alten wurde auch immer erste in fingerpiecks gemacht. mein hausarzt macht auch immer erst den piecks. find ich auch besser so!
beda0912
beda0912 | 06.03.2013
1 Antwort
Also leider machen das nicht viele Ärzte. Heute wird schnell ein Breitbandantibiotikum verschrieben und damit alles abgetötet. Geht zwar schnell. Das Problem ist allerdings dass dadurch viele Keime resistent gegen Antibiotika werden und dann irgendwann nicht mehr helfen und wir somit immer mehr mit multiresistenten Keimen zu kämpfen haben.
sunshine296
sunshine296 | 06.03.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

FUSSBALL EM TIPP DEUTSCHLAND- HOLLAND
13.06.2012 | 23 Antworten
arbeiten bei schulpflichtigen kindern
09.05.2012 | 11 Antworten
Vollzeit arbeiten und Kleinkind
24.01.2012 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading