Kreuzfahrt mit größeren, aber eben doch noch kleinen Kindern?

dreizwerge
dreizwerge
01.03.2013 | 12 Antworten
Ich möchte erstmal mein Lob aussprechen. Diese Seite ist wirklich eine tolle Sache :-)
Schon lange bin ich eine stille Mitleserin, weil es mit der Anmeldung nicht wirklich geklappt hat...aber nun gehöre ich auch zu dieser tollen Gemeinschaft!

Ich bin eine stolze Mami von nun drei wundervollen Schätzen. Die beiden großen Mäuse sind 5 und 2 1/2 Jahre alt und unser Zwergenkönig ist heute genau acht Tage alt.

So nun zu meiner Frage:
Vor einigen Jahren, als unsere Große noch ein kleines Baby war, erfüllten wir uns den Wunsch einer Kreuzfahrt. Es war wunderschön und wir hatten eine tolle Zeit. Mit unserer Kleinen lief alles gut, da sie weder laufen noch krabbeln konnte. Außer ihr waren keine Kinder mit an Board, sodass ich nicht weiß, wie es mit größeren, aber eben doch noch kleinen Kindern aussieht.
Wir haben überlegt in den kommenden Sommerferien eine Kreuzfahrt in die Karibik zu machen. Hat hier zufällig schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Wie ist es denn mit größeren Kindern, die eben doch noch klein sind?
Unsere Kinder wären dann immer noch 5 bzw. fast 6, gerade 3 (mitten im Urlaub) und ein halbes Jahr alt.
Meint ihr es ist ein gutes Alter für eine Kreuzfahrt?

Der lange Flug, der möglicherweise auf uns zu kommt, macht uns nicht viel aus, da wir schon früh Langstreckenflüge mit den Kids unternommen haben.
Eher das Klima für unseren Zwergenkönig. Ist es dort zu heiß? Man ist ja sowieso die meiste Zeit auf dem Schiff und kann sich dort also im Schatten aufhalten.

Es kommt sowieso nur ein Schiff mit Kinderbetreuung in Frage, aber ist das Schiff trotzdem kindersicher, sodass niemand über Board geht? (hört sich vielleicht komisch an)

Ich freue mich über eure Antworten, sofern ihr uns denn helfen könnt :-)

Ganz liebe Grüße von uns fünf!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort :-) Damals ging es dann wohl noch unter 6 Monaten. Yara war glaube ich 4/5 Monate alt als wir mit der MS Deutschland reisten. Lio wird bei Reisebeginn 6 Monate alt sein, somit ist es bei der AIDA gestattet ihn mitzunehmen :-) Vielleicht ist es wirklich besser, wenn wir erstmal in Europa bleiben. Langstreckenflüge sind kein Problem. Über Ostern geht es in die Karibik :D Für uns kommt sowieso nur eine Balkonkabine in Frage, da es einfach schöner ist. Zum Thema weglaufen, mache ich mir eigentlich keine Sorgen, da die beiden so gut wie nie weglaufen :-) Und eine Kinderbetreuung ist das wichtigste. Sonst sind wir immer in Hotels des Robinson Clubs und da sind die Kids immer super beschäftigt. Aber den Kleinen werde ich wohl bei mir behalten. Das ist mir dann doch etwas zu früh. Und Schwimmen kann mein Mittlerer bis dahin auch, also geht niemand unter :-) Vielleicht nehme ich mir ja doch mein Mädchen mit. Die Kinder lieben sie :-)
dreizwerge
dreizwerge | 03.03.2013
11 Antwort
Jetzt hab ich FERNWEH! *grummel*
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
10 Antwort
ansprach: das Ueber-Bord-Gehen bzw. das Beaufsichtigen. Die Kinder sollte man eh nicht unbeaufsichtigt lassen, denn sonst sind sie weg. Und versuch mal ein Kind wiederzufinden auf einem Schiff mit 15 Decks. Kinder in dem Alter kann man nirgendwo unbeaufsichtigt lassen, ist nun mal so. Waere in einem Ferienclub nicht anders. Dafuer gibt es dann halt die Kinderbetreuung... Aber das Ueber-die-Reeling-fallen kann nicht passieren. Die Reelings sind sehr hoch und geschuetzt. Aber da du ja schon mal auf einem Schiff warst, weisst das ja selber. In der Kabine muss man halt immer die Balkontuer abschliessen, wenn die Kids frei rumlaufen und nicht im Bett sind. Das haben wir auch machen muessen, denn Neil ist ein echter Kletterfritze. Hm. Hab ich nun alles erwaehnt, was mir zu deiner Frage in den Sinn kam? Stehe so oder so gerne fuer weiter Fragen zur Verfuegung. Gute Nacht!
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
9 Antwort
probieren , zum anderen ist es in einem Buffet halt immer lauter als in einem Restaurant, und keiner fuehlt sich gestoert durch froehliches Gequietsche. Soweit ich weiss, gibt es bei anderen Cruiselines auch Buffets, allerdings weiss ich nicht, ob die dann wirklich rund um die Uhr zugaenglich sind. Kinderbetreuung: ein RIESENPLUS einer Kreuzfahrt. Man kann seine Kinder abgeben . Ich glaube, Carnival Cruise Line betreut auch Kinder, die noch nicht potty-trained sind. Da kriegt man einen Beeper und man wird angepiept, wenn man zum Windelwechseln kommen soll. Andere Schiffe bieten auch Babysitting an, gegen Gebuehr, in der Kabine. Was Chrissi noch
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
8 Antwort
Fuer mich kaeme mit Kind nur eine Balkonkabine in Frage. Warum? Weil das Baby bzw. wahrscheinlich auch eurer Mittlerer tagsueber bei Seetagen schlafen wollen wird bzw. abends wahrscheinlich eher ins Bett geht als ihr. Dann ist der Balkon ein herrlicher Rueckzugsort fuer die Eltern, um gemuetlich zu Lesen, Spiele zu Spielen oder sich zu unterhalten. Glaub mir, eine Innen-/Aussenkabine ohne Balkon waere fuer uns nicht gegangen, viel zu stressig wegen der Schlaferei. Dann ist die Frage, ob ihr gerne feste Essenzeiten habt oder flexibel? Wir sind mit Norwegian Cruise Line unterwegs gewesen, und ich fand es toll, dass man essen konnte, wann man wollte. Es waere mit Neil einfach nicht gegangen in einem Restaurant mit anderen Gaesten. Wir haben das ein Mal probiert. Der kleine Rabauke ist einfach zu laut. Wir haben uns einige boese Blicke eingefangen und ich bin noch waehrend des Hauptgangs gegangen mit ihm. Das Buffet war sooo viel einfacher mit ihm. Zum einen konnte er nach Herzenslust
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
7 Antwort
man halt auch mal an sich und die eigenen Vorteile denken. Erstmal: wenn der Kleine unter sechs Monaten ist, wird euch keine Kreuzfahrtgesellschaft mitnehmen. Das ist das Mindestalter bei einigen, bei manchen ist es sogar ein Jahr, wie schon unten von einer anderen Userin erwaehnt wurde. Ich persoenlich wuerde nicht so weit fliegen wollen mit drei Kindern inklusive Baby, wenn es nicht unbedingt noetig ist. Dann lieber nach einer Kreuzfahrt innerhalb Europas gucken. Natuerlich sind die widerrum teurer. Aber dafuer muesste ihr dann keine Langstreckenfluege bezahlen. Kommt also wirklich auf die Angebote an. Kreuzfahrten in die Karibik sind hier ja spottbillig. Europa auf amerikanischen Schiffen dagegen zwei bis drei Mal so teuer. Liegt wohl einfach daran, dass Europa nun mal teuer ist. Die AIDA ist mit Sicherheit die guenstigste europaeische Option. Aber da ginge es wohl nicht wegen dem Alter des Kleinen. Also zurueck zur Karibik und zur Kreuzfahrt an sich.
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
6 Antwort
Erstmal Glueckwunsch zum Nachwuchs! Habe beschlossen, alles hier rein zu schreiben statt ner PN, falls das noch jemand anderen interessieren sollte, jetzt, oder irgendwann mal in der Zukunft. Chrissi, so sehr ich dich auch mag, ich stimme da nicht ganz mit dir ueberein. Ich finde, eine Kreuzfahrt ist geradezu ideal auch mit kleineren Kindern. Klar kriegen die das nicht so mit, wenn sie noch unter - sagen wir mal - 5 Jahren sind. Aber das waere bei einer Urlaub irgendwoanders genau so. Da kannst du noch so viel Spassiges und Abwechlsungsreiches mit den Kids unternehmen, wenn sie noch zu jung sind, werden sie sich halt auch nicht daran erinnern. Natuerlich ist es toll, mit Preteenagern auf grosse Reisen zu gehen. Aber dann hast du auch die Launen in dem Alter zu verkraften, welche, glaub ich, heftiger sein koennen, je aelter die Kinder sind und je mehr sie wissen, was sie wollen. Und wenn man nicht unbedingt 11 Jahre mit grossen Reisen warten moechte, dann muss
Kerstin_K
Kerstin_K | 02.03.2013
5 Antwort
Schau erst mal in den AGBs der Reederei ob die so ein kleines Kind überhaupt mitnehmen. Ich weiß nur von AIDA das die Kinder unter 1 Jahr nicht mitnehmen.
angel3581
angel3581 | 02.03.2013
4 Antwort
ich muss Dir ganz ehrlich sagen, ich halte das Alter nicht für angemessen, eine Kreuzfahrt zu machen. Warum: Ihr fahrt auf dieser Kreuzfahrt weit weg, seht Orte, zu denen ihr wahrscheinlich nie wieder hinkommen werdet und die Kinder kriegen es nicht bewußt mit. Ich habe mit meinen Großeltern eine Kreuzfahrt gemacht, da war ich 11 Jahre alt und ich hab das noch in guter Erinnerung. Es waren viele andere Kinder mit auf dem Schiff, klar, es waren ja auch Ferien, und wir hatten eine Menge Spaß zusammen. Wir sind u.a. in Ägypten bei den Pyramiden gewesen, für mich ein absolutes Highilght, an das ich mich auch jetzt, 30 Jahre später, noch gut erinnern kann. Ich schlage vor, fahrt erst mal so in Urlaub, wo ihr an einem festen Ort seid, wo ihr Tagesausflüge unternehmen könnt und spart Euch die Kreuzfahrt, bis auch Euer jüngstes soweit, ist, daß das in Erinnerung bleibt. Das mit dem über Bord gehen wäre meine nächste Angst. Du kannst die Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 01.03.2013
3 Antwort
Cool, erzaehl mehr! Schreib mir mal!
Kerstin_K
Kerstin_K | 01.03.2013
2 Antwort
Hallo, ich freue mich über jede Nachricht. Wow...wie ich sehe kommst du aus Amerika :-) Wir haben damals auch für einige Monate in den Staaten gelebt.
dreizwerge
dreizwerge | 01.03.2013
1 Antwort
Hi du! Grad ne Kreuzfahrt hinter uns, im Oktober. Ich schreib dir gerne ne PN, allerdings dann erst morgen. Wenn du noch mehr Fragen hast, nur zu.
Kerstin_K
Kerstin_K | 01.03.2013

ERFAHRE MEHR:

eben war der notarzt da (Vorsicht lang!)
04.07.2013 | 21 Antworten
War eben beim Erstrimesterscreening
05.11.2012 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading