Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mal weg möchte?

Cookies4Free
Cookies4Free
01.02.2014 | 26 Antworten
Huhu Mamis,

Ich habe 2 Kinder (der große ist 8 und die kleine 7 M alt)
und bin seit der Geburt meines großen nur zuhause gewesen, habe meinen Sohn überall mit hingenommen. Jetzt bin ich verlobt und habe mit meinem Verlobten eine Tochter. Wir leben jetzt auch zusammen, bis dahin war ich immer alleinerziehend.
Nun geht er Abends manchmal weg, während ich auf die Kinder aufpasse. Nun hab ich mal geäußert, dass ich auch mal weg möchte, weil es mich doch schon frustriert, immer nur zuhause zu bleiben und als einzige für alles verantwortlich zu sein, wo es doch nicht nur meine Aufgabe ist. Ich hab aber alleine wegen dem Bedürfnis schon ein schlechtes Gewissen..zudem kann mein Verlobter die kleine nicht wickeln, er traut sich da absolut nicht ran. Sprich: Wenn ich weg gehe und unsere Tochter hat die Hosen voll, muss ich den Abend sowieso abbrechen und nach Hause denn sonst würde sie in der Windel bleiben und das darf ja nunmal nicht sein.. Die eine Oma ist Nachts Berufstätig und die andere wohnt ewig weit weg... der eine Opa hats nicht so mit Kindern, den anderen werden die Kinder (aus SEHR GUTEN Gründen) nie kennenlernen.Das fällt also weg. Von Freunden fangen wir gar nicht erst an...(traurig01) Wie würdet ihr das machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Was hast Du denn für einen Verlobten?! Er wird doch wohl einmal die Windel wechseln können. So einen könnt ich nie heiraten, so fängts an... Das Du nach so langer Zeit mal raus möchtest ist mehr als verständlich. Alles Gute und er soll sich mal nicht so anstellen, ist noch keiner von gestorben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2014
22 Antwort
Weg gehen und den alten mal zwingen sich zu kümmern. Würde dem nen Vogel zeigen wenn der nicht wickelt. Faule ausrede. Wenn er dir freien Abend gönnt dann tut er das.
daven04
daven04 | 02.02.2014
23 Antwort
Achso, ich war auch weg obwohl ich stillte. Da gab er Flasche. Er gönnt mir das und ich ihm auch. War schon immer so und ein ding von vorherigen Absprachen. Das war vor Geburt schon geregelt.
daven04
daven04 | 02.02.2014
24 Antwort
@Cookies4Free Deswegen meine ich ja, dass du einfach gehen sollst. Dann wird er das schon irgendwie machen ;)
Zenit
Zenit | 02.02.2014
25 Antwort
Du stehst dir irgendwie selbst im Weg. Wenn du es wirklich wollen würdest, geht es auch. Was für ein blödsinniger Hinderungsgrund, dass dein Verlobter die Windeln nicht wechselt. Deine kleine hat doch nicht permanent die Windeln vollgeschi*** und wenn sie abends im Bett ist, kannst du los ziehen. Es liegt nur daran, dass DU ein schlechtes Gewissen hast. Aber deine Tochter ist bei ihrem Papa super aufgehoben und da kann man entspannt los ziehen. Es geht doch nur um ein paar Stunden...du machst es uhm natürlich auch extrem leicht. Wenn er nur anrufen braucht und du springst, muss er sich ja nicht damit auseinander setzten. Klar geht er mit seinen Jungs weg. Wenn du nichts sagst, von alleine wird er das natürlich nicht ändern. Also nur Mut!!! Jeder braucht mal Zeit für sich. Ach und wieso sollst du nur die "ekligen" Windeln wechseln. Wie diskriminierend ist das denn bitte???
Tine2904
Tine2904 | 02.02.2014
26 Antwort
IHR habt das Kind bekommen. Nicht DU!
Tine2904
Tine2904 | 02.02.2014

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

schlechtes gewissen wegen krankheit
28.04.2010 | 9 Antworten
schlechtes gewissen beim abstillen
03.07.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading