Aufdringliche Nachbarn

HeidisMum
HeidisMum
29.07.2013 | 6 Antworten
Hallo ihr Lieben!

Hier die Kurzfassung meines Anliegens:
Mein Freund, unsere Tochter (9 Monate alt) und ich sind vor 4 Wochen in eine Doppelhaushälfte gezogen. Nun haben wir Nachbarn, die für unsere Begriffe sehr aufdringlich sind. Sie stehen ständig am Zaun, wenn wir draußen sind, reichen unserer Tochter dann Himbeeren von ihrem Strauch; fragen, wann das Mäuschen denn mal rüber kommt zum Planschen in ihren Pool; geben uns "Ratschläge", was sie an unserem Haus anders gemacht hätten, als wir (!); quatschen am Zaun dazwischen, wenn wir Besuch haben und draußen sitzen ... Neuerdings gibt mir die Frau sogar "Erziehungstipps" - ich bin selber Erzieherin und habe noch dazu einen Mutterinstinkt! Sie reden auch bei uns nicht gerade gut über andere Familien in der Straße und erzählen uns Dinge, die uns gar nichts angehen. Da weiß man direkt, wie neugierig und schwätzerisch die drauf sind!
Das Ehepaar ist um die 70, hat keine Enkelkinder und noch dazu ist zu sagen, dass sie ein anderes kleines Mädchen aus der Nachbarschaft auch ziemlich vereinnahmen (nur da macht es den Eltern scheinbar nichts aus) und ihr auch manchmal komische Dinge erzählen - z.B. "Wir sind böse mit deinem Papa, der hat uns angelogen."
Mein "Problem" ist jetzt, dass ich niemanden vor den Kopf stoßen will und eigentlich nur meine Ruhe möchte, ohne mich dabei komplett abschotten zu wollen! Ich weiß also nicht, wie ich denen klar machen kann, dass ich auf Dauer wegen das Locken meiner Tochter mit deren Himbeeren, noch Erziehungstipps und der gleichen möchte.
Habt ihr Ideen oder sogar ähnliche Erfahrungen?

Danke und liebe Grüße!
Maria
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Es führt kein Weg dran vorbei, deinen Nachbarn es genauso zu erklären wie uns, direkt. Solche leute haben nunmal sonst nichts zu tun, als sich den ganzen tag über dinge das maul zu zereißen, die sie nichts angeht, hast du angst, dass sie dann schlecht über euch reden, wenn du ehrlich bist?? Ich bitte Dich, wenn dich etwas stört, dann sag es direkt, in einem netten Ton, sie werden es schon kapieren. lg
SusannaHD
SusannaHD | 29.07.2013
2 Antwort
@SusannaHD Nicht unbedingt, dass sie schlecht über uns reden, ich will nur generell Stress vermeiden ;)
HeidisMum
HeidisMum | 29.07.2013
3 Antwort
Bei so Nachbarn wird es leider Stress geben. Man kann denen noch so nett sagen, was einen stört, sie werden uneinsichtig sein und auch schlecht über Euch reden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2013
4 Antwort
Ich an deiner Stelle: Ich würde Ihr schon Deutlich sagen, das ich nicht möchte, das mein Kind irgendwelche Lebendsmittel über Zaun bekommt zumal ist dein Kind noch kein 1j. alt und sollte somit auch keine Früchte von einem Strauch essen, genauso mit dem tratschen da würde ich Ihr ebendfalls sagen, Ich kenn die Leute nicht mich interessiert das nicht, wegen den ach so gut gemeinten Ratschlägen, hey sagt doch einfach danke und sag doch einfach Du bist Erzieherin und hast einen Mutter instinct , ich mach schon das richtige.wegen dem Möglichen schlecht reden, lass sie doch. Das hatte ich hier auch schon, , ich und mein Mann sollen uns angeblich getrennt haben, , meine Antwort war, , , da weißt Du aber mehr wie ich , , , .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2013
5 Antwort
Wäre ich Du, würde ich es nicht schlimm finden, wenn mein Kind da mal für ein paar Minuten zum Planschen rübergeht. Natürlich nur, wenn ich dabei bin. Das sind alte Leute, die freuen sich über die Zwerge. Was Erziehungstipps, hinter dem Rücken der Nachbarn tratschen & Co. angeht: Sag Deine Meinung dazu freundlich, aber bestimmt, so dass erst gar kein Raum für Spekulationen aufkommt. Also z. B. bei Ratschlägen freundlich sagen "Vielen Dank, aber ich bin vom Fach" und dann gar nicht weiter darauf eingehen. Was das Gerede über Nachbarn angeht "Ich kenne die Leute nicht und daher kann und möchte ich sie nicht beurteilen". Punkt, Aus und Themenwechsel. So würde ich es machen - Du musst natürlich Deinen Weg finden. Wenn Du Deine Kleine dort nicht sehen möchtest, dann musst Du wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und es den beiden sagen ...
andrea251079
andrea251079 | 29.07.2013
6 Antwort
Also ich kann die Situation gut nachvollziehen, wir haben hier auch einen in der Nachbarschaft 2 Häuser weiter der stand auch jeden Tag auf der Matte, den sind wir mit ignorieren losgeworden. Dann direkt neben an wohnt ein im Ruhestand lebender Pfarrer, die Gärten sind nicht getrennt, dieser kommt auch immer und unterhält sich mit uns, wenn wir besuch haben grüßt er freundlich, er bieter unserem kleinen auch Obst an, allerdings nur nachdem er uns und das jedesmal gefragt hat, springt dann rein und wäscht es ab.Wenn die älteren keine eigenen Enkel haben ist es irgendwie schon verständlich. Ich würde der Nachbarin sagen, dass sie deine Tochter nichts anbieten darf ohne dich zu fragen, weil sie sonst später von jedem etwas annimmt, außerdem kann die nachbarin nicht wissen wann und was sie bereits gegessen hat, bei zu viel Obst kann es durchschlagende Wirkung haben. Im Bereich der Erziehungstipps würde ich Ihr sagen, dass es sicher nett gemeint wäre aber du doch Erzieherin bist, und dass sich in der Zwischenzeit viel geändert hätte. Beim Thema besuch dazwischen quatschen gibt es 2 möglichkeiten, entweder lädst du sehr gut freunde ein und besprichst es vorher mit denen das ihr euch 2, 3 mal trefft, und imemr reingeht wenn sie anfängt, und wenn sie fragt, sag, es sind gute freunde wir sehen uns nicht immer, darum möchten wir gerne in ruhe sprechen, bitte seien sie nicht böse. oder du bittest die darum - es geht nicht ums guten tag sagen frau xxx aber wenn wir besuch haben würden wir gerne ungestört hier sitzen. bezgl. des Pools, würde ich ihr erklären das der zu tief sei für eine 9 monate alte, und ihr das planschbecken ausrecht, aber das angebot sei sehr nett. Ich denke sie meint es nur gut, denkt sich nichts böses dabei. sollte alles nichts helfen, würde ich einen sichtschutz bauen, dann kann sie ncihts mehr sehen und anrichten ...
Urmel86
Urmel86 | 30.07.2013

ERFAHRE MEHR:

Wer hat auch stress md.jungen Nachbarn?
23.02.2014 | 24 Antworten
Ich hasse meine Nachbarn!
12.05.2013 | 10 Antworten
warum hab ich solche Nachbarn
15.12.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading