Familienprobleme

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.03.2010 | 13 Antworten
Also ich habe ein problem mit meiner Familie und ich weiß nicht mehr weiter.
Ich muss etwas ausholen .. alsoo.. Nach der geburt meiner Zwillinge vor 6 Monaten bekam ich die Wochenbettdepression. Es ging soweit, dass, sobald ich alleine mit den Kids war, sie nur getragen oder in den buggy setzte, damit sie sich nich verletzten, ich gab ihn zB keine Kekse damit sie sich nicht verschlucken, ich traute mich nicht ausm Haus. Ich hatte einfach nur Angst, immer, von allem, vor jedem.
Als ich mir hilfe suchte, bekam ich Tablette. Es ging mir besser, ich kam besser klar, aber es war nie gut.
Ich war Mutig und habe meinen ältesten Sohn meiner Mutter und meinem Bruder mitgeben als sie zu meiner schwester wollte, die über 50 km weit weg wohnt. atürlich war ich unruhig, aber ich dachte mir immer, dass er spaß mit seinen Cousengs haben wird.
Dann rief ich an, um zu hören, ob alles oke ist.
Erst bei meiner Mum aufm Handy, keine antwort, dann bei der Freundin meines Bruder, auch da keine Antwort. Ich bekam Panik. Rief dann mit Herzrasen usw) bei meiner Schwester an, die mir sagte " nee die sind nicht da, die hatten nen Unfall und Julian is im KH"
bom machte es bei mir. Als sie Anfing zu lachen und sagte, es sei nur nen scherz, habe ich sie sowas von angeschrien.
Meine Mama und meinen Bruder bat ich, mir Julian zu bringen.
Ich brauchte die Sicherheit, die Gewissheit das e sihm gut geht.
SIe schnautzen mich an, ich solle runter kommen, mich nich so anstellen usw. Ich war völlig fertig, drohte mit polizei wenn sie ihn nich bringen usw. Sie blieben hart und motzen mich nur an.
Ich konnte nicht mehr, bekam einen Nervenzusammenbruch, hyperventilierte, meine Mann musste den notarzt rufen. Ich war fertig!
Habe am nächten Tag bei meiner Mum angerufen um mit ihr zu reden, ihr zu erkären wie es mir ging. meine andere, kleine schwester ging ran & sagte, Mama hätte keine Lust zu reden.
Dann bekamen wir wieder bissel Kontakt, als meine Kinder alle im KH waren, seiddem ruft sie mich 1, 2 mal die Woche an. Aber es ist immer diszantiert. Heute erfuhr ich was sie alles so hinter meinem Rücken reden (von der Freundin mnes bruder). Ich rufte bei meiner Mama an um endlcih mal alles zu klären, weil es mir reicht!
Das einzigste, was dabei raus kam. - Ich solle mich entschuldigen, sie hätten nichts verkehrt gemacht, ich hätte ihnen den Tag bei ihrer Tochter versaut, ich hätte übertrieben und überhaupt, es sei alles meine Schuld. Als ich ihr versuchte zu erklären, dass es bei mir nich anderes möglich war, das ich nur so reagieren konnte und verdammt angst hatte, sagte sie nur ich würde spinnen und solange ich mich nicht aufrichtig entschuldige hätte ich Pech.
Was mache ich nun? Wie würdet ihr reagieren?
Wenn ich mich entschuldigen würde, dann wäre es einfach nur so und ich will meinen stolz nich verletzten damit sie sich alle keine schuld zukommen lassen müssen.
Oder habe ich doch falsch reagiert? Aber ich konnte doch nichts dafür, dass ich immer Angst hatte.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Kruemmel92
jap das stimmt als ich damals mit 18 ausgezogen bin hat mein vater mich festgehalten und wollte mir ins gesicht schlagen ich hab mein handy gerade in der hand gehabt und hab zu ihm gesagt er solle es doch machen dann rufe ich aber sofort die polizei.... is natürlich etwas anderes als sowas aber das jemand im kh liegt und dann noch das eigene kind damit spaßt man absolut net
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
12 Antwort
naja schon
aber dadurch das ich weiß meine schwestern oder brüder geschweige denn meine eltern würden sowas NIE sagen da man sowas einfach nicht macht mit sowas Spaßt man NICHT ;) und ich rede nicht nur ich handel auch ;) denn wenn man immer nur redet redet redet glaubt einer nachher eh niemanden mehr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
11 Antwort
@Kruemmel92
polizei? in der eigenen Familie? find ich nen bissl hart, sie haben das kind doch gebracht. aber mitgeben würde ich mein kind auch erst einmal nicht mehr
MelM2009
MelM2009 | 09.03.2010
10 Antwort
Sorry aber ganz im ernst
Mit sowas macht man KEINE scherze ... sorry ich finde leute die mit unfällen oder todesfällen scherze machen sollten erwachsen werden ;) Du reagierst richtig ich würde ihr KEINE entschuldigung zu kommen lassen denn du hast total richtig gehandelt und ich hätte die Polizei gerufen ... nicht nur sagen sondern auch machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
9 Antwort
also ich kann dir nur eins
sagen mir ging es vor ner weile auch so da hatte ich noch kontakt zu meinen eltern und dadurch depressionen bekommen weil man ihnen nix recht machen konnte und naja sie haben ein suchtproblem und ich hab aber meine launen u depressionen an meinen freund ausgelassen das werde ich mir nie verzein... also mir hat es echt geholfen den kontakt abzubrechen denn dadurch leb ich endlich nach ner ewigkeit viel viel ruhiger....liebe grüße und lass dich net unterkriegen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
8 Antwort
@BigMama204
Ich würde an deiner Stelle mal noch zu ner psychologischen Beratungsstelle gehen. Gerade jetzt, wo das mit deiner "Familie" noch dazu kommt. Die helfen dir ganz sicher!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
7 Antwort
@tiki1409
Mein Mann hält voll zu mir. An dem Tag wurde er ja auch angezickt, von meinem Vater. Er sagte zwar, ich solle mit meiner Mama reden, weil er kenie Mama mehr hat und er alles dafür tun würde, das sie wieder lebt. Aber im moment sagt er auch, dass ich es ebsser sein lassen solle.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
6 Antwort
gefühle-aktzeptanz
ich wäre gnadenlos und würde den kontakt abbrechen...depressionen sind eine krankheit und wenn deine mutter da noch mit scherzt habe ich keinerlei verständnis...grossen respekt das du dich in behandlung begeben hast...lass es dir nicht von deiner mutter zunichte machen....ich würde sie anrufen und ihr ein paar takte erzählen und ihr ausserdem sagen das ich entäuscht bin und verletzt und das kein kontakt erwünscht ist....so habe ich es gemacht mit meiner mutter wir hatte über zwei jahre keinen kontakt....und es war eine gute entscheidung von mir... glg und ich wünsche dir ganz viel glück....
timmy2102
timmy2102 | 09.03.2010
5 Antwort
@daesue
Ich habe nur die Tabletten bekommen. Die ich mittlerweile nicht mehr nehme, es geht wieder ohne. Kurz nachdem was da alles war, waren 3 meiner kinder im kh, dort habe ich sie immer vergessen und keinen untershcied mehr gemerkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
4 Antwort
Nachtrag
Wie steht denn Dein Mann zu dieser Geschichte? Kann der nicht mal heftig auf den Tisch hauen? Oder hält er sich da eher bedeckt? Ich meine, sind ja auch seine Kinder, um die es da geht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
3 Antwort
xx
Sorry, aber die haben doch nen Knall! Ich würde mich NICHT entschuldigen. Du hast gar keinen Grund dazu. Schlimm, wenn die eigene Familie nicht hinter einem steht! Ich würde ihnen noch einmal richtig ordentlich die Meinung geigen und mich dann einfach nicht mehr melden und auch nicht ans Telefon gehen, wenn sie anrufen. Das was deine Schwester da gemacht hat ist der absolute Hammer- das macht man auch nicht, wenn die Mama keine Depressionen hat. Jemandem zu erzählen seinem Kind sei etwas passiert ist einfach unter aller Sau! Ich finde nicht, dass du überreagierst! Bist du in psychologischer Behandlung? Oder hast du "nur" die Tabletten bekommen???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010
2 Antwort
ich würde das aussitzen
auch wenns hart wird, aber du hast nichts falsch gemacht... Überhaupt sowas zu erzählen wegen Unfall und so, das ist echt krass. Kein Wunder das du so reagiert hast
MelM2009
MelM2009 | 09.03.2010
1 Antwort
da wär ich
jetzt recht gnadenlos und würde den kontakt entweder abbrechen! du brauchst dich vor deiner mutter nicht zu rechtfertigen und wenn sie so viel unverständnis zeigt - nein danke! da bin ich gleich mit fertig ... mach dir keinen kopf mehr: du wirst sie nicht ändern können. da sprech ich nämlich aus erfahrung. diese bittere pille - noch dazu während der ss und auf grund ihres verhaltens hatte ich frühwehen - musste ich auch schlucken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading