Frechheit - Deutschland will mehr für Kinder tun? Lüge

bernoi
bernoi
17.05.2009 | 4 Antworten
Wir finden keinen Kinderkrippenplatz in Dresden und so muss meine Frau notgedrungen mit dem Kleinen noch bis zum 2. Lebensjahr zu Hause bleiben, bis wir einen Kindergartenplatz haben. Jetzt bezieht sie Arbeitslosengeld und das wird mit dem Landeserziehungsgeld verrechnet. Sie bekommt keinen müden Cent von diesem Landeserziehungsgeld. Betrug ! Meine Frau war bis zur Geburt in Vollbeschäftigung und jetzt wird sie abgestraft, aufgrund der gesellschaftlichen besch.. Situation der Kinderbetreuung. Eine Tagesmutter wollen wir nicht, da haben wir kein Vertrauen, dass sie nicht richtig verantwortungsvoll aufpasst. Die können das Landeserziehungsgeld auch abschaffen. Sinnlos viel Bürokratie ohne Erfolgsaussichten. Die ehrlichen sind immer die dummen, man geht jahrelang vollzeit arbeiten. Ich will ja nichts gegen Hartz4 sagen, mit meinen seit 7 Jahren befristeten Arbeitsverträgen und der Wirtschaftskrise kann mann selbst da hineinrutschen. Aber ich habe den Eindruck, dass man nur die Sozialleistungen vom Staat abschröpfen kann, wenn man eh langzeitarbeitslos ist oder sich nicht die Mühe macht "Arbeit zu suchen und Mini-jobben zu gehen" . Denn so frustrierend es ist, unbefristete Vollzeitstellen gibt der Arbeitsmarkt nicht mehr her. Ich muss mit meinen Mininettolohn für Frau, Kind und alle Nebenkosten Miete , Versicherungen etc. allein aufkommen.

In Dresden werden zwar mehr Kinder geboren, doch jetzt in dieser Situation merken wir, dass es sehr schwierig ist Arbeit, vernünftiges Einkommen und Kinderbetreuung unter den Hut zu bekommen.

Armes Deutschland, mit diesen Schwierigkeiten wird wohl das Kinderbekommen wohl wieder zurückgehen oder Kinder bekommen ist nur für Hartz4-ler gedacht, die dann Miete, Klamotten, Erziehungsgeld 100 % bezuschusst bekommen.
Wir würden uns gern noch für ein 2. Kind entscheiden, doch momentan purzeln wir unverschuldet als Eltern in die Arbeitslosigkeit .. Wir müssen Kinderbetreuung, befristeten Schichtdienst und erneute Arbeitssuche irgendwie hinbekommen und schränken uns wahnsinnig finanziell ein. (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Tagesmutter
Warum keine Tagesmutter? Sie sind ausgebildet und werden überwacht . Nu r mal so nebenher ein Kind betreuen wie früher ist nicht mehr. Wenn du dir eine TM vom JA vermitteln läßt kannst du sicher sein.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 17.05.2009
3 Antwort
huhu
ich hab auch die letzten tage alle kindergärten abtelefoniert, insg. über 40 und jetzt einen einzigen gefunden der überhaupt noch krippenplätze frei hat. Ich bin zwar nicht allein erziehend, aber mein Mann ist selbstständig und nie da. Bedeutet ich muss auch alleine zusehen. Hab mich auch schon aufgeregt... Aber naja... Was will man machen...
Camourflage
Camourflage | 17.05.2009
2 Antwort
kann ich sehr gut
verstehen. geht uns genau so. würde auchgerne wider arbeiten kann ich aber nicht, und so sind wir trotz das mein mann arbeitet auf geld vom start angewiesen. Wenn ich meine kleine, wenn sie ein jahr ist in eine Krippe geben könnte, dann könnte ich auch halbtags was arbeiten, aber bis jetzt nichts. schade eigentlich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2009
1 Antwort
Nict aufgeben
wenn deine Frau nen Arbeitsplatz hat steht ihr ein Kitaplatz zu. und auch wenn sie Arbeitslosengeld bekommt da sie vermittelbar sein muss hatte auch Ärger hab mir Rechtsanwalt zur Rate gezogen und habe jetzt mein Kita platz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Rechtsstaat Deutschland
11.06.2012 | 17 Antworten
Motte?
05.07.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading