⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wieviel Mumi brauchen Kinder? Kann man als Mama Abendtermine wahrnehmen?

Mamamia2020
Mamamia2020
26.11.2019 | 23 Antworten
Mein Mann und ich sind berufstätig. Ich arbeite Teilzeitjob, mein Mann selbständig. Ich hole jeden Tag Mittag die Kinder ab und fahre heim. Kochen, Essen, Einkaufen, Sportclub, Nachmittagsbeschäftigung etc. mache alles ich.
Da ich beruflich öfters mal Abendtermine habe, kracht es regelmäßig bei uns.
Du bist nie da, deine Kinder brauchen dich, etc., etc.
Was meint ihr, wenn ich abends weg muss? Diese Woche Mi und Fr Weihnachtsfeier. Ist das wirklich so schlimm? Ich hätte auch die Oma im Haus, aber mein Mann meint, ich sollte da sein.
Wenn ich keine Abendtermine habe, gehe ich 1x pro Woche Abends ins Fitnesstudio. Da gibt es keine Probleme. Das wird immer akzeptiert.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Lass dich von deinem Mann nicht verunsichern Wenn es wichtige Termine sind und es nicht anders geht und jemand für deine Kinder da ist, dann ist alles gut Wie alt sind denn deine Kinder? Zu deiner überschrift: , , Wieviel Mumi brauchen Kinder", meinst du damit Muttermilch? Wenn ja, hängt es vom Alter ab wieviel und ob sie diese noch brauchen Man kann auch abpumpen, damit dein Mann die über die Flasche geben kann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2019
2 Antwort
Hä, du siehst die Kids mehr als er. Dementsprechend müsste er doch eher sich selbst Vorwürfe machen als dir. Mal abgesehen davon ist es ja nicht so, dass du permanent und jede Woche abends berufsbedingt weg bist. Das ist halt in der Weihnachtszeit so. Da gibt es auf Arbeit, in der Kita, in Vereinen etc lauter Weihnachtsfeiern. Ich würde auch am liebsten auf alle verzichten, aber kommt leider auch nicht gut an und bzgl der Arbeit ist es schon fast eine Pflichtveranstaltung. Dein Mann soll mal bei den Fakten bleiben und vor allem fair. Wenn er abends wegen der Arbeit mal nicht Zuhause ist, sagt auch keiner was. Und wegen diesen paar Terminen werden deine Kinder sich nicht vernachlässigt fühlen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.11.2019
3 Antwort
Übrigens solltest du dir einen Nicknamen zulegen, sonst kann dein Mann bald aus dem Internet erfahren, wie du über ihn denkst. Den Namen kann man in seinem Profil ändern. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.11.2019
4 Antwort
Ich stimme meinen Vorredner da voll zu. Du bist ja nicht nur Mutter sondern auch noch ein eigenständiger Mensch. Das darf man nicht vergessen. Wenn die Kinder betreut werden sei es von deinem Mann oder der ona ist doch alles super
Schnucki89
Schnucki89 | 26.11.2019
5 Antwort
@Phoebs Meine Mama Aber danke! Meine Kids sind 4 u 6 Jahre alt.
Mamamia2020
Mamamia2020 | 26.11.2019
6 Antwort
@Weidenkaetzchen Find ich auch. Aber ihn verunsichert das. Er meint, er arbeitet auch so hart und so viel, dass es ihn dann anstrengend is abends mit den Kids. Aber mir auch.
Mamamia2020
Mamamia2020 | 26.11.2019
7 Antwort
@Weidenkaetzchen Danke, für den Tipp
Mamamia2020
Mamamia2020 | 26.11.2019
8 Antwort
Ha, na da haben wir es doch. Es geht nicht darum dass er befürchtet die Kinder kämen zu kurz, sondern darum dass er "keinen Bock" hat, abends auch noch auf die Mäuse aufpassen zu müssen. Na danke. Du sagst es, du bist auch abends kaputt. Ich würde mal dreist behaupten, dass es nahezu allen arbeitenden Eltern so geht, aber das wird dein Partner überleben und die Kinder auch. Zumal ja die Oma noch da wäre. Also, jammern auf hohem Niveau. Lass dir nichts einreden, du machst nichts falsch. Und falls dein Mann nochmal nörgelt, richte ihm mal schöne Grüße von einer alleinerziehenden arbeitenden Mutter aus, die keine Familie hat, die mal hilft. Sorry, dass ich gerade so aus der Haut fahre, aber die Haltung von deinem Mann kann ich nicht nachvollziehen. Wenn du mal krank bist oder sowas, muss er auch klar kommen und so klein sind sie ja nun auch nicht mehr, dass sie stundenlang weinen und sich nicht beruhigen lassen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.11.2019
9 Antwort
Ach so:) Bitte:) Wie gesagt, es ist in Ordnung Und er ist genauso wie du Elternteil und ihr habt dieselben Pflichten etc.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2019
10 Antwort
Wie wir schon schrieben, lass dir nichts einreden Da muss er als Vater durch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2019
11 Antwort
@Weidenkaetzchen Ich versteh dich völlig. Du wärst froh, wenn du wen hättest der im Haus wäre und einspringen kann. Ich weiß auch nicht. Mir kommt vor, weil seine Mum immer zu Hause war, meint er, ich mache das auch. Jetzt muss ich nur eine Lösung finden, wie ich mich durchsetzen kann.
Mamamia2020
Mamamia2020 | 26.11.2019
12 Antwort
Einfach deine Meinung sachlich sagen und durchziehen Anders verstehen es manche nicht Du machst alles richtig Du gehst arbeiten und bist für deine Familie da Lass dich nicht unterkriegen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2019
13 Antwort
@Phoebs Danke dir! Weiß nicht, wie es euch geht, aber manchmal habe ich den Eindruck, nichts ist genug. Gesundes, abwechslungsreiches Bioessen, top gestylt aussehen, den Kindern Programm bieten, gut gelaunt sein, Arbeit top erledigen, perfekten Haushalt . zum verrückt werden. Und dann einen Mann, der abends nicht aufpassen möchte . Ich weiß ja, manche haben "echte" Probleme, und ich jammere sonst nicht. Hab echt Glück mit zwei glücklichen Kindern, Dach übern Kopf und Familie, aber manchmal wird mir das alles zu viel .
Mamamia2020
Mamamia2020 | 26.11.2019
14 Antwort
Ich bin immer für: nicht fragen, lediglich informieren. :-) Ja, so ist es. Wenn man selbst seit Jahren ganz auf sich allein gestellt ist, kriegt man Hakenkreuze in den Augen, wenn man hört dass andere schon wegen einem Abend verzweifeln. Und wir leben heute im Jahr 2019, fast 2020. Ihr seid auf Augenhöhe und er soll sich mal überlegen wie es auf andere wirkt, wenn du absagst, weil er sich nicht zutraut ein paar Stunden auf Eure Kids aufzupassen. Die lachen sich doch kaputt.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.11.2019
15 Antwort
Bitte:) Wir leben im 21. Jahrhundert, da ist es nunmal so, Das auch Frauen arbeiten etc. Zieh es einfach wie wir es sagten durch Zu dem anderen: lass es raus, es bringt nix es in sich hineinzustopfen Jedem geht es mal so, ob mit oder ohne Mann und Kindern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2019
16 Antwort
@Mamamia2020 In dem Fall hilft es oft, die Herren mal do richtig auflaufen zu lassen, also sie mal ins kalte Wasser zu werfen, damit sie merken was du eigentlich alles leistest. Ich finde es sehr schade, dass gestandene Männer heutzutage noch so ein altmodisches Frauenbild haben und selber schon wegen einem Abend aufpassen aus dem Gleichgewicht zu bringen sind. Aber leider höre ich von solchen Problemen öfter. Und immer wird gesagt:"Er sieht gar nicht, was ich alles mache und wenn ich ihn einmal bitte nachts aufzustehen, sagt er er könne nicht, weil er so müde ist." Habe ich selber damals so oder so ähnlich gehabt und sehe es immer wieder. Ich verstehe es auch nicht, aber bitte achte auf dich. Sonst kommt irgendwann ein Punkt, an dem du einfach nur noch total erschöpft und sauer auf ihn bist. Keine Frau möchte ewig als selbstverständlich gesehen werden.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.11.2019
17 Antwort
Du machst es genau richtig, zieh dein Ding durch .
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.11.2019
18 Antwort
Auch wir Mamas haben mal eine Auszeit verdient. Ihm ist es zu anstregend und Du sollst neben Deinem Job auch noch Haushalt und Kinder alleine managen? Man braucht einfach zwischendurch mal eine Pause um Kraft zu tanken. Was hat er denn davon wenn Du irgendwann total kaputt und fertig zusammenklappst und ins Krankenhaus mußt? Dann MUSS er sich ALLEINE um die Kinder kümmern. Dann geht bei Dir nämlich nix mehr. Will er das so haben? Frag ihn mal. Ich würde da wirklich ihm mal den Kopf waschen. Klar, es muß immer einen geben der es macht und einen der es mit sich machen lässt. Sag ihm in einem ruhigen Gespräch ganz klar, daß Du Deine Auszeiten brauchst, weil er ansonsten bald mit den Kids alleine zuhause sein wird. Wir Mamas haben zwar oft eine Menge Power, aber irgendwann ist die Batterie alle! Sag ihm, daß auch er mal dran ist, die Kids abzuholen oder auch mal einkaufen zu fahren. Er ist selbständig und wird mit Sicherheit irgendwie auch mal zwischendurch in der Lage sein, das mal ab und an einzurichten. Wenn er das nicht macht, bleibt halt mal die Küche kalt. Er hat zwei Arme und zwei Beine, er weiß wo die Sachen stehen. Dann kann er auch mal ein Gericht zaubern. Oder auch mal mit den Kids rausgehen oder mit ihnen ein Spiel spielen. Nicht nur Du bist Mama sondern auch ER ist PAPA. Und auch ein Papa hat seine Pflichten. Das heißt nicht nur arbeiten gehen, sondern sich auch mal alleine um die Kinder kümmern. Klar, wenn Du das immer schön für ihn machst ist das ja angenehm. Aber auch Du hast Rechte. Und man kann sich auf der Arbeit auch nicht von allem ausschließen nur weil man Kinder hat. Einmal im Jahr zur Weihnachtsfeier ist doch okay. Er wird doch wahrscheinlich auch zu einer Weihnachtsfeier gehen. Gleiches Recht für alle. Und wenn er nochmal sagt: "Du bist nie da." würde ich ihn fragen: "Und wo bist DU? Du bist ihr Papa. Schon vergessen?"
babyemily1
babyemily1 | 26.11.2019
19 Antwort
Weihnachtsfeiern finden ja nicht jede Woche statt, sondern nur diese Woche . und ist Ausnahme . das kann ja nicht der Grund Eurer Streitereien/ Vorwürfe sein . wie oft und wie lange dauern denn Deine anderen Abendtermine ? . ist er überfordert oder gestresst in seinem Beruf / Arbeitsstelle ? kommt er zu kurz ? habt Ihr auch gemeinsame Unternehmungen ? . manchmal schiebt man Dinge vor und die Ursache liegt ganz woanderst .
130608
130608 | 26.11.2019
20 Antwort
wie ist das mit deinem Mann, muss der auch fragen, ob er weg darf?
eniswiss
eniswiss | 27.11.2019
21 Antwort
Ich habe gerade oben gelesen Mi und Fr Weihnachtsfeier. Ist das jetzt an beiden Tagen? Ich würde Dir da dann raten mit Deinem Mann einen Kompromiß auszuhandeln: daß Du eben dann "nur" zu einer Weihnachtsfeier gehst anstatt zu beiden. Ich denke mal, da hat auch jeder Arbeitskollege/jede Arbeitskollegin Verständnis für wenn Du nicht bei beiden Feiern dann dabei bist. Und was sind dann übrigens die anderen Abendtermine bei Deinem Job? Darf ich fragen als was Du beruflich tätig bist, daß Du dann so oft abends Termine hast?
babyemily1
babyemily1 | 27.11.2019
22 Antwort
@babyemily1 Ich bin Geschäftsführerin von einem Verein. D.h. ich brauche die Absprachen mit den Ehrenamtlichen oder mit Gemeinderäten etc. Die arbeiten natürlich tagsüber und haben dann erst abends Zeit. Hab jetzt einen Kompromiss vereinbart. Heute zu Hause, Freitag weg. Ich glaube es ist einfach grad viel bei ihm in der Arbeit. Und sein Stress lässt ihn mürrisch werden und dann meine Forderungen dazu - das wird ihm zu viel.
Mamamia2020
Mamamia2020 | 27.11.2019
23 Antwort
Okay. Ich kann ja verstehen, daß es dann bei so einem Job schwierig ist diesen, Kinder und Haushalt zu vereinen. Aber bist Du sicher, daß das dann der richtige Job für Dich ist? Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, daß Du Dir einen anderen Teilzeitjob suchst der es nicht erfordert, daß Du zusätzlich auch noch abends weg bist. Ich kann da Deinen Mann dann schon ein bißchen verstehen, wenn Du zusätzlich zu den normalen Arbeitsstunden dann auch noch abends oft weg bist. Wenn Du dann auch noch zweimal diese Woche abends zusätzlich zu den anderen Abendterminen auch noch zu zwei Weihnachtsfeiern nicht zuhause wärst, wäre ich als Mann da auch ein bißchen knitschig. Ich finde es gut, daß ihr beide da jetzt einen Kompromiß gefunden habt, der für beide okay ist. Klar, als Frau hat man auch wie gesagt Rechte, mal rauszukommen um zu entspannen. Aber bei Dir - wenn ich das jetzt dann richtig verstehe - geht es ja eigentlich nicht darum, sondern um Deinen Job und die damit zusammenhängenden Termine. Ein Teilzeitjob sollte da eigentlich ja so sein, daß Du Dich trotz des Jobs noch relativ gut um die Kinder und den Haushalt kümmern könntest von den Zeiten her. Wenn dann aber zu diesen Arbeitszeiten dann auch noch dauernd Termine dazukommen wo Du dann abends auch noch zusätzlich stundenlang nicht zuhause bist würde ich mir da echt überlegen, mir vielleicht einen Job zu suchen wo ein bißchen mehr Freizeit am Abend bleibt und Du dann zuhause bist nachdem Du Deine normale Arbeitszeit abgeleistet hast. Oder Du setzt Dich bei den Ehrenamtlichen/Gemeinderäten mal ab und zu durch, daß Du eben nicht immer und dauerhaft abends parat stehen kannst und sie auch akzeptieren müssen, daß die Termine dann mal vormittags/mittags stattfinden müssen. Auch da muß man eben mal Kompromisse machen und kann nicht immer Ja und Amen sagen, nur weil diese Leute das so fordern. Du bist schließlich auch Mama und hast auch hier Deine Pflichten. Darf ich fragen wieviel Kinder Du hast und wie alt sie sind? Wie kommen die Kinder eigentlich damit klar, daß Du dann ständig weg bist? Natürlich muß Dein Mann als Papa auch für die Kids da sein. Auch wenn es in seinem Job stressig ist. Ist ja bei Dir nicht anders. Eltern sein bedeutet eben auch Arbeitsteilung. Jeder hat bei den Kindern seine Pflichten. Er muß ja nicht gleich jedes WE mit den Kids 15 Stunden Gewaltmärsche durch die Wildnis machen. *zwinker* Es reicht ja dann, vielleicht mal mit ihnen ins Kino zu gehen, Drachen steigen zu lassen, in den Zoo zu gehen, einen Spielenachmittag zu machen, gemeinsam zu kochen, einen Film zuhause zu schauen, zu basteln, schwimmen zu gehen usw. Es gibt vieles was nicht ganz so anstrengend ist und er dann auch machen kann. Aber wie gesagt: Der Job Eltern muß geteilt werden. Ihr wolltet ja beide die Kids und beide seid ihr verantwortlich für sie.
babyemily1
babyemily1 | 27.11.2019

ERFAHRE MEHR:

wieviel eis bekommen eure kinder am tag
09.02.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x