4jährigem erklären wenn jemand kontakt abgebrochen hat

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.09.2013 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben ,
bin ratlos und dachte ihr habt vllt ein paar ideen wie man das anstellen könnte . Es geht darum das die großeltern sich abwenden und keinen kontakt mehr haben wollen mit der familie , enkelkind fragt immer nach den großeltern und will hin , sie anrufen und und und ... Also zur Vorgeschichte einfach in der familie war es noch nie , gab schonmal 3 jahre lang kontaktabbruch . Danach wieder zusammen gerauft aber hat nur fast 3 jahre gehalten jetzt , die großeltern haben erfahren das ein 2. enkelchen unterwegs ist , leider kommen sie mit dem "papa" nicht zurecht mögen ihn nicht ! Die mutter verheimlichte die ss , in der 22 ssw kam es dann doch raus das sie schwanger ist und die Eltern sind total ausgeflippt haben den kontakt abgebrochen und alles geholt was ihnen gehört ( autositz vom kleinen , kleidung die sie aussortiert hatten vom jüngsten kind , geliehene wii und werkzeug was noch alles weiß ich nicht so genau ) ... Für die Mutter war es einerseits ein Schock aber das hat sie von anfang an gesagt das es so kommen wird , deswegen hat sie sich auch geweigert es zu erzählen . Es wussten nur die engsten freunde (ich eingeschlossen als beste freundin ;-) ) ... nunja sie hat sich damit abgefunden aber für ihren sohn ist es echt schwer er fragt dauernt nach den großeltern will hingehen oder sie anrufen . ich hab ihr geraten sie soll ihn anrufen lassen aber die eltern von ihr gehen nicht ran . dann haben wir zusammen einen brief aufgesetzt und abgeschickt , in dem stand das das kind doch nicht drunter leiden kann sie ja wenigstens dem kind den konatkt halten soll . Aber da kam zwar eine antwort drauf zurück aber nicht die die wir uns erhofften . Sie sei selbst dran schuld das sie nichts mehr mit ihr zutun haben wollen und soll sich was überlegen was sie dem kleinen sagt . Ich weiß nun keinen rat mehr , ich sag ihr immer wieder wenn sie so sind reagieren dann sollte es auch so am besten bleiben klar ist es hart für den kleinen aber was nützt es in so einem umfeld einen auf gute miene zu machen . vllt sehe ich es auch falsch ! Im moment sagt sie immer dem kleinen das die großeltern arbeiten sind und leider keine zeit haben aber das kann sie doch auch nicht ewig sagen . Hat von eucvh jemand eine idee einen rat , oder auch einen tipp was sie noch ausprobieren kann mir fällt nix mehr ein . danke schonmal im vorraus und sorry das es solang geworden ist hoffe man kann es einigermaßen verstehen wusste nicht wie ich es schreiben soll ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
kinder verstehen mehr als man denkt wenn man ihnen es in ihr sprache erklärt. sagt ihm zusammen das die Großeltern nicht mehr telefonieren wollen weil es streit gab. dieser streit hat zwar nicht mit ihm zu tun jedoch wollen Oma und opa im Moment nicht mit ihnen sprechen.
sweetwenki
sweetwenki | 15.09.2013
6 Antwort
Vierjährige verstehen schon sehr viel. Mit dem arbeiten gehen war ein Anfang aber ist keine Dauerlösung. Ich hätten dem Kind erzählt, das sich Mama und Papa mit Oma und Opa gestritten haben. und jeder braucht jetzt seine Zeit zum nachdenken und darum sehen sie sich jetzt nicht mehr. ABER klar stellen das er nix dafür kann viel viel drüber reden und für ihn da sein.
Jacky220789
Jacky220789 | 15.09.2013
5 Antwort
also ihr meint eher versuchen zu erklären aber meint ihr ein 4jähriger versteht das schon ? sie hat halt angst das er sich vorwürfe dann macht als hätte er was falsch gemacht . sie sagt das wäre bei scheidungskindern trennungskindern oft so aber ich denke ja das ein 4 järhiger das noch nicht macht weil er es gar nicht richtig verstehen kann . was ist eure meinung dazu versteht er das schon oder eher nicht ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2013
4 Antwort
ich würde dem kleinen auch sanft die wahrheit beibringen... vielleicht so nach dem motto, sie haben sich gestritten und brauchen jetzt eine pause von einander.
Trami
Trami | 15.09.2013
3 Antwort
So schlimm das auch sein mag da sollte sie die Wahrheit sagen oder mal eine beratungsstellle aufsuchen. Ich finde da hätte man vorher überlegen müssen ob man dann überhaupt mit dem kontakt anfängt in meiner Familie ist es ähnlich deswegen kennt mein sohn seine Oma&Opa gar nicht und mit meinen Geschwistern hatte ich das versucht mit kontakt aber da ist es genauso geendet deswegen will ich das jetzt gar nicht mehr weil die kinder so oder so unter der Situation leiden auch wenn kontakt wäre das gäbe nur unnütz neuen stress das hab ich echt keine Zeit für.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 15.09.2013
2 Antwort
ich versuche alles um zuhelfen nur weiß ich echt nicht mehr wie . ja die anderen großeltern tun alles und haben schon gefragt wie sie mit umgehen sollen wenn der kleine fragt , gesagt hat sie vorerst wie sie es selbst machen sie müssen sehr viel arbeiten und haben leider keine zeit . Sie macht sich leider vorwürfe ich versuch sie ihr auszureden den sie hat ja versucht den kontakt wieder herzustellen aber die stellen sich stur . mehr kann sie ja nicht tun . danke für deine antwort so wissen wir schonmal das wir nicht was falsch machen wenn sie sagt die sind arbeiten . der kleine war immer jeden donnerstag auf freitag bei den großeltern das habe ich jetzt übernommen er ist dann hier bei mir und wir unternehmen was schönes
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2013
1 Antwort
schwierig, man kann keinen zwingen, Kontakt zu haben. Wenn die Grosseltern nicht wollen, ist das albern und kindisch, vor allem dem Enkelchen gegenüber gemein, aber das wollen sie ja nicht einsehen, und dann kann man nichts machen. Wenn die Mutter alles getan hat, um den Kontakt wieder herzustellen und es nicht gelingt, soll sie sich keine Vorwürfe machen. Die Wahrheit sollte dem Kind in dem Alter auf keinen Fall gesagt werden. Das mit dem Arbeiten sagen ist im Moment eine gute Lösung. Vielleicht "vergisst" das Kind die Grosseltern auch mit der Zeit. Ist denn der Kontakt zu den anderen Grosseltern da, damit die es vielleicht ein bißchen auffangen können? Sei Du für Deine Freundin da, mehr kannst Du nicht machen. Sie soll ihre Eltern ziehen lassen und versuchen, ihren Frieden zu finden. Und wenn das schon zum zweiten mal gewesen ist, dann ist es schon hart und da frage ich mich, was das für Menschen sind. Und sollte es den Eltern irgendwann mal schlecht gehen und sie kommen wieder an, weil sie Hilfe von ihr brauchen, sei es emotional oder finanziell, dann soll sie sich bloss nicht drauf einlassen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 15.09.2013

ERFAHRE MEHR:

8+9 Ssw .was bedeuet das genau?
06.08.2014 | 11 Antworten
Oma hat Kontakt abgebrochen
10.04.2014 | 8 Antworten
Wie erklären wo das Fleisch her kommt ?
19.08.2013 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading