Umstellung auf 2. Kind, wie wars?

youngmama2010
youngmama2010
27.11.2012 | 12 Antworten
Hallo ihr
ich bin jetz im 3. Monat schwanger und hab bereits einen 2 1/2 jährigen Sohn. Ich weiss also was ungefähr auf mich zukommt, oder eben auch nicht.
wollte mal fragen wie es bei euch so war als das 2. kind zur welt kam. war es eine grosse umstellung? oder war es einfacher als ihr dachtet? freu mich auf antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine maus war auch 3j als unser zweiter kam. im prinzip war alles easy, meine große vergöttert ihr brüderchen. einzig dessen schlafmoral ist kräftezehrend: während meine große mit zwei wochen durchgeschlafen hat, kommt der zwerg mit nun 5mon immernoch alle 2h und will trinken. ansonsten ist alles etwas durchorganisierter, aber alles in allem okay. im januar fang ich wieder an mit arbeiten, das wird dann die feuerprobe.
ostkind
ostkind | 27.11.2012
2 Antwort
Als Anna kam war Eric 4, 5. Also schon recht gross was die Sache einfacher machte. Anna war aber ein schwieriges baby ich hatte oft schlaflose Nächte. Und das zweite läuft einfach mit. Musste Anna früh immer wecken, Eric ging ja in kiga. Das hatte aber von Vorteil, dass wir total schnell nen Rhythmus hatten. Alles in allem war es schwieriger als gedacht.....
rudiline
rudiline | 27.11.2012
3 Antwort
Meine Tochter war knapp 3 Jahre, als die Kleine geboren wurde. Im Grossen und Ganzen war es keine grossartige Umstellung, da meine Grosse schon recht selbstständig war und mir mit der Kleinen viel geholfen hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2012
4 Antwort
meine tochter war auch 2, 5 jahre alt, als ihr erstes brüderchen zur welt kam ;) es war keine großartige umstellung und eigentlich einfacher als zuvor :D meine tochter war immer sehr fordernd was beschäftigung anging. sie brauchte dauerhaft aufgaben von mir und konnte nicht alleine spielen. als ihr brüderchen dann da war, war sie beschäftigt, wenn ich grad keine zeit hatte mit ihr zu spielen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2012
5 Antwort
ich bekomme im Dezember mein 2. Kind. MAx ist dann 7Jahre alt. Ich denke auch dass es sehr entspannt wird, da Max schon so gross und selbständig ist. mir graut nur wieder vor den schlaflosen Nächten, die habe ich so schön vergessen ;-) LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2012
6 Antwort
Ich fand es am anfang nicht so leicht mein grosser war knapp 3j als der kleine kam ich hatte total den Babyblues und schlafmangel da der kleine mich nachts brauchte und der grosse keinen Mittagsschlaf mehr gemacht hat.Aber danach ging es wieder ber auf und sie spielen viel miteinander bis heute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2012
7 Antwort
Wenn dein Sohn zur Geburt schon über 3 ist, dann wird es nicht so stressig, glaub ich. Meine Kinder sind genau 2 Jahre auseinander, das war im Nachhinein zu eng. Aber mit einem etwas größeren Altersabstand wie bei euch ist das sicher gut zu schaffen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2012
8 Antwort
ne ich muss ehrlich sagen das es schon etwas stressig ist aber ich hatte mich darauf eingestellt und das muss man auch;-) mein großer ist jetzt 3 geworden und der jüngste ist fast 8 mon.ich fand schon das es echt ne umstellung war denn ich hatte anfangs immer ein schlechtes gewissen gegenüber einer meiner söhne ich hab die zeit für die beiden immer gut eingeteilt und hab mich anfangs trotzdem immer schuldig gefühlt.aber ich muss auch sagen mit der zeit spielt sich das alles ein und auch wenn mom leider nich mehr an schlaf zu denken ist:-D ist es die sache wert denn zu sehen wie die zwei jetzt schon zusammen spielen und lachen ist das GRÖßte:-)
hoffebaldmami23
hoffebaldmami23 | 27.11.2012
9 Antwort
Also meine Große ist 3 1/2 und meine Kleine jetzt 1 Jahr. Ich fand es keine große Umstellung. Finde die Kleine läuft einfach so mit. Die Große ist im Mai in den Kiga gekommen und die Kleine schläft meistens in der Zeit. Habe also trotzallem vormittag ein paar Std. ruhe um was im Haushalt zu erledigen. Unsere Große ist aber sehr selbstständig und deshalb ist es auch nicht so das Problem. Stressig wirds nur wenn beide gleichzeitig mal krank werden oder gleich nacheinander... Aber sonst ist es echt schön zu sehen wie sie auch miteinander lachen und wenn sie wollen auch total schön spielen können :) Alles Gute für dich. Das wird schon werden :)
Anja081285
Anja081285 | 27.11.2012
10 Antwort
meine kinder sind 2, 5 jahre auseinander. und ich fand die umstellung aufs zweite kind viel anstrengender. ein baby war einfach, 2 sind anstrengend. gut, der kleine war ein schreibaby... der hat ca. 18 monate lang durchgebrüllt, tagsüber fast gar nicht geschlafen. bei einem baby kann man sich nochmal hinlegen, wenns schläft, bei 2en geht das nicht mehr. es ist alles durchorganisierter usw. LG
Saridia
Saridia | 27.11.2012
11 Antwort
@Saridia und mit einem kind, kann man wenn es sein muss, den vormittag liegend aufm sofa verbringen bzw. mit dem kiwa den ganzen tag spazieren gehen...
rudiline
rudiline | 27.11.2012
12 Antwort
@rudiline ja... :) nun muss ich bis 7:30 mich und 2 kinder anziehen, frühstück machen usw. und erstmal die erste runde in den kindi laufen. als er noch mittags geschlafen hat, musste ich ihn 13:15 wecken und zum kindi mit nem knatschigen kind.... das war mit einem wesentlich entspannter. keine streitereien darum, wer zuerst die tür aufmachen darf usw... *g*
Saridia
Saridia | 27.11.2012

ERFAHRE MEHR:

Von pre direkt auf 2er Nahrung ?
23.11.2014 | 4 Antworten
wie wars bei euch?
08.01.2013 | 13 Antworten
Umstellen von pre auf 1er Nahrung?
24.02.2012 | 8 Antworten
Umstellung Pre auf normale Milch
20.11.2010 | 10 Antworten
Aptamil Genmanipulation
23.06.2010 | 11 Antworten
ET überschritten - wie wars bei euch?
16.06.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading