Mein kind verträgt kein autofahren mehr!

Dani886
Dani886
10.05.2011 | 19 Antworten
Hallo liebe Mamis,
seid ungefähr einem Monat verträgt meine Tochter kein Autofahren mehr! Sie übergibt sich dann. Das war als sie noch so 9 oder 10 Monate alt war kein Problem.
Um ihr das Prozedere zu ersparen vermeide ich viele Fahrten und erledige dies zu Fuß mit ihr. Außer wenn es zum Doc geht, dann müssen wir mit dem Auto fahren. Ich weiß das es nicht ewig so weiter gehen kann, ich war als Kind auch immer am k....beim fahren.
Kennt jemand diese Situation und kann ich ihr irgendwie helfen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
na
das ist die "reisekrankheit" .. hat meine freundin auch.. bei längeren fahrten muss sie immer tabletten zu sich nehmen.. besprech das doch mal mit deinem Kia.. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
2 Antwort
......
oje, da wirds wohl net viel geben, nicht soviel vorher essen lassen, pausen einlegen, später gibts wohl kaugummi, den man gegen reiseübelkeit kauen kann, nix zum anschauen geben wirds einem wohl net so schnell übel, habe ich gehört
iris770
iris770 | 10.05.2011
3 Antwort
@knisterle
werde ich auf jeden fall machen. Ich kenne auch sogenannte " Reisetabletten" oder Kaugummies! Aber das ist ja noch nix für ein 11 Monate altes kind.
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
4 Antwort
@iris770
jepp, vorne mit fahren is besser gegen übelkeit, aber ihr kindersitz ist hinterm Beifahrersitz, das ist ja angeblich der sicherste ort im auto. Ich habe sogar schon meine hinteren Scheiben dunkel tönen lassen, wegen der sonne und das sie da net so viel sieht, wenn sie raus schaut. Seid dem geht es einigermaßen. ablenkung mit nem buch oder so halte ich auch net für sinnvoll, aber musik hören da steht sie voll drauf! Natürlich nicht so laut!
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
5 Antwort
Übelkeit
Ich habe das auch seit ich ein kleines Mädchen war. Meine Eltern haben dann beim Autofahren immer das Fenster bei mir runter gemacht das frische Luft reinkommt. Das hat immer gut geholfen, geht auch viel vom Kopf aus... Dann sollte man viel aus dem Fenster schauen. Ab einem gewissen ALter auf jeden Fall was zu essen in die Hand geben, damit der Mund was zu tun hat, das lenkt ab. Es reicht ein Bonbon, ein Kaugummi, ein Apfel oder ein Brötchen. Als ich größer war durfte ich auch immer vorne auf dem Beifahrersitz sitzen, da wurde mir nie übel. Ist heute noch so! Bei Kleinen Kindern ist das alles noch schwierig. Vielleicht ein kleines Spielzeug ans Seitenfenster hängen. Darauf kann sie sich konzentrieren und schaut dabei aus dem Fenster das man auch öffenen sollte. Den Sitz nie rückwärts stellen! Ganz schlecht... Ich glaub auch das es Tropfen gegen Reiseübelkeit für Kinder gibt. Erkundige dich einfach mal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
6 Antwort
Hallo
wir haben vom KA Nux Vomica Kügelchen empfohlen bekommen, 5 Kügelchen eine halbe Stunde vor der Fahrt. Bei unserem Krümel 2, 5 Jahre hilft es, wir nutzen sie seit er knapp 13 Monate ist, da fing es bei ihm auch an. Milchprodukte vermeiden wir vor Autofahrten auch, denn uns fiel auf das es ihm dann noch schneller übel wird. Ansonsten kann man nicht viel machen. Ich kenn es von mir selber, wenn ich als Beifahrer nur aufs Navi schaue wird mir schon übel, als Fahrer dagegen kann ich es ohne Probleme. Bei Busfahrten nehm ich auch die Kügelchen, allerdings nehme ich 15, und mir helfen sie auch.
coniectrix
coniectrix | 10.05.2011
7 Antwort
hi
mein Sohn hatte auch diese phase, nicht mal 4 km konnten wir fahren ohne zu brechen... ich hatte sogar um ein Medikament beim Ka gefragt, da wir 400km zu den Eltern meines Mannes fahren wollten. Doch dieser Saft schmeckte so eklig und macht nicht die übelkeit weg sondern macht nur Kinder müde... so dass die im Auto einschlaffen. Und dann nach paar Monaten wars von selber vorbei... wie du merkst liegt es auch daran, dass es jetzt ziemlich heiß im Auto ist... vielleicht hilft es wen man bevor man ins Auto steigt, klimaanlage an... durchlüften und hinten die Fenster verdunkeln... hilft oft... und in den Kurven langsam fahren ;))) hoffe es geht bei euch bald wieder... es gibt nähmlich Menschen, wie meine Mutter z.B. die kann nur vorne im Auto sitzen... sonnst wird ihr sehr schnell übel...
Tanysha
Tanysha | 10.05.2011
8 Antwort
@Natalie183
hey, mit den tropfen werde ich mal beim KA erfragen. Sie hat einen mitwachsenden kindersitz, also keiner der entgegen der fahrtrichtung ausgerichtet ist. Das hintere Fenster in meinem Auto geht nicht zu öffnen, ist auch nur ein 3 Türer. Das Fenster öffnen hat mir auch immer gut getan, aber hast du diese übelkeit denn heute noch? lg
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
9 Antwort
@Dani886
Oh ja, ich habe diese blöde Übelkeit heute noch. Und ich werde sie auch nciht mehr los werden. In der Schwangerschaft wars ganz übel. Konnte keine 3 Haltestellen mitm Bus fahren ohne auszusteigen und eine Pause machen zu müssen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
10 Antwort
@Tanysha
hi, das wäre echt toll wenn das bei meiner kleinen sich auch schnell von selbst erledigt. Aber ich stell mir grad die frage, ob ich weiterhin das fahren möglichst vermeiden sollte, oder sie drauf " trainieren" ! Hört sich doof an ich weiß. Keine Milchprodukte werde ich mal befolgen. Uns steht auch bald eine 600 km reise zu meinem vater und seiner frau an. oh gott, die arme maus!
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
11 Antwort
also
nimm kein Saft... sooo ekelig ... und macht nur müde... mit den Kügelchen höre ich zum ersten mal... was machen die den?? die übelkeit weg oder machen die auch nur dass das kind müde wird???? Also manchmal hilft es auch bei der apotheke nachzufragen, den die haben da mehr ahnung als die kinderärzte... wegen reise-medikamenten
Tanysha
Tanysha | 10.05.2011
12 Antwort
@Natalie183
in der ss wars auch gaaaanz schlimm bei mir!!!!! Aber es kam in der ganzen ss nur 2 mal vor, das ich beifahrer war, sonst fahr ich immer selbst. Das is echt ne große last die man da mit sich schleppen muss, wenn man so anfällig is. ich bin froh das es bei mir weg ist, denke ich zumindest. lol
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
13 Antwort
@Dani886
Sei froh das dus los bist. Ich drück die Daumen das deine Maus es auch irgendwann los ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
14 Antwort
@Natalie183
Danke schöööööööööööön!
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
15 Antwort
@Dani886
Na aber dafür doch nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
16 Antwort
Oje
Ich hatte das auch bis zu meinem 14 Lebensjahr. Bei meiner Kleinen bin ich unsicher, mal spuckt sie, mal nicht. Wir haben den Kindersitz jetzt vorne, seitdem war Ruhe. Außerdem kriegt sie weder kurz vor der Fahrt noch während der Fahrt zu essen. Im Notfall dann eben was leichtes wie trockene Brezel etc. Bei Milchprodukten hab ich da auch schon schlechte Erfahrungen gemacht...
Genueva
Genueva | 10.05.2011
17 Antwort
@Genueva
vieleicht liegt es ja dann wirklich an der milch! kann gut sein, wenn da schon mehrere schlechter erfahrung mit hatten. meine kleine bekommt nur noch morgens 230 ml milch, sonst ist nur feste nahrung angesagt, aber leider liegen die meissten termine immer morgens. sprich nach dem fläschen...
Dani886
Dani886 | 10.05.2011
18 Antwort
@Tanysha
die kügelchen sind gegen Übelkeit.
coniectrix
coniectrix | 10.05.2011
19 Antwort
@coniectrix
achja....machen nicht müde
coniectrix
coniectrix | 10.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Baby verträgt die Muttermich nicht?
10.08.2014 | 8 Antworten
wieviel lärm verträgt neugeborenes?
18.05.2013 | 8 Antworten
Panik vorm Autofahren
21.05.2012 | 13 Antworten
Angst vor autofahren beim Kleinkind?
02.05.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading