Hebamme ja oder nein?

bambiii
bambiii
24.03.2011 | 15 Antworten
habt ihr eine hebamme ?
ich habe bis jetzt noch keine und habe auch garnicht dran gedacht mir eine zu besorgen ( umzug , heirat , schule usw war alles etwas viel ) ! nun bin ich in der 37ssw und 4tage und mir wurde bei der anmeldung im krankenhaus gesagt ich soll mir doch evt noch eine besorgen weil, die ein neues program haben für das man aber eine hebamme benötigt !-.- ich glaube zwar nicht dran das noch eine passende einen termin frei hat und bin mir da auch noch unsicher ob ich das überhaupt will und schaffe ( die ärztin meinte meine tochter kann jeden augenblick kommen weil sie keinen platz mehr hat ) ^^! meine frage wäre also :
habt ihr alle eine hebamme oder gibt es auch welche ohne ? und weshalb habt ihr k(eine)?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Hallo
Also mir ist damals eine Hebamme vom Hausarzt empfolen worden. Die hab ich angerufen, dann kam sie zu uns und hat sich mir uns unterhalten. War mir sympatisch aber dann hab ich nicht mehr drüber nach gedacht. Im KH hatte ich eine total nette die bei uns war, echt Glück gehabt. Als ich zu hause war hat das mit dem Stillen überhaupt nicht geklappt und ich war total am Ende. Da hab ich die heulend angerufen und die kam noch am gleichen Tag, hat meine Maus gewogen und mich beruhigt. Dann kam Sie jeden Tag und das war echt klasse. Wenn ich noch mal ein Kind bekommen würde, würde ich von anfang an zu den regulären Untersuchungen beim Gyn auch ne Hebamme nehmen. Die gehen besser auf dich ein, helfen dir bei Fragen zum Kinderzimmer, und was man alles haben sollte bzw nicht braucht. Helfen dir nach der Geburt beim Stillen, Baden etc. Ich fands klasse jemanden zu haben, der mich in der Situation unterstützt hat. Zahlt alles die Kasse!
Ina1978
Ina1978 | 25.03.2011
14 Antwort
...
also ich hatte beim großen keine und dann hab ich mir gedacht, da brauch ich bei der kleinen auch keine. wir sind auch so gut ohne klar gekommen. hatten auch keine probleme...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
13 Antwort
Hallo
du kannst doch einen Termin mit ihr ausmachen, vielleicht gehst du in ihre Praxis und kannst schon mal mit ihr sprechen, wenn sie dir sympatisch ist, dann ist es ja ok und wenn nicht vielleicht gibs noch eine andere in deiner Nähe. Wenn du keine Beleghebamme hast kann das aber auch passieren, dann hast du die Diensthabende Hebamme im Krankenhaus und du hast sie noch nicht vorher gesehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
12 Antwort
@bambii
Ja, man unterhält sich halt mit dir. Die sind von Haus aus einfach nett, find ich. :D Such dir eine Hebammenpraxis und erklär denen deine Situation, du hast die Wahl, wenn du wechseln willst, ist das absolut kein Problem, DU hast alle Entscheidungsgewalt. Du kannst dich natürlich auch dazu entschließen, keine zu nehmen. Es ist aber keine Schande, sich die Hilfe zu nehmen, die einem zusteht. (:
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
11 Antwort
hi
du solltest dir schon eine besorgen gerad wegen der nachsorge von dir und deinem Kind....bekommst dann zahlreiche tips etc..in sachen pflege bzw stillen etc von der hebamme....es ist auch gerad sinnvoll wenn du dir eine beleghebamme suchst die in einem KH entbindet..., weil sie bekleidet dich dann während der geburt....als wenn du eine fremde hast....die du nicht wirklich kennst, leider war es bei mir so..hatte leider nich so tolle erfahrungen damit..lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
10 Antwort
hmm
mein problem ist eig. das ich angst habe das mir die hebamme nicht sympatisch ist und sie nicht zu uns passt -.-!!! wie läuft so ne anmeldung eig. ab ??? lernt man die vorher auch kennen ???
bambiii
bambiii | 24.03.2011
9 Antwort
.
Ich habe eine genommen, obwohl ich von vielen Seiten hörte, sie sei überflüssig usw. Aber ich finde einerseits, dass es ja irgendwas bringen muss, wenn es selbst die Krankenkasse bezahlt. Man wird einfach individuell in jeder Lage beraten. Gerade in der Nachsorge ist es schön, wenn man jemanden hat, dem man bescheidsagen kann, der einem hilft - auch bei ungewöhnlichen Dingen, wo die eigene Mama oer die Freundinnen keine Erfahrungen mit haben. Ich finde, du solltest dir eine Hebamme nehmen. Man kann ja nach ein paar Wochen immernoch sagen: Nö, doch nichts für mich. Aber es wäre doch doof, in einem bestimmten Moment eine zu brauchen und keine zu haben. Es wird von der H. bei Hausbesuchen immer gewogen und gemessen und angeschaut. Ich finde sowas IMMER sinnvoll, es ist immer besser, einen Rat zu haben, als 10 Mal den Satz "bei meinem Baby war das so und so", wenn du verstehst was ich meine. Jedes Baby ist anders. Hebamme? Ja, such dir noch eine! (: Und alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
8 Antwort
Nach der Geburt von Sohnemann
war es so, dass ich nochmal ne Liste mit allen Hebammen des KH, die auch Nachsorge machen, bekommen habe. Ich hatte da aber schon eine. War auch gut so. Da es leichte Schwierigkeiten gab, wäre Sohnemann noch nicht entlassen worden, wenn ich keine gehabt hätte... Aber die hätte ich mir halt auch dann suchen können.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.03.2011
7 Antwort
ich hatte
bei allen zwei kindern keine und jetzt werde ich mir auch keine nehmen. fand es auch nicht wichtig, ich hatte auch keine probleme oder sonstiges mit meinen kindern.
hexenmammma
hexenmammma | 24.03.2011
6 Antwort
ich hatte eine...
und ich würd immer wieder eine nehmen.. ist die tollste frau der welt...neben meiner tochter... das ist so ein intimer moment..da sollten doch personen dabei sein denen man vertraut...die auch wissen was man möchte und was nicht..
janineoeder
janineoeder | 24.03.2011
5 Antwort
ich hatte zum glück keine probleme
deswegen haben wir eigentlichimmer kaffee getrunken und geschnackt! wenn man aber doch mal ne frage hatte oder so war es schon gut das sie da war! von daher probier ruhig noch eine zu bekommen. schaden tuts nicht! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
4 Antwort
genau
das selbe hat mein mann auch gesagt ..er meint das die sich nachher überall einmischt ^^ aber es wäre doch meine entscheidung ob wir eine nehmen oder nicht -.-
bambiii
bambiii | 24.03.2011
3 Antwort
.............
hallo, also ich habe bei der geburt keine hebamme gehabt und nach der geburt auch nicht. ich war einfach von anfang an sicher mit meiner maus und deshalb wollte ich keine. Es kommt einfach drauf an ob du angst hast was falsch zu machen oder unsicher bist, aber wenn du das nicht bist dann geht das auch ohne... LG
mama082010
mama082010 | 24.03.2011
2 Antwort
Also ich hab eine
und bin froh das ich mich für eine entschieden hab. Bei Fragen oder Problemen muss ich nicht gleich zum FA sondern ruf meine Hebi an. Daher kann ich dir nur empfehlen eine zu nehmen.
Capucchino
Capucchino | 24.03.2011
1 Antwort
ich hatte eine
aber ich fand sie total überflüssig! das wiegen udn betreuen danch kann auch die örtliche kinderärztin übernehmen. wenn cih nochmal ein kind bekomme, werde ich mir das nicht wieder antun!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Muss man sich eine Hebamme holen ?
08.01.2014 | 18 Antworten
Hebamme suchen?
27.11.2012 | 7 Antworten
Hebamme zwingend nötig?
05.05.2012 | 43 Antworten
Hebamme hat meinen Muttermund abgetastet
27.09.2011 | 10 Antworten
Wann eine Hebamme suchen?
14.07.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading