Keine Hilfe

Kerstin_K
Kerstin_K
03.01.2011 | 11 Antworten
Hallo ihr Lieben!

Mich interessiert mal, wer von euch absolute keine Familie in der Naehe hat, die mal aushelfen koennte.

Manchmal bin ich naemlich echt ein bissel neidisch auf die Frauen, die viel Hilfe von Familie und Freunden haben, denn ich habe hier keinen, der mir z.B. mal meinen Sohn abnehmen koennte.

Meine Freundinnen hier haben auch alle Kinder (sogar mehrere), die moechte ich natuerlich nicht bitten.

Dann denke ich mir wieder: "Hey, dir koennte es viel schlimmer gehen. Und du bist bestimmt nicht alleine mit so ner Situation."

Also, wem geht es aehnlich und wie meistert ihr das?

Danke fuer die Antworten! :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ich hab
auch keine Familie hier in der Stadt, bin alleinerziehend und fange nächste Woche wieder in meinem Job an. Das wird auch nicht ganz so leicht, aber ich habe hier zum einen nen guten Freundeskreis und auch sehr nette Nachbarn, die ich jederzeit um Hilfe fragen kann.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 03.01.2011
10 Antwort
Bist
nicht alleine. Ich Hab hier in nrw auch keinen weder Familie noch freunde wohnen erst seit oktober hier aber ich bins so gewohnt seit meine maus auf der welt ist und ich muß sagen es geht auch so. Wär zwar schön wenn Familie da wäre die vermissen ja meine maus auch dolle aber ist nicht zu ändern. l.g.
Mami121109
Mami121109 | 03.01.2011
9 Antwort
Wir auch!!
Joar da biste nicht alleine mit!!Wir haben 5 Kinder aber null verwandschaft die greifbar ist!! Wir haben damals bei einem kind mal bei der caritas nach erstausstattung gefragt und da bekamen wir eine Familienpatin angeboten die ehrenamtlich 1mal die Woche kommt und die Kinder abholt o.betreut!!!Eine tolle sache wir möchten die nieee wieder missen!Sind zwar nur 3-4 std.aber immerhin!! l.g aus dem Emsland von steffi&familie
steffi1975
steffi1975 | 03.01.2011
8 Antwort
Ich war 7 Jahre in so einer Situation.
Hab 500 km von meinen Eltern entfernt gewohnt. Meine Freunde hatten selber Kinder und selten Zeit. Mein Mann war arbeiten und ich war immer alleine. Als unsre Tochter dann 2007 geboren wurde, war ich auch nur alleine mit ihr. Hatte keinen, der mir mal helfen konnte und mal schnell zu den Eltern fahrn, war durch die grosse Entfernung auch nich drin. Seit 2009 lebe ich nun wieder in meiner Heimatstadt und habe meine Eltern und Geschwister im gleichen Ort. Das is ne enorme Entlastung, denn wenn ich schnell mal wo hin muss, kann ich die Kinder fix abgeben und hab mehr Ruhe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
7 Antwort
Ich
hab auch niemanden.Meine Familie wohnt 300km weit weg, mein Schwiegervater der hier wohnt ist nicht in der Lage und Freunde sind auch alle zu weit weg. Manchmal kotz es mich richtig an zB wenn man mal weg gehen möchte. Im Alltag stört es mich nicht so sehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
6 Antwort
meine familie wohnt auch weiter weg
ich hab leider auch keinen in der nähe wohnen von meiner familie und mit der familie von meinem freund die in der nähe wohnen haben wir kein kontakt zu. wir bekommen das bis jetzt aber noch alles ganz gut alleine gemeistert und hoffe das das auch so bleibt wenn das 2. baby da ist.
Emily1908
Emily1908 | 03.01.2011
5 Antwort
ich :)
meine familie wohnt überall verteilt nur nicht hier die familie meines mannes wohnt zwar hier aber die bitte ich nicht um hilfe 1. weil sie nicht auf mich hören wenn es um meine tochter geht und zweitens weil die auch nur kommen wann die wollen aber nicht wenn man drum bittet deswegen frag ich da garnicht mehr nach naja und sonst kenne ich hier auch niemanden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
4 Antwort
hi
ja mir gehts auch so...meine familie wohnt ganz schön weit weg mein freund seine eltern sind zwar hier ausn ort aber naja mit denen versteh ich mich zur zeit aber garnet also fällt das auch weg. ich bleib halt immer zuhause auch wenn ich gern mal wieder mit mein freund weg gehen würde hab mir jetzt aber ne ganz liebe tagesmama gesucht die auch abendbetreuung macht
phils_Sternchen
phils_Sternchen | 03.01.2011
3 Antwort
Uns geht
es leider auch so. Meine Eltern wohnen in Thüringen wir in Hessen, da kann man nicht einfach schnell mal hin fahren. Uns fehlt schon ab und zumal ne Oma oder Opa, aber leider ist es nunmal so. Muß auch immer andere Fragen wenn ich mal wirklich was wichtiges vor habe, ob sie auf den 2 mal auf passen können.
lara-tizian
lara-tizian | 03.01.2011
2 Antwort
...
das hatte ich früher als ich noch in der nähe von meinen damaligen gewohnt habe seit ich wieder bei meinen eltern in der nähe bin ist es anders aber mein sohn ist fast 11 jahre und ist selbstständig genug.
Petra1977
Petra1977 | 03.01.2011
1 Antwort
HAllo
Also ich wohne zwar wieder in Mannheim in der nähe meiner Familie, aber das verhältniss war nie gut und ist es jetzt auch nicht. Ich bin Stolze Alleinerziehende Mama auch wenn es hin und wieder stressig ist, aber man bekommt das ganze schon bewältigt.Meine kleine geht wenn überhaupt einmal die woche am wochenende zu ihrem Papa, aber mehr wie ein tag möchte sie da auch nicht bleiben.Warum weiß ich nicht. Also, man schaft alles. Drück dir die Daumen.
Angel78
Angel78 | 03.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading