Wie war eure Kindheit,wurdet ihr gut Behandelt?

Mariechen1234
Mariechen1234
24.09.2010 | 21 Antworten
Hi, wurdet ihr in eurer Kindheit geshclagen oder gab es mal ne Ogrfeige oder so? Könnt ihr euch daran noch erinnern? bekommen eure Kinder mal nen Klapps?

Ich kann mich noch an viel erinner, eigentlich zuviel. ich würde nur geschlagen, geprügelt in den keller gesperrt von meinem Stiefvater, da war ne ohrfeife nix, mitm Kochlöffl auf den nackten Hintern und das nur, weil ich ne Hausaufgabe nicht sofort verstanden habe oder einfach wen ihm mal danach war, er hat seine gante Wut immer an mir ausgelassen, der hat mich einfach so gehasst und meine mutter auch, meinen leiblichen vater kenne ich nicht, unn mit meinem mann war es dann auch nicht besser, auch ihm rutschte die Hand aus. naja jetzt habe ich zum Glück zu all diesen Personen keinen kontakt mehr, da bin ich lieber alleine mit meinen Kindern.
Ich würde nie die Hand gegen meine Kinder erheben egal wie sehr sie mich auch manchmal nerven, sie sind mein ein und alles.

Wie war eure Kindheit?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Kindheit...
Hatte eine sehr schöne und das soll meine tochter auch haben schlagen nie im leben wurde i auch nicht.... es tut mir sehr leid das du sowas mitmachen musstest.....*lieb drück*
Princess207
Princess207 | 24.09.2010
2 Antwort
hi
ich bekam als kleinkind "klappse", etwas später wurde es der berühmte "hintern voll" und in der pubertät bekam ich richtig prügel!ich werde meinen sohn kein haar krümmen, nur weil bei mir die nerven blank sind.nie und nimmer!!!!
jacky-o
jacky-o | 24.09.2010
3 Antwort
---------
meine kindheit war eigentlich wie in nem bilderbuch, wurde nie geschlagen, hab auch keine auf den hintern bekommeen, mit mir wurde immer geredet und mir wurde immer alles erklärt und auch wenn meine mutter oder mein vater mir mal was 20 mal erklären mussten deswegen wurden sie auch nicht laut oder böse. Auch über alle fehler die ich in meiner jugend begangen habe wurde normal mit mir geredet, ich hatte viele grenzen aber dennoch meine Frreiheiten. Ja, ich hatte oder besser gesagt habe die besten eltern die ich mir wünschen kann. Meine Eltern waren auch immer für mich da und sind auch immer hinter mir gestanden ganz egal was ichgetan habe oder was war. Ich wusste auch immer egal welches problem ich habe ich akann zu meinen eltern gehen. und sie werden mir helfen. Ich hatte eine schöne Kidheit und genauso will ich das die kindheit miener kinder auch wird.
Nicki08272
Nicki08272 | 24.09.2010
4 Antwort
kommt mir sehr bekannt vor was du da schreibst
bis auf die sache mit dem keller und schläge vom partner .... sowas nicht zum glück wenigstens etwas ... nein schlage meinen sohn nicht und werde es auch nicht tun .. strafe genug ist es für ihn hausarrest zu haben ... ich finde es grausam wie neue partner des einen elternsteils wo das kind lebt gegen das kind die hand erheben können ... ich hasse meinen stiefvater heute noch für das was er mir angetan hat und das werde ich nie vergessen und ich hab mir immer geschworen mein sohn wird es besser haben und das hat er auch .....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
5 Antwort
den
kochlöffel kenn ich auch noch...aus so gründen wie "was heißt null auf englisch?" O war meine antwort...tja, war wohl nicht die richtige, da kam der herr nicht auf die idee das wir halt das oh gelernt hatten, und zum zero erst später kamen^^ ich hab bisher noch nie die hand erhoben, kein klapps kein nichts, aber mensch bleibt mensch, und ich kann meine hand nicht dafür ins feuer legen das sie nicht mal ausrutscht...man weiß nie was passiert, und wie die eigenen nerven dann sind halten tu ich davon aber null koma nichts, und hoffe das ich weiterhin den richtigen moment finde mich aus einer situation zu begeben und erst wieder reingehe wenn ich mich gefasst habe
evil-bunny
evil-bunny | 24.09.2010
6 Antwort
@Terabithia81
ja ich auch, aber habe mit neimanden mehr was zu tun, als ich mit 18 schwanger worde da lag ich dank ihm mit mehreren brüchen im kh, naja dann bin ich mit meinem mann zusamm gezogen und auch er hat geshclagen, nciht nur mich auch meinen Sohn ab und zu, zumindest als er dann größer wurde, naja jetzt bin ich von ihm getrennt und gibt nix als ärger mit dem arsch. Ach keller musste ich ständig nur den ihre gemeinsamen kinder die waren die lieblinge die bekamen nie was ab aber meine große schwester wurde auch geprügelt ohne ende und noch anderwertig missbraucht.
Mariechen1234
Mariechen1234 | 24.09.2010
7 Antwort
:(
das ist schlimm was du erleben musstest...ich selbst hatte eine sehr schöne kindheit...aber mein partner hat ähnliches wie du erlebt als er noch klein war...manchmal erzählt er mir davon, schlimm...weiß dann kaum damit umzugehen... ich knn dann immer kaum nachvollziehen das er heute so einen guten kontakt zu denen hat...kann man sowas enn verzeihen?ich kann es mir nicht vorstellen...aber er sagt immer " es sind nunmal meine eltern"...aber trotzdem. lg
erni88
erni88 | 24.09.2010
8 Antwort
@erni88
Nein das kann ich nie und nimmer verzeihen, wie gesagt meinen leiblichen vter kenne ich nicht.
Mariechen1234
Mariechen1234 | 24.09.2010
9 Antwort
@Mariechen1234
ja kenne das nur zu gut die tochter meines stiefvaters wurde behandelt wie eine prinzessin die durfte alles frage nicht wie oft ich schläge auch wegen ihr bekommen hab weil sie lügen erzählt hat und hintenrum hat sie dann gelacht .. ich verstehe solche männer nicht ... ich hab zum glück zu denen auch keinen kontakt mehr denn wenn ich das hätte wüsste ich nicht was ich machen würde ... ich hab auch schon gesagt zu meiner mutter wenn er mal nimme rist ich werde die einzige sein die auf seinem grab samba tanzt .... bin deswegen euch geute in der terapie weil es ja auch eine form des missbrauchs ist und es mir sehr schwer fällt damit klar zu kommen es ist schon ein wenig besser geworden aber der hass ist da .... ich würde dir auch raten eine terapie evtl zu machen sowas hilft hab mich auch sehr lange ´dagegen gewehrt ... sei froh das du das alles hinter dir hast .. versuch nach vorne zu schauen auf dich und deine kleine familie denn keine frau oder kein kind hat es nötig sich schlagen zu lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
10 Antwort
@erni88
sowas kann man nicht verzeihen sowas arbeitet in einem man kann es vielleicht gut verdrängen aber irgendwie kommt es immer und immer wieder hoch und muss es wieder verarbeiten .... solche erfahrungen prägen einen das ganze leben .. ich persönlich empfinde nur noch hass für meinen stiefvater und ich denke das es bei deinem freund eine art hassliebe ist denn es sind ja die eltern ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
11 Antwort
Kindheit
Kindheit erinnere ich mich nur mit tränen in den augen zurück, ich hatte viele schicksals schläge die mein leben geprägt haben, die mich bisheut auch noch ständig wieder einholen! Geschlagen wurde ich noch nie von meinen eltern, ich bin das wunschkind auf das sie nicht aufpassen konnten und sich es daher nie wünschen hätten dürfen sagen sie immer. *kopfschüttel* sowas sagt man nicht! Mir wurde sehr wirklich sehr viel verboten, freizeit hatte ich meist nur mit eltern oder geschwistern, aus angst... Niemals! Kinder sind nicht zum schlagen da! Ich finde es traurig das so viele menschen so eine Kindheit hatten wie du sie schilderst. Ich hätte angst davor meinkind zu schlagen, ich hab aber auch angst sie mit genauso viel angst das ihr was zu stößt zu erziehen. Ich werd schon verrückt wenn ein mann auf der straße mein kind anspricht... Vllt ein wenig übertriebenaber ich kanns nicht ganz abstellen
BrinaAusFL
BrinaAusFL | 24.09.2010
12 Antwort
Dann können
wir uns ja die hand geben. Meine war sowas von schlimm, das ich heute ne Therapie deswegen mache.Kindesmisshandlungen stand bei meiner Mutter an der Tagesordnung.Geschlagen wo es nur ging.Ich durfte nichts haben, wenn man mir was schenkte hat sie es mir sofort abgenommen, dann entweder verkauft, weggeworfen oder verschenkt. Ich habe seit sehr langem keinen Kontakt mehr zu meiner Sogenannten Mutter, die es nicht verdient hat sie so zu nennen. Würde sie mir über den weg laufen, würde ich ihr das selbe antun was sie mit mir gemacht hat.Sie hatte mir die kindheit genommen, mußte zu früh im Haushalt helfen, auf meine Brüder aufpassen und nie was mit meinen Freundn machen. Liebe??Umarmungen?? sowas gab es bei uns nicht. Umsomehr liebe ich mein Kind, sag ihr wie lieb ich sie habe und knuddel mit ihr. Es ist zuviel passiert, und würde hier den rahmen sprengen.Aber eins werde ich dieser Frau nie verzeihen, sie war der grund warum sie mein Bruder mit 18 jahren erhängt hat LG
Angel78
Angel78 | 24.09.2010
13 Antwort
@Terabithia81
Ja bin schon in behandlung deswegen, die trennung von meinem mann war erst dieses Jahr im Mai, naja und jetzt habe ich erst unser 3. kind zur welt gebrahct von daher war das alles nicht so einfach, war dann im frauenhaus mit meinen Kleinen, naja jetz haben wir ne Wohnung, nicht so toll, aber besser wie mit dem arshc, der ja die vatershcaft von der kleinsten abstreitet, schrecklich eh. habe zu meiner großen schwester noch kontakt, verstehen uns sehr gut und haben auch früher shcon zusammen gehalten obwohl sie um einiges älter ist wie ich.
Mariechen1234
Mariechen1234 | 24.09.2010
14 Antwort
@Mariechen1234
ich kann wirklich nur sagen auch wenns hart ist sei froh das du den los bist du tust es ja auch für deine kinder und was er da bringt mit dem jüngsten zwerg finde ich schon heftig aber wir wachsen daran glaub mir und ich weiß das du das schaffst du hast nämlich schon den richtigen weg eingeschlagen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
15 Antwort
@Terabithia81
Ja unsere mittlerste das ist seine prinzessin und auch unseren sohn hat er geshclagen er wäre ein versager und nur solche sachen, ich wollte meinen kindern eigentlich nicht den vater nehmen aber es ging nicht anders zumal er nur noch getrunken hat.
Mariechen1234
Mariechen1234 | 24.09.2010
16 Antwort
Ich musste sogar in der Klapse.
Meine kindheit war einsam und sehr sehr viel brügel. Meine mutter beleidigte mich sogar in meiner jugend. Und meine kinder könnte ich nicht schlagen. Da soll mich lieber ein auto überfahren .
LoveMAMA
LoveMAMA | 24.09.2010
17 Antwort
@Mariechen1234
glaub mir es ist immer besser das die kinder dann ohne so jemanden aufwachsen wie mit einem der trinkt und prügelt das prägt die ein ganzes leben und sie leiden dann genauso darunter wie du unter deiner oder andere unter ihrer vergangenheit ... zumindest brauchst du dir dann nie deswegen vorwürfe machen das du sie wo rausgerissen hast .. denn es ist wirklich zu ihrem besten und auch zu deinem !!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
18 Antwort
beschissen!
mein erzeuger war mit meiner mum verheiratet und hat uns drei kinder gehabt. was macht der vogel? geht in den puff und findet das auch noch ok!!! ohrfeigen und aufn arsch geschlagen wurden wir immer wieder mal. auch einfach so mal ohne grund. im ernst!!! ich habe nieeeee verstanden warum wir jetzt angebrüllt werden und so mies behandelt werden. meine geschwister und ich reden heute noch darüber, weil uns das so sehr geprägt hat... eins weis ich: NIEMALS werde ich das selbe bei meinem sohn machen! lieber hacke ich mir die hand ab oder kleb mir den mund zu als ihm sowas anzu tun!!!! denn ich weis, wie sich das anfühlt... tja... und dann als mein erzeuger wieder geheiratet hat, dann fing die hölle richtig an. meine stiefmutter hat mir das leben so schwer gemacht wie es nur ging... mit 17 bin ich ausgezogen und bin heute mit meinem sohn so FREI und GLÜCKLICH wie noch nie!!!! ich genieße das leben und das möchte ich auch an ihn weitergeben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2010
19 Antwort
hi du
ich habe meine erfahrungen mit meinen eltern gemacht. vernachlässtigt, geschlafgen, vergewsaltigt usw... aber meine kinder werden so etwas nie erleben das habe ich mir geschworen..
zwillis10
zwillis10 | 24.09.2010
20 Antwort
...
Ich war gut behütet, musste aber relativ früh eine gewisse Selbständigkeit lernen, da meine Eltern beide viel arbeiteten. Es gab eine gewisse Strenge und dennoch relativ viele Freiheiten in unserer Familie. Von Hausarrest hielten unsere Eltern nichts. Es gab höchstens mal ein "du bleibst heute zu Hause". Wir konnten/können mit ihnen über alles sprechen. Gewalt, die meiner Ansicht nach schon bei einem Klaps anfängt, hat in der Erziehung nichts zu suchen. Ich sehe als Basis in der Familie Liebe und Vertrauen, und ich denke, dass Kinder ihren Eltern vertrauen müssen. Wenn Kinder vor ihren Eltern aber Angst haben, wie können sie ihnen dann vertrauen? Warum sollte ein Kind seinen Eltern erzählen, dass es was angestellt hat, wenn es eh nur Dresche dafür kriegt? Kinder können sich gegenüber ihren Eltern aber auch nicht wehren, müssen den Frust aber kompensieren. Was bringt das? Wer sein Kind schlägt, weil es etwas nicht versteht, der hat doch nur ein Problem mit seiner eigenen Dummheit.
Myrmidone
Myrmidone | 24.09.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

was würdet ihr machen ?
30.08.2016 | 12 Antworten
unfassbar .das arme mädel
28.02.2015 | 12 Antworten
Gerichte aus eurer Kindheit
24.11.2014 | 21 Antworten
Was würdet ihr machen?
28.09.2012 | 11 Antworten
Was würdet ihr tun? - Geburtstag
20.01.2012 | 11 Antworten
serien eurer kindheit
03.11.2011 | 62 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading