Mein Mann macht mich waahnsinnig!

yvonnealgieri
yvonnealgieri
09.09.2010 | 29 Antworten
Hallo,
ich weiß nicht mehr weiter, nicht mehr wie ich mich verhalten soll und und und.
Vor acht Monaten kam unsere Tochter zur Welt. Anfangs war es natürlich schwer wieder ins Leben zu finden mit Haushalt, Kind und sich selbst unter einen Hut zu bekommen. Aber ich hab's bisher ganz gut hinbekommen. Meine Wohnung hab ich sehr gut im Griff, und der Kleinen gehts auch gut. Nur in letzter Zeit darf ich mir von meinem Mann, der spät abends nach Hause kommt, warum hast du dies nicht gemacht, warum hast du das so gemacht, warum liegen die Windeln hier.. puuuh, das nervt. Ich habe ihn gebeten mich nicht so unter Druck zu setzen dass ich Miss Super Wife sein könnte. Er hat's eingesehen. Aber gestern komm ich nach dem Sport heim, und er hat mir provokativ ein paar Windeln, die ich noch nicht weggeräumt hatte, mitten in Gang gelegt. Seinen Dreck liegen lassen, die Kleine nicht gescheit gefüttert - er hat es halt nicht hinbekommen - das Gemüse, dass er nicht mag, hat er auf den Balkon gestellt, weil es ihm zu stark riecht und nichts hat er aufräumen können. Er hat auch keine Stellung dazu genommen. Er meinte, es hat ihn aufgeregt, das er für die Kleine keine Lätzchen finden konnte als sie brüllte vor Hunger, und dann diese Windeln..
Nunja, heute morgen ist er einfach gegangen. Ich fühl mich verarscht. Die Windeln liegen imemrnoch. Ich hab keine Ahnung ob ich heut die Wohnung aufräumen soll oder nicht, ob ich den Dreck von seinen Arbeitsschuhen im Gang kehren soll oder nicht. Mich überfordert das alles. Es regt mich auf, dass ich tue und tue und tue und das kommt dabei raus - nichts! Nur schlechte Kritik. Ich werd verrückt! Wahrscheinlich ist heut erneut ein Streit angesagt .. wie komm ich nur aus diesem Teufelskreis raus?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hmmmm
Kann es sein, dass nicht nur Du mit der Situation überfordert bist / warst, sondern auch Dein Mann?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2010
2 Antwort
das
kenne ich. manchmal hat mein mann auch so anfälle. allerdings nicht so in dem ausmaß. kommt immer darauf an wie es an der arbeit war. meistens hilft er mir. nicht beim putzen oder so, aber wenigstens den müll raus bringen oder die kleine versorgen. das hilft mir auch. mehr sollte er auch nciht tun, denn wenn er es macht, kann er es mir eigentlich nciht recht machen. was das rumliegen seiner klamotten angeht, habe ich es aufgegebn mich darüber zu ärgern. er ändert es doch nicht. versuche damit lockerer umzugehen. ich weiß ist schwer aber dann ist das leben für dich auch einfacher. Kopf hoch!!
danimart
danimart | 09.09.2010
3 Antwort
@tiki1409
Ja, das Gefühl hab ich auch, wenn ich ihn mit der Kleinen alleine lasse. Er bekommts nicht hin oder schlecht. Ja, er hat die Windeln mir so hingelegt, das es das erste war, was ich sehe, wenn ich heimkomme ...
yvonnealgieri
yvonnealgieri | 09.09.2010
4 Antwort
Puh
Ja das ist ein Teufelskreis, manche Männer stellen sich das alles so leicht vor und sind dann erstaunt warum manches nicht gemacht ist. Was du tun sollst kann ich dir leider nicht raten, denn ich kenne weder dich noch deinen Mann und somit weiß ich nicht welche Handlungen was bei Euch auslösen. Bei uns war es ähnlich, nicht das meiner gemeckert hätte, aber er selbst hat halt einfach gar nichts mehr gemacht und dachte das läuft schon so, bis ich da mal Klartext geredet habe ... Nun gut im Moment leben wir auf einer Baustelle, da wir Ende Sept. umziehen aber auch was das betrifft, bleibt leider 90% der Arbeit an mir hängen : (
Mysti1976
Mysti1976 | 09.09.2010
5 Antwort
...
Ganz einfach ... dann würde ich den Dreck den er macht da hin tun wo er sich immer aufhält und wenn es vor sein Bett ist. Mein Mann macht das auch ... Da wird die leere Magarinedose wieder in den Kühlschrank gestellt oder die leere Eisbox ins Kühlfach ... Seine Socken zieht er im Wohnzimmer aus uns lässt die dann liegen und seine Arbeitsklamotten hängt er an die Garderobe und erwartet von mir das ich weiß, dass sie gewaschen werden soll. Auch wir diskutieren öfter darüber und er meint dann immer: "Du bist doch den ganze Tag zu Hause und hast Zeit! Ich arbeite den ganzen Tag, dakann ich ja von dir erwarten das du die Wohnung in Ordnung hälst!" Ok ... da hat er ja nicht ganz unrecht. Ich habe auch kein Problem damit Ordnung zu schaffen, aber es wäre halt schön wenn er mit helfen würde diese Ordnung dann auch zu halten. Aber das versteht er noch nicht so ganz ... aber ich gebe nicht auf ... das kapiert der noch :-)
DodgeLady
DodgeLady | 09.09.2010
6 Antwort
Ich denke mal, da kommst Du sehr schlecht raus.
Bei mir sieht es nicht viel besser aus. Ich weiß, wovon Du redest. Ignorier sein dummes Geschwätz, denn Du weißt, was Du am Tag geleistet hast. Du musst ihm, nur weil er arbeiten geht, nichts beweisen. Bei mir kommen jeden Tag noch Kontrollanrufe dazu, ob ich dieses und jenes erledigt habe, dort angerufen habe, bei ... war usw. Gehe ich nicht ans Telefon, wird rumgeschrien. Ich hab sogar mal einen Anschiss bekommen, weil ich um 17.00 Uhr noch nicht mit bügeln fertig war, nur weil er da von der Arbeit heim kam. Da habe ich gefälligst fertig zu sein. Für die Windeln schaff Dir am besten einen Windeleimer an, wo Du sie gleich entsorgen kannst. Und wenn er sich um die Kleine alleine kümmern soll, dann leg ihm am besten alles hin. Männer können gut dumm stellen.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.09.2010
7 Antwort
@yvonnealgieri
Denk immer dran: Männer sind manchmal a bisserl blöd im Hirn ... können ned von zwölf bis mittag denken und meinen, den großen maxe spielen zu müssen. Statt Dich zu unterstützen, arbeitet er eigentlich gegen Dich. Ich würde versuchen, in Ruhe mit ihm zu reden und ihm klarzumachen, dass Du es nicht einsiehst, Dich von ihm tyrannisieren lässt. Jetzt ist das Zwergerl gerade mal 8 Monate alt, was meinst, wie es bei Dir daheim manchmal ausschauen wird, wenn das Kind krabbelt oder läuft. Das Kind braucht Ansprache, will Motivation, will unterhalten werden und es braucht dazu die Eltern ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2010
8 Antwort
@Wichtelchen
Soll ich denn jetzt streiken und alles liegen lassen oder soll ich eher alles so machen wie bisher, wegräumen und weiter machen? Das sind doch total kindische Aktionen von ihm! Ich weiß, ich muss es letztendlich aufräumen, da er es heute abend auch nach Klartext nicht wegräumen würde. So ein Sch ... !!
yvonnealgieri
yvonnealgieri | 09.09.2010
9 Antwort
Huhu
Also ich würde ihn ein Wochenenden mal mit der Lütten allein lassen damit er sieht wieivel arbeit es überhaupt ist. Hast du nicht jemanden der zwischendurch gucken gehen kann wie es beiden geht wenn du fort bist. ALso ich finde das ist nur gerecht. Ansonsten kann ich Dir eigentlich nicht viel helfen weil meiner macht es nicht, aber trost Pflaster habe ich auch für Dich meiner lässt auch überall seine Sachen rum liegen so dass ich ihm alles hinter her räumen muss. So dass ich manchmal ausflippen könnte. Da müssen wir zusammen halten aber anders herum hätten wir auch nichts mehr um uns aufzuregen oder? LG
Sabsab85
Sabsab85 | 09.09.2010
10 Antwort
@Wichtelchen
ist bei dir aber auch schon heftig, würde meinen was husten.wenn da so dinger kommen.geht ja an die psyche gruß
lissi08
lissi08 | 09.09.2010
11 Antwort
@yvonnealgieri
Das mit dem Dreck liegen lassen und gar nichts im Haushalt machen habe ich vor Jahren auch schon so gemacht, wobei es mich selber unheimlich stört, wenn nicht aufgeräumt ist. Er soll mal sehen, wie es aussieht, wenn die Frau nichts im Haushalt macht. Bie mir war es so, dass es ihn nicht gestört hat, zumindest äußerlich. Er sagte nur, er würde es ja eh nicht wegräumen. Wie es nu bei Deinem Mann ist, weiß ich nicht, da tickt ja jeder ein wenig anders. Wenn alles Stricke reiße, bleibt Euch nur noch die Trennung, über die ich bei meinem Mann im Moment stark nachdenke.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.09.2010
12 Antwort
Hallo
bei uns war es auch mal ne Zeit so, es war einfach alles falsch.Kein Kaffee fertig oh mein Gott wie kann ich. Wir haben viel und lange drüber geredet. Am Ende hat er zugegeben, das er einfersüchtig.Er kam nicht gleich damit zu recht, das sich nicht mehr so viel Zeit für Ihn hatte und Abends müde war und keinen Bock zum po ... hatte.Er liebt sein Kind über alles keine Frage, heut geht es gut und er hilft sogar im Haushalt mit. Rede mit Deinem Mann, bei uns hat es geholfen. Viel Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2010
13 Antwort
@Wichtelchen
äh sorry aber ich bin sprachlos ... mit so jemanden lebst du zusammen? der dich anruft und nachfragt ob du dies und jenes schon gemacht hast wie n kleines kind was man kontrollieren muss? wie hält man sowas aus???? und wozu geld rausschmeißen für nen extra windeleimer? die dinger kann man ja wohl im normalen hausmüll entsorgen was keine 2handgriffe sind ... mein mann macht auch nich viel ... halt das normale ... tägl. müll wegbringen, er holt getränke, kümmert sich um die gelben säcke, im winter hängt er die wäsche im keller ab und auf weil wir so weit oben wohnen und der korb ja recht schwer is ... aber das genügt mir auch wenn ich auch noch arbeiten gehe und dann noch den restl. haushalt mache ... aber solche ansagen nee sorry ... wo leben wir denn ... meiner findet auch nich immer alles an mausis kram ... hab ihm dann einmal gezeigt wo alles liegt usw teilweise beschriftet und dann gings ... aber selbst wenn ers nich gefunden hat..vielleicht scheißt er mich deswegen noch an..
gina87
gina87 | 09.09.2010
14 Antwort
@lissi08
Das kannst Du laut sagen. Irgendwann stumpft man ab und lässt es über sich ergehen, frisst es in sich rein und weint es still und heimlich wieder aus. Man will nichts sagen, weil man Angst hat, es wird noch schlimmer. Ich gerate dann in eine heftige Diskussion mit ihm, und meine Kraft und Energie für die Kinder geht dabei verloren.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.09.2010
15 Antwort
@Wichtelchen
oh nee geht gar nich.dann würde ich lieber alleine weiter leben.kenn das auch von meiner mum, sie war auch jahre lang so ein stilles mäuschen.hat sich von meinem dad, auch unterkriegen lassen.jetzt zum glück nich mehr.hat sich von ihm getrennt und lebt jetzt glücklich in einer neuen partnerschaft.ich habe daraus gelernt das man stark bleiben muss.und habe ein gutes selbstbewusstsein.würde mir von keiner männlichen person so ein psycho getue gefallen lassen.man hat nur ein leben und sich dann fertig machen lassen?finde das ist es nicht wert
lissi08
lissi08 | 09.09.2010
16 Antwort
@gina87
Wie ich das aushalbe, habe ich meiner vorigen Antwort schon geschrieben. Ja, ich weiß, jeder Außenstehende sagt jetzt, warum trennt die sich nicht von ihm? Ich bin im Moment noch auf Arbeitssuche und somit finanziell von ihm abhängig, bekomme vom Amt auch kein Geld, da ich bis vor Kurzem einen 400 EUR Job hatte. Ich will auch nicht ganz von Hartz IV leben. Und im Lebenslauf sieht es auch nicht schön aus, wenn das steht alleinerziehend mit zwei Kindern. Mein Mann macht rein gar nichts im Haushalt, gut ich bin ja zu Hause. Auch am WE tut er keinen Handschlag. Selbst das Auto soll ich sauber machen, ich würde es ja schließlich fahren. Da sagte ich zu ihm, dass ich dann seine Klamotten auch nicht mehr waschen und bügeln brauche, da ER sie ja trägt.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.09.2010
17 Antwort
Danke
Danke für eure Antworten. Ich bin sehr traurig. Ich werde ihn gleich übers Handy ankündigen, dass sobald er heimkommt, ich gehen werde. Ich werde nicht aufräumen, nichts kochen und ihm die Kleine in die Hände drücken. Ich muss hier jetzt mal klar eine Grenze ziehen, dass er mich mit seinem Verhalten fertig macht - und es an meine Psyche geht. Ich stille meine Kleine abends nicht mehr, das funktioniert schon. Ihr wird es schon gut gehen. Aber ich muss hier raus.
yvonnealgieri
yvonnealgieri | 09.09.2010
18 Antwort
@lissi08
Das mit dem Selbstbewusstsein ist ja mein Problem, das hat er alles kaputt gemacht. Ich bin kein Kämpfer, gebe sehr schnell auf. Und da er um das Sorgerecht seiner Kinder kämpfen wird, habe ich mich nicht getraut, mich von ihm zu trennen. Wenn ich die verlieren würde, wäre das eine Katastrophe.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.09.2010
19 Antwort
@Wichtelchen
ja ey sorry dann lieber so als mit som psychoterror zu leben ... dann steht da halt alleinerziehend mit 2 kindern ja und? das stünde auch da wenn de arbeit hättest , wenn du getrennt von ihm wärst ... dann lieber voll hartz4 als sowas ... ich würd die krise kriegen ... abstumpfen ja und bei jedem anderem nacher machste es schon aus angst weil du denkst er könnte genauso sein? lass dich nich unterkriegen ... ich fänds auch nich schön von meinem mann finanziell abhängig zu sein, schon gar nich wenn er son arsch is ... dann lieber voll hartz4 und fertig ... und das heißt ja noch lange nich daste davon bis ans lebensende leben musst ... lasst euch nich soviel gefallen ... auch männer können was zuhause machen ... mein mann arbeitet 7 tage die woche minium 7ßstd aufwärts ... dem würd ich was husten wenn der zuhause keinen finger krumm machen würde ... soweit kommst noch ... selbst wenn ich den ganzen tag zuhause wär ...
gina87
gina87 | 09.09.2010
20 Antwort
@Wichtelchen
warum solltest du dann das sorgerecht verlieren?ich bin zwar auch jung aber, solange eine mutter ihr kind umsorgt , es nicht vernachlässig wird, nicht misshandelt wird.wird doch einer mutter das sorgerecht nicht weggenommen.und falls es zu einer trennung kommt, ist das kind bei der mutter und der vater hat seine besuchszeiten.soweit ich das weiß.
lissi08
lissi08 | 09.09.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Hilfe mein Mann spinnt ,aber richtig :-(
10.02.2015 | 10 Antworten
Was soll ich nur mit Meinem Mann machen?
16.05.2013 | 40 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading