Wieviel Zeit verbringen eure Männer mit den Kindern?

cowgirl
cowgirl
18.10.2009 | 14 Antworten
Mein Mann drückt sich, wo es nur geht, damit er nicht auf die Kinder aufpassen muß! Wir haben Zwillinge, die jetzt 2 Jahre alt werden! Mein Mann arbeitet Vollzeit im Büro! Am Abend macht er dann gar nichts, außer vorm Computer sitzen, oder mit seinem Vater quatschen, der im selben Haus wohnt. Außer beim Umziehen und zu Bett bringen hilft er mit! Wenn ich ihn dann am Wochenende frage, dass er auf die Kinder schauen soll, damit ich bei meinen Pferden wenigstens den Stall misten kann, gibt es gemurre und sein Kommentar, "wenns sein muß, aber beeile dich!" Ich hab schon gar keine Lust mehr zum Fragen, weil ich ständig angemotzt werde!
Und dann wenn ich mal schnell noch abends, wenn die Kinder im Bett sind zum Einkaufen fahre und er aufpassen soll, (er muß ja eh nur Hören, wenn
was sein sollte), dann komme ich wieder heim, er sitzt bei seinem Vater ein Stockwerk tiefer, alle Türen zu und kein Babyphonl Das macht mich wütend! Sein einziger Kommentar: Ich hab doch eh vor 5 Minuten nachgeschaut! Dabei war ich schon seit 10 Minuten da und er immer noch bei seinem Vater unten! Das kotzt mich an!
Auf Dauer halte ich das nicht aus, aber er läßt sich nichts sagen! Er braucht ja schließlich seine Freizeit zum Ausspannen! Irgendwann platzt mir der Kragen, aber dann? Ich traue ihm zu, dass er uns dann rauswirft, aus seinem Haus!
Was würdet ihr tun? Soll ich mal zu einer Familienberaterin gehen?
Wieviel Freizeit steht mir als Mutter zu?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
würde mich trennen suche dir ne beratung er muss sich auch kümmern ist ja der vater
pobatz
pobatz | 18.10.2009
2 Antwort
hi
also mein mann versucht jede freie minute mit unserer kleinen zu verbringen...geh zu ner beratungsstelle du machst dich sonst kaputt
gina87
gina87 | 18.10.2009
3 Antwort
das kenn ich.
war bei meinem mann auch immer so. bin inzwischen glücklich geschieden und habe einen neuen partner..... versuch mit ihm zu reden, am besten mit professioneller hilfe. wenn das nichts nützt, dann solltest die konsequenzen daraus ziehen. laß dich nicht kaputt machen.
Nightangel
Nightangel | 18.10.2009
4 Antwort
...
Also einige Mütter hier haben Männer ... verstehe das gar nicht! Mein Mann ist so toll! Der steht Nachts auf wenn die Kleine weint, füttert sie oder verbringt den ganzen Tag mit ihr. Er sagt immer sie soll sich auch an ihn gewöhnen und nicht immer den ganzen Tag mit mir zusammen sein. Immerhin macht er ja auch die Eingewöhnung im Kindergarten. Kann es sein das du, als die Zwillis da waren immer alles allein gemacht hast? Vielleicht hast du ja auch Fehler gemacht und ihm immer alles abgenommen?
SandyF
SandyF | 18.10.2009
5 Antwort
Hallo
Mein Freund, kümmert sich wenns hoch kommt einmal die Woche für eine Stunde um unseren Sohn. Wir wohnen nicht zusammen, weil es im Moment noch nicht geht, aber meistens kommt er auch erst spät Abends und da schläft der Kleine. Mir macht es nix aus, ich war seit der Geburt des Kleinen immer ganz alleine mit ihm, das beweist aber nur, dass man dafür keine Männer braucht. Aber bei Zwillingen ist das was ganz anderes. Da muss dein Mann sich kümmern. Mit einem Kind schafft man das, aber nicht mit zwei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2009
6 Antwort
oh mann
wenn mein so ein mann hat, brauchste keine Feinde mehr , -) ich hab noch glück meiner wollte schon immer Kinder haben und will seine Tochter immer bei sich haben. zuviel ist aber auch nicht gut, sie braucht nur ein laut von sich geben und schon steht er auf der Matte. ich muss dazu sagen das er vollzeit arbeitet und ich 1 jahr zuhause bleibe. dann versucht sie das selbe mit mir.... das ist nervig aber das mit dem rausschmiess ist schon hart, glaubste das wirklich?? dann kannste ihn ja nie die meinung sagen weil du imer denken muss:oh blos nichts sagen sonst müssen wir ausziehn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2009
7 Antwort
...
mein mann steht auch auf wenn fine weint hat sie immer gefüttert gewickelt und mir auch mal abgenommen auch jetzt er kümmert sich viel um sie wenn er die zeit hat nimmt er sie mit
pobatz
pobatz | 18.10.2009
8 Antwort
@SandyF
Hi, danke für die Antwort! Nein, ich habe von Anfang an meinen Mann mit einbezogen. Anfangs hat er mich noch recht unterstützt! Er beschäftigt sich schon noch mit den Kindern, aber nur wenn er Lust hat, und dann nur für kurze Zeit! Es gibt Tage, da spielt er ganz schön mit Ihnen, oder singt ihnen beim Bettgehen was vor, aber nur wenn ich auch da bin! Als wolle er mir keine Freizeit gönnen! Ich bin ja nur Hausfrau und hab den ganzen Tag zur freien Verfügung!!! Er arbeitet 10 Stunden am Tag!
cowgirl
cowgirl | 18.10.2009
9 Antwort
...
ich würd mir das nicht bieten lassen.. ich würde ihm ein ultimatum stellen...entweder er kümmert sich mit um die kinder und unterstützt mich oder ich gehe... man kannst sich doch nicht zum sklaven seines mannes machen lassen.. du scheinst ja eh schon alles allein zu machen, somit würde sich wohl nicht viel ändern wenn du alleinerziehend sein würdest...
jeanny2611
jeanny2611 | 18.10.2009
10 Antwort
nörgeln oder loben
manchmal hat sowas auch einen anderen grund, vielleicht hat er das gefühl, dass du ihm nichts zutraust? wenn er denn mal wieder kurz aufpasst damit du zum stall kannst, dann sag doch: vielen, vielen dank, was würde ich nur ohne dich machen. oder wenn er die kinder nimmt: danke, du kannst echt gut mit kindern umgehen. manche männer brauchen ständiges egostreicheln, damit sie tolle väter sein können. das stinkt zwar zum himmel, aber es kann sich wirklich lohnen, über seinen eigenen schatten zu springen, und zu loben, obwohl es tausende gründe zum nörgeln gibt!
schnitzler
schnitzler | 18.10.2009
11 Antwort
Also...
ich verstehe Dein verzweifeln! Anderseids gibt es Männer die weit weniger mit ihren Kindern machen! Du bekommst keine anerkennung für das alltägliche! Aber dennoch liegt es in Deiner Hand! Du mußt da mit kleinen Tricks arbeiten, ihm das Gefühl geben das wenn er mal was macht, er es auch gut gemacht hat! Wenn er das nächste mal ohne babyphone unten sitz , dann nimm das babyphone bring es zu ihm runter sag ihm danke fürs aufpassen, leider hast Du etwas vergessen und geh! Halbe stunde Spazieren oder so...! Gib ihm das gefühl das Du ihm dankbar bist, das Du weißt wie schwer es ist auch für ihn! das Du es zu schätzen weißt das er sein bestes gibt , trotz 10 h arbeit! Dann gib ihm an den woe mal die möglichkeit ein zwei stunden etwas nur für sich zu machen ohne das er sich dabei schlecht vorkommen muß! Zieh das eine weile durch und dann gönn auch Du Dir Offiziell mal ein zwei Stunden Auszeit!Ja Du bekommst auch kein lob.. das sind nun mal Männer manche brauchen die Bestätigung! Dann klappts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2009
12 Antwort
Hi!!!
Soll ich dir ma was sagen???? Ich hab seit 17 Monaten net einen einzigen Tag Freizeit gehabt, war net ein einziges mal ohne Kinderwagen vor der tür und und und. Mein mann kommt jeden tag um 16 Uhr heim und an den WE´s is er auch immer da.trotzdem bleibt ALLES an mir hängen.ich weiß auch net wie das weitergehen soll.Er hat den Kleinen noch net ein einziges mal gewickelt und auch noch nie gebadet.Wenn er auf ihn aufpassen soll weil ich am herd steh oder so, sieht das meistens so aus:mein Mann hockt vor´m Fernseher und hätte es am liebsten, daß der Kleine ganz brav neber ihm sitzt und mit guckt.In der Schwangerschaft hat er große Töne gespckt, was er denn net alles machen will mit seinem Sohn.....anstatt mal mit ihm auf´n Spielplatz zu gehen daß ich mal nur eine Stunde für mich hab......oder sich ma lmit ihm hinsetzen und spiele....nix!!!Er liebt den Kleinen überalles aber er is zu faul sich mal länger als 5 Minuten um ihn zu kümmern.Ich weiß auch net wo das noch hin führen soll.....
jennysun81
jennysun81 | 18.10.2009
13 Antwort
@schnitzler
Wie wahr, wie wahr. Du sprichst mir aus der Seele. Bei uns war es anfangs auch schwierig und mein Mann hat sich schwer getan bei unserem Ersten, ich hab ihn immer gelobt, obwohl ich mir manchmal meinenTeil dabei dachte Heute ist er der Beste Papa den man sich vorstellen kann, er verbring jede freie min mit den Jungs. Spielt Fußball mit ihnen, macht Radtouren, baut Lego.... Hilft beim Hü machen und vieles mehr. Manchmal muß man geduldig sein Männer können oft auch erst mit älteren Kindern gut umgehen..... Ach ja und noch was brennt mir auf der Seele, trennung ist nicht immer die bessere Lösung. Eine Familienberatung kann echt helfen, männern geht es oft wie uns sie verstehen uns einfach nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2009
14 Antwort
Danke
Lieben Dank für Eure Antworten, ich werde sie mir zu Herzen nehmen!
cowgirl
cowgirl | 18.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading