Allein Schlafen

chrispei2003
chrispei2003
07.02.2009 | 14 Antworten
Mein Sohn, knappe 10 Monate schläft bis jetzt immernoch in unserem Bett. Das wis für uns auch ok so, denn er wird noch häufig nachts munter und bekommt auch noch 1 -2 Flaschen. So haben wir ihn gut unter KOntrolle, niemand wird erst richtig wach und muss aufstehen. Nun wird es aber langsam Zeit, das er in seinem Bett schläft und vor allem allein einschläft. Bis jetzt lege ich mich nähmlich immer mit hin bis er schläft. Meistens geht das ziemlich schnell, aber heute waren es mal wieder 2 Stunden. Da hatte ich dioe faxen dicke und habe ihn in sein Bett gelegt. Am Anfang fand er das echt witzig und stand immer wieder auf. Nach ca. 30 min fing er dann an mit schreien und obwohl wir gefühlte 100 mal bei ihm waren ihn beruhigt haben und ihn hingelegt haben, hat alles nichts genützt. Nach 1 Stunde haben wir dann aufgegeben, weil er keine Minute liegen geblieben ist und ich bin wieder mit ihm in unser Bett, wo er dann endlich 22:30 Uhr ! einschlief. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und hat ein paar Ratschläge für uns.

Vielen Dank im voraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
eignes bett
ich habe diese probleme nicht gehabt das ich Ihn nicht aus dem gemeinsammen bett kriege da mein mann und ich uns einig waren das wir nicht nur eltern sondern auch ein paar sind und das ehebett uns gehört als paar. denoch hat natürlich auch unser sohn manchmal einschlafprobleme die wir mit flasche schlafmusik und dabei köpfchen streicheln und popo wackeln ganz gut hinbekommen. so fühlt er das mama da ist und gewöhnt sich dann evtl an sein bett
Angios
Angios | 08.02.2009
13 Antwort
....
Das sind wirklich Flexib. Zeiten... Meine Tochter 8Monate bekommt gegen 20 uhr ihren Brei o die Flasche und danach gehts ins Bett so das wir ab um 21.30 Zeit für uns haben... gut die süße schläft auch durch ohne Wach zu werden... Aber jeder hat sein eigenen Rhytmus da... Wünsche euch viel Glück das das klappt das dein Sohn in seinen Bett schläft
MyMäusel
MyMäusel | 07.02.2009
12 Antwort
...
MIt Papa klappt es leider gar nicht. In den Zeiten sind wir auch sehr flexible. Zw. 19:30 Uhr und 23:00 Uhr ist alles dabei. Oft wird er nach dem Einschlafen noch 2-3 mal munter, wo ich wieder 15-45 min bei ihm liegen muss. Das geht mit der Zeit ganz schön an die Substanz.
chrispei2003
chrispei2003 | 07.02.2009
11 Antwort
Meiner ist 18 Monate und ich bleib auch bei ihm bis er einschläft
Klar hab ich auch nicht immer Lust dazu, aber meistens genieße ich unsere gemeinsame Zeit. Ich hab gemerkt, wenn es sehr lange dauert, ist er noch nicht müde. Schaffe ich ihn am nächsten Tag eine halbe Stunde später zu Bett, dauert es statt 1h nur 0, 5h. Vieleicht spannst du auch mal den papa mit ein?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2009
10 Antwort
Das kenn ich auch
Wir meistens ich habe in hingelegt in gestreichelt und gekrault wen er nich einschlief lass ich im eine geschichte nach wunsch vor wen dan nicht dan sang ich ein lidchen und streichelte in dabei schlief er immer ein. Das wichtigste dabei ist gedult, und nicht aufgeben das ist der gröste fehler den man machen kan. Viell erfolk
REGINA_85
REGINA_85 | 07.02.2009
9 Antwort
Das Baby hat sein Bett...
Also unsere Tochter schläft vom 1 Tag an in ihrem Bett. Mir wäre das auch zu gefährlich... Und ab der 2Wo hat sie in ihrem Zimmer geschlafen. Ich hab da ein Sofa stehen und wenn sie damals Hunger hatte hab ich mir es dort gemütlich mit ihr gemacht... Somit haben wir auch keine Probleme damit... Ich/ Wir wollen auch mal Abends abschalten und nicht noch dort auf das Kind achten... Es gibt ja Babyphons da hörst du ja sofort ob was ist.... Lg
MyMäusel
MyMäusel | 07.02.2009
8 Antwort
Meine Kleine ist 21 Monate und braucht mich auch zum einschlafen
weil sie es einfach so gewohnt ist, aber sie liegt in ihrem bett und ich singe und halte ihre hand! das ist klar dass das nicht gleich funtioniert wenn es bis jez anders war, aber ich würde ihn auch weiter bei euch schlafen lassen wenn es euch nicht stört! oder eben bei ihm bleiben zum einschlafen gleich in seinem bett oder ihn dann ins bett tragen nach 10 min. wenn das funktioniert? Ich finde es auch ok so bei uns, denn babys die alleine einschlafen müssen finde ich arm. Wenn meine kleine in der nacht munter wird dann hole ich sie zu uns! Lg
nintsch
nintsch | 07.02.2009
7 Antwort
***
Also ich würd ihn in sein Bett legen! Dann würd ich mich mit einen bequemen Stuhl daneben setzen bis er eingeschlafen ist! Er muß sich ja auch erst mal an SEIN Bett gewöhnen! Wenn er das geschafft hat, wird er es auch bald akzeptieren alleine einzuschlafen! So als Ritual waschen, Zähne putzen, ne runde kuscheln und dann ins Bett!
biene-maya
biene-maya | 07.02.2009
6 Antwort
einschlafen
mir geht es vor allem um das einschlafen. denn in der letzen Zeit verbringe ich meinen Abende im Bett mit ihm mit singen, steichen... Wir können ihn ja nicht allein im Bett lassen wen wer wach ist da er ja sonst raus krabbelt und rausfällt.
chrispei2003
chrispei2003 | 07.02.2009
5 Antwort
.....
Unsere Tochter hat von anfang an immer in Ihrem Bett geschlafen, da es uns auch einfach viel zu gefährlich war wenn wir uns im Bett drehen usw. denn wenn man fest schläft bekommt man das ja nicht so mit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2009
4 Antwort
Wenn es euch nicht stört,macht doch weiter wie bisher
Mein Großer ist 16 Jahre, der schläft allein ein im eigenen Bett. Alles eine Frage der Perspektive. Ich finde "der Weg ist das Ziel."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2009
3 Antwort
Genau das haben wir auch durch...
Genau so war es bei uns auch, wir mußten uns immer mit hinlegen, bis unser Sohn eingeschlafen war. Aber ihn von einer Minute auf die andere in sein eigenes Bett zu legen und dann schreien lassen und dann doch aufgeben find ich nicht so gut, weil der Zwerg dann ganz durcheinander ist. Erst muß er mit der Situation klar kommen, daß er in seinem Bett ist, dann ohne Mama und dann wenn er lange genug geschrien hat, bekommt er doch seinen Willen. Gewöhn ihn langsam um und vorallem, wenn du damit anfängst halte durch und zieh es durch, wichtig ist dabei natürlich, daß der kleine merkt, daß Mama oder Papa immer da sind und vorallem war mir immer ganz wichtig, daß das alles ganz ganz liebevoll mit viel Streicheleinheiten abläuft.
Silberveilchen
Silberveilchen | 07.02.2009
2 Antwort
hmm,
verstehe grad nicht, warum er denn jetzt plötzlich im eigenen bett schlafen soll, wenn es euch doch eigentlich gar nicht stört? unsere kleine schläft auch noch mit bei uns, und da wird sich so schnell auch nichts dran ändern :-) wenn er eure nähe nicht mehr so braucht, dann wird er sich schon abnabeln. wenn du aber unbedingt auf woanders schlafen bestehst, dannleg ihm doch ne matratze neben euer bett, dann ist er nicht mehr drin, aber er hat nach wie vor eure nähe :-)
Tana93
Tana93 | 07.02.2009
1 Antwort
nee
meine ist auch 10 monate und schläft in ihrem eigenen bett neben meinem bett und wenn sie nachts wach wird, hol ich sie zu mir. aber wir hatten bei der umstellung auch keine probleme. nur schreien lassen könnte ich nicht, kann mein kind nicht weinen hören. schläft er denn trotzdem noch im schlafzimmer? und wenn du erstmal dabei bleibst, bis er schläft? seine hand oder wange streichelst? und nach und nach die zeit ein bisschen runterschraubst. lg
julchen819
julchen819 | 07.02.2009

ERFAHRE MEHR:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
hey darf man allein
01.06.2012 | 9 Antworten
schwanger und fühl mich allein
22.04.2012 | 4 Antworten
jung,allein,nicht "reich" RIESEN angst
20.02.2012 | 11 Antworten
Umgangsrecht, wer ist allein erziehend?
19.02.2012 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading