Musste eben weinen liest selbst

JeJu
JeJu
12.11.2008 | 32 Antworten
Liebe Mami,
jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er
liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein
kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht
so richtig, was passiert ist.

Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu
existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln,
aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und
Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt,
wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu
verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit,
nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte
ich mich ganz tief mit Dir verbunden..

Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir
geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut
gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa
zurückschrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir
bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl
soviel weinen musstest. einmal hast du den ganzen Tag
geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir
nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte.
An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches.
Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen
Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche
Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut
über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und
näher und ich schrie immer wieder:' Mami, Mami,
hilf mir bitte, hilf mir!'

Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich
schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss
das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein
unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf.
Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen
schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein
ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass
ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein
Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du
mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen
lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu
machen- nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume
wurden zerschlagen.

Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte,
spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles
andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es
vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich
konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir
angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen,
dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht,
die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich
auch nicht mehr den Atem , um sie auszusprechen, . Ich
war tot. Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich
wurde von einem riesigen Engel zu einem großen,
wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch
immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden.
Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf
seinen Schoß. Jesus sagte mir, dass er mich liebt und
dass Gott mein Vater ist.

Da war ich glücklich. Ich fragte ihn, was denn dieses
Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: '
Abtreibung. Es tut mir so leid, mein Kind, denn ich
weiß, wie sich das anfühlt.' Ich weiß nicht was
Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des
Monsters.

Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und
wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich
habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte
leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das
Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich
wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe,
bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also,
Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung.
Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du
dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
heikles thema
ich bin im allgemeinen auch nicht gerade für abtreibung. denn jeder sollte sich nunmal im klaren sein, dass geschlechtsverkehr ganz schnell zu einer schwangerschaft führen kann. aber alle verlassen sich auf die pille etc. ... ABER: mir ist es lieber, eine frau treibt frühzeitig ab, , weil sie weiß, sie wäre keine gute mutter; statt ihre kinder irgendwann verkommen, verhungert oder sonst wie aufzufinden. Sicher wäre adoption auch eine möglichkeit - aber wer kann mit dem gefühl leben, dass da draußen irgendwo dein kind rumläuft und du keine chance hast, es kennenzulernen?
MuDy
MuDy | 12.11.2008
31 Antwort
das stimmt schon
aber warumim gottes namen muss es sooft zu abtreibungen kommen??? man kann es heute ohne probleme verhindern schwanger zu werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
30 Antwort
nein du verstehst nicht und wie die andere mutter
ihr könnt niemanden verurteilen nur weil er abtreibt hallo wenn es doch so scheise und unmoralisch ist warum darf man es von gesetzt aus her es ist verdammt nochmal verboten und meine einstellung ist doch nicht krank es ist jeden seine sache und nicht eure warum er abtreibt usw jeder mensch der es macht muss dann selber mit sich zurecht kommen und nicht ihr lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 12.11.2008
29 Antwort
Also
ich muß jetzt hier auch mal was sagen... als ich mit meiner maya schwanger war habe ich solche briefe gehaßt und habe meine finger ruhig gehalten weil ich dachte na wenn die kleene da is wird es besser...aber nein ich find sie immer noch furchtbar..auch wenn es um abtreibung geht, es ist ein sternenkindbrief.... hat hier schonmal jemand daran gedacht das es hier mami´s gibt die schwanger sind und angst haben ihr kind zu verlieren weil komplikationen aufgetreten sind????oder das es hier auch mütter gibt die ein sternenkind haben und mit den briefen nicht zurecht kommen???? es gibt hier ne gruppe die von einer sternenmami gegründet wurde.... bitte stellt die briefe und gedichte da ein..... lg ela
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
28 Antwort
@lu
also du verstehst echt nix es geht sich nicht um behinderte kinderoder kranke es geht sich um die leute die ihre kinder abtreiben weil sie sie doch nicht wollen oder einfach nicht aufgepasst haben und davon gibt es mehr als genug und solchen leuten sollte man ja wohl mal klar machen was es heißt ein kind abzutreiben ...aber seh du das wie du willst ...treib ab wie du willst wasweiß ich deine einstellung ist krank..hier verurteilt niemand die leute die kranke kinder abtreiben sondern leute die abtreiben weil es ihnen gradnicht passt ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
27 Antwort
@lucasandra
des sagt doch keiner aber man kann keinen verurteilen nur weil ich es selber nicht gut heiße oder jeder soll selber wissen was er mit seinen köper macht oder nicht lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 12.11.2008
26 Antwort
.....
Auch wenn ich nun am liebsten von einigen gesteinigt werde, aber liebe Mamis, kommt mal wieder auf den Boden. Vorweg, ich selbst halte auch nichts von Abtreibung, aber.......schon mal darüber nachgedacht das es in einzelnen Fällen gute Gründe gibt es doch zu tun ????? Jemanden für sowas zu verurteilen oder es gar zu pauschalisieren ist nicht in Ordnung. Manchmal denke ich das viele einfach zu viel Zeit haben sich in Dramen rein zu steigern die sie selbst nicht betreffen und sich anschliessend die Mäuler zerfetzen wie böse doch jemand ist der nicht in ihrem Sinne handelt. Denkt mal genau drüber nach ob es sogar nicht doch Gründe geben würde bei denen sogar ihr abtreiben würdet....wie zb Vergewaltigung, Behinderungen oder gar die eigene Gesundheit. Man kann wen dafür verurteilen wenn es wer wissentlich mehrmals macht, aber doch nicht jemanden dem Dinge passieren für die er nichts kann !!!
cuteangel
cuteangel | 12.11.2008
25 Antwort
ja klar rede doch nicht so ein blödsinn mal echt
wenn es mord wäre warum gibt es das denn also und sag nicht nur weil man so oder so denkt würd man es tun nur wei du etwas verurteilst muss jeder so denken wie du oder was ganz bestimmt nicht sorry aber sowas kann ich gar nicht ab sachen zu behaupten du kannst in di menschen nicht schauen und kennst sie nicht lebe ruhig weiter in deiner traumwelt aber behinderte kinder darf man abtreiben die leben ja nicht oder wie ja das ist die richtige einstellung ja klar lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 12.11.2008
24 Antwort
tut mir leid
es tut mir unglaublich leid, dass deinem kind soetwas passiert ist.... darf ich fragen, wie es dazu gekommen ist????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
23 Antwort
natürlich
ist nicht jede verhütung sicher aber es gibt ja wohl genug bei denen es fahrlässigkeit ist oder glaubst du echt das jede 2te frau trotzpille schwanger wird??? wie sie in den talk shows behaupten???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
22 Antwort
Ich denke aber schon das wenn eine Frau
so einen Brief liesst das sie erst mal nachdenkt das das Kind lebt und auch je nachdem wie weit es ist Gefühle hat, und vielleicht das Kind austrägt, und wenn sie es dann zur Adoption freigibt ist ja auch schon etwas positives daran.Es gibt viele Menschen die sich Kinder wünschen und keine kriegen können. Aber was solls. Die Menschen die sowas machen weil ihr Kind behindert ist oder nicht überlebensfähig, gut ihre sache. Aber es zu machen aus Selbstsucht und Angst vor der Zukunft, ist schlicht und einfach MORD!!!!! Und wer was dagegen sagt, würde es selber machen und kann es sich nur nicht eingestehen. Das wars ich gehe jetzt zu dem Kind was leben durfte weil ich verantwortung gelernt habe.
CindyJane
CindyJane | 12.11.2008
21 Antwort
oh wie traurig
bin echt grad voll damit beschäftigt, dass ich nicht gleich los heule
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
20 Antwort
abtreibungsbrief
dieser brief bringt überhaupt nichts und lässt auch sicher keine abtreibungen verhindern. sachlchkeit und vernünftige argumente würden wohl eher etwas bringen als solche sinnlosen briefe! briefe die nur leid und schmerz verursachen helfen niemandem! ganz sicher nicht! und ich wiederhole mich nochmal: ich bin KEIN abtreibungsfan, nicht ansatzweise...
scarlet_rose
scarlet_rose | 12.11.2008
19 Antwort
so ein scheis
woher willst du das wissen das sie nicht gedacht haben kannst du in die menschen reinchauen nein also rede nicht so ein blödsinn keine verhütung ist 100% man kann immer ungewollt schwanger werden es heißt ja nicht das jeder der abtreibt nicht verhütet hat oder lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 12.11.2008
18 Antwort
Lucasandra so war es
auch gemeint das es nicht nochmal passiert.Schliesslich kann man das geschehene nicht rückgängig machen.Aber für die Zukunft, kann man es verhindern.
CindyJane
CindyJane | 12.11.2008
17 Antwort
@cindyjane
sehr gut vll bewirkt es ja was muss ja nicht ein 2tes mal passieren....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
16 Antwort
****
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 12.11.2008
15 Antwort
also
da es hier leute gibt die nicht verstehen was daran falsch ist oder es schlecht finden das sowas hier rein gesetzt wird ...Gehts nochß?? das gedicht trifft es genau ...denn immerhin löschen viel zu viele jeden verdammten tagihr kind aus weuil sie es nicht wollen oder sonst was ...die leute die es müssen tuen glaub ich jedem von uns leid aber das ist an die menschen gerichtet die leben umbringen weil sie nicht gedacht haben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
14 Antwort
das is ja total traurig!
NicoleS19
NicoleS19 | 12.11.2008
13 Antwort
Blödsinniger gefühlsduseliger Quatsch
von extremen Abtreibungsgegnern. In welchem Magazin steht sowas?????
Lenisina
Lenisina | 12.11.2008

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Schreien und Weinen im Schlaf
10.11.2013 | 9 Antworten
eben war der notarzt da (Vorsicht lang!)
04.07.2013 | 21 Antworten
War eben beim Erstrimesterscreening
05.11.2012 | 17 Antworten
Laterne selbst basteln
16.10.2012 | 10 Antworten
Vor dem Baby weinen
10.10.2012 | 6 Antworten
Man hört/liest so viel Schlechtes
12.09.2012 | 9 Antworten
Baby 8 wochen nur am weinen :(
07.05.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading