Unsere Katze

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.12.2007 | 7 Antworten
Ich weiss, das passt hier nicht rein..
Seid ca 2 Wochen haben wir die Katze meines Mannes von seinen Eltern abgeholt, damit sie bei uns lebt. Diese Katze bedeutet meinem Mann sehr viel .. als er noch bei seinen Eltern gewohnt hat, war die Katze sein ein und alles .. Er liebt Tiere allgemein..
Und als wir unseren Söhnchen beerdigt haben, hat mein Mann überhaupt nicht mehr geredet .. tagelang.. Und da bin ich zu seinen Eltern, und habe seine Katze geholt. Und es hat was gebracht. Mein Mann ist wieder er selbst. Er kümmert sich so rührend um das Tier. Das hilft ihm, mit der Trauer vertig zu werden. Die Katze ist total lieb, sie ist stubenrein, macht kein Unsinn, also bin ganz zufrieden. Sie lässt sich auch von mir streichel. Aber sobald mein Mann aus dem Haus ist, ist sie ganz anders. Sie versteckt sich den ganzen Tag vor mir. Sie kommt nicht mal raus, wenn sie Hunger hat. Und ich kann sie in der Wohnung auch nicht finden! Klingt doof, unsere Wohnung ist 76qm. Mein Mann geht um 7.30-17.30 Uhr arbeiten. Und die Katze ist die ganze Zeit irgendwo in ihrem Versteck. Sobald mein Mann nach Hause kommt, ist die Katze wieder ganz normal. Dann läuft sie zuerst in die Küche und isst was, weil sie ja den ganzen Tag nichts gefuttert hat, und dann schnell aufs Klo. Ich denke, dass die Angst vor mir hat. Aber wenn mein Mann zu Hause ist, kommt die Katze zu mir an, und ist total lieb, lässt mit sich spielen und erlaubt dass ich sie streichele. Ich mag sie so .. warum hat sie nur so eine Angst?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Katzen haben leider so unterschiedlich Charaktere
wenn sie angst vor dir hätte würde sie sich ja auch sonst nicht anfassen lassen.....alsoe vieleicht mag sie nur die Situation nicht wenn dein Mann nicht da ist...vieleicht denkt sie er kommt nicht wieder.....ich würde sagen verwöhnt die Katze streichelt sie und zeigt ihr das das jetzt ihr zu hause ist...sie muss sich auch erst mal umgewöhnen....
tinchris
tinchris | 07.12.2007
6 Antwort
________
Katzen sind ans Haus "gebunden". Sie muss sich erst an die neue umgebung gewöhnen. Das einzige was sie kennt ist halt Dein Mann. Ich würde versuchen sich mit ihr zu beschäftigen. Dann wird es bestimmt besser.
Allen
Allen | 07.12.2007
5 Antwort
Katzen
haben leider ihren eigenen Kopf. Meine sind auch manchmal so. Am Tage wollen die kaum was von einen wissen, es sei denn es gibt futter.....da ist ja Frauchen wieder die Größte und es wird um die Beine um die Wette geschmust sodas Frauchen manchmal fast über die drüberfällt......typisch. Vielleicht hilft dir ja dieser Spruch: Der Unterschied zwischen einer Katze und einem Hund ist, dass Hunde kommen, wenn sie gerufen werden, und Katzen eine Nachricht entgegennehmen und sich später wieder bei dir melden. Irgendwie trifft das auf alle Katzen zu. LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 07.12.2007
4 Antwort
Katzen..
Hi! Also ich hab vor 3 Jahren 2 "neue" Katzen aus dem Tierheim bekommen und eine davon war genauso wie du es beschreibst, nur dass sie erst rausgekommen ist als sie dachte ich wäre weg, dann schnell futtern aufs Klo und wieder weg.. Hat dann ein bissl gedauert, aber dann kam sie auch mal ganz kurz aus dem Versteck hat mich angeschaut und wieder weg und diese Phasen wurden immer länger und irgendwann hat es sie nicht mehr gestört dass ich da bin ;) Die Betreuerin vom Tierheim meinte das wäre normales Revierverhalten denn sie kommt "neu" in ein bestehendes "Revier" und sieht dann denjenigen der dort lebt als "Reviervorsteher" und vor dem hat sie erstmal Respekt denn in der Natur würde sie ja als "Reviereindringling" von dem jenigen angegriffen werden. Und deinen Mann kennt sie ja schon sehr lange und sieht ihn wahrscheinlich als "Untergeordneten" in der Rangfolge an
Yaisha
Yaisha | 07.12.2007
3 Antwort
Warte mal ab...
katzen sind sehr eigensinnig. Lass ihr noch ein bischen Zeit. Gib ihr ein Lieblingsleckerchen, wenn Dein Mann nicht da ist. Irgendwann wird sie merken, dass sie auch zu dir kommen kann, wenn er nicht da ist.
nicoundmama
nicoundmama | 07.12.2007
2 Antwort
Vielleicht hat sie
sich noch nicht so richtig eingelebt. Ich glaube Tiere habe da ein sehr feines gespür wenn es Menschen schlecht geht. Habe da gestern etwas gehört wo ich sofort an euch denken musste.... Weiß nicht wie icch das jetzt schreiben soll ohne das es vielleicht verletzrnd wirkt... Wenn Mutter, Vater, Oma oder Opa sterben stirbt ein Teil der Vergangenheit.Wenn Bruder, Schwester, Frau oder Mann stirbt, dann stirbt ein teil der Gegenwart aber wenn ein Kind stirbt dann stirbt die Zukunft von einem und das ist schwer zu verstehen das die Zukunft vorbei ist bevor sie überhaupt angefangen hat. Das ist schwer zu verarbeiten.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 07.12.2007
1 Antwort
ich gehe davon aus
das sie sich erst daran gewöhnen muss mit dir alleine zu sein lass sie einfach irgendwann wird sie schon kommen wenn sie merkt das du ihr ja auch nichts böses willst. vielleicht hat sie aber mit frauen schon schlechte erfahrungen gemacht. lg teufelchen p.s.: ich habe drei kater zwei von denen liesen sich nie von uns streicheln die dritte war ein richtiger schmusekater, jetzt ist es so das mein sohn alle katzen streicheln kann nur wir können sie immer noch nicht alle streicheln.
Teufelchen666
Teufelchen666 | 07.12.2007

ERFAHRE MEHR:

wie Katzennetz befestigen?
21.08.2013 | 7 Antworten
spüren katzen das man schwanger ist?
21.02.2013 | 11 Antworten
Katze und baby
19.09.2011 | 24 Antworten
baby katze stirbt fast hilfe
26.04.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading